Responsive image


Projektdauer: 06.05.2021 - 31.03.2024

Medikamenteneinsatz in der deutschen Milchviehhaltung (Doktorandenförderung Nachhaltigkeit)

Seit 2014 hat Deutschland mit der 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes das erklärte politische Ziel, den Einsatz von Antibiotika in der Veterinärmedizin zu reduzieren. Dieses Ziel wurde am 28.01.2022 mit dem Inkrafttreten des neuen Tierarzneimittelgesetzes erneut bestätigt. Den Einsatz von Antibiotika am Tier so weit wie möglich zu reduzieren ist deshalb sinnvoll, weil dieser genauso wie beim Einsatz am Menschen die Bildung von Antibiotikaresistenzen bei Krankheitserregern fördert. Und die zu...

Gesundheit Gesundheitssystem Nachhaltigkeit Tierwohl

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Johannes Holzner

Projektdauer: 01.05.2021 - 31.10.2023

Tanzende Flocken: Entwicklung einer universellen ressourcenschonenden Oberflächenbehandlungsanlage in einem neuartigen Trockenverfahren basierend auf pflanzlichen Fasercompounds

Die Oberflächenbearbeitung wie Entfetten, Reinigen, Entgraten, Aufrauen von Bauteilen ist eine häufige Anwendung in industriellen Sektoren und wird heutzutage entweder lösungsmittel- oder wasserbasiert durchgeführt. Beide Verfahren beinhalten jedoch gravierende Belastungen der Umwelt (Lösungsmittelentsorgung, Wasserverbrauch, Energie). Deshalb ist es das Ziel dieses Verbundprojekts, eine kostengünstige Oberflächenbehandlungsanlage (1 m3 Fassungsvermögen, Bearbeitungszeit < 5 min) mit einem...

Entfettung Fasern Kunststoffverarbeitung Metallverarbeitung Nachhaltige Produktionsverfahren Oberflächenbehandlung Partikel Weitere Forschungsfelder

Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Sabine Grüner-Lempart

Projektdauer: 01.05.2021 - 30.04.2023

Machbarkeitsstudie zu Moorzertifikaten und Kompensationsmaßnahmen (CO2-Regio)

Klimaschutz ist, trotz der aktuellen Corona Krise, eine der zentralen Zukunfts-Herausforderungen. Alle Bereiche der Gesellschaft werden mehr oder weniger stark vom Klimawandel betroffen und können ihrerseits einen Beitrag zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel leisten. Neben der Entwicklung von gesamtstaatlichen Rahmenbedingungen für politische Maßnahmen ist aber auch das privatwirtschaftliche und kommunale Engagement gefordert.Zunehmend sind daher Konzepte gefragt, wie eine reg...

Humus Klimaschutz Klimawandel Kompensation Landnutzung Moroe Wald Zertifikate

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Matthias Drösler

Projektdauer: 01.05.2021 - 31.07.2022

Waldmoorrenaturierung auf Hochmoorstandorten im Staatsforst - Bewertung der Klimaschutzwirkung (KliWaMo)

Moorschutz bedeutet Klimaschutz. Diese Aussage ist seit einigen Jahren nicht mehr nur den Menschen bekannt, die sich mit Mooren beschäftigen, sondern inzwischen in der breiten Bevölkerung angekommen. Spätestens seitdem die Klimakrise in allen Medien präsent ist, hat der Moorschutz in Deutschland stark an Bedeutung gewonnen.

Klimaanpassung Klimaschutz Klimawandel Moor Moorschutz Waldnaturschutz

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Matthias Drösler

Projektdauer: 01.05.2021 - 30.04.2022

Monitoring von Pegelständen und Wasserentnahmen gemäß Merkblatt "Bewässerungsbrunnen" der LFU (BruMo)

Aufgrund einer teils erheblichen Ausweitung der Bewässerungsaktivitäten in Landwirtschaft und Gartenbau und anhaltend niedriger Grundwasserstände bzw. einer zu geringen Grundwasserneubildung wird die Grundwasserentnahme zur Erhaltung der Tinkwasserversorgung teilweise stark reglementiert bzw. nur unter Auflagen genehmigt. Bereits bei der baulichen Ausgestaltung der Brunnen kommen auf die Landwirte erhebliche Kosten zu. Hinzu kommen Forderungen bezüglich des Betriebes der Anlage. Unter anderem...

Bewässerung Grundwasser Nachhaltigkeit

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Sebastian Peisl

Projektdauer: 01.04.2021 - 31.03.2024

Zwischenfrüchte als agronomische Maßnahme für nachhaltige Bodenfruchtbarkeit und Ertragssicherheit (BonaRes CATCHY 3)

„BonaRes“ steht für „Boden als nachhaltige Ressource für die Bioökonomie“. Bei dieser Förderinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) steht die nachhaltige Nutzung der knappen Ressource Boden im Vordergrund. Ziel von "BonaRes" ist es, das wissenschaftliche Verständnis von Bodenökosystemen zu erweitern und die Produktivität der Böden und deren anderen Funktionen zu verbessern sowie neue Strategien für eine nachhaltige Nutzung und Bewirtschaftung von Böden zu entwickeln...

Ertragsarchitektur Fruchtfolge Landnutzung Stabile Isotopen Stickstoff-Mineralisation Zwischenfrucht


Projektdauer: 01.04.2021 - 31.12.2023

Raumnutzung von Saatkrähen in Bayern

Saatkrähen zählen nicht zu den beliebtesten Vogelarten. Die Schäden, die sie in landwirtschaftlichen Kulturen anrichten, können beträchtlich sein, wurden aber in Bayern bisher nur punktuell gemeldet. In einem Modellprojekt soll ein wirksames Saatkrähenmanagement initiiert werden, das verschiedene Möglichkeiten zur Prävention landwirtschaftlicher Schäden untersucht. Der Ansatz ist, das Auftreten von Schadensmustern durch Saatkrähen wissenschaftlich fundiert im Jahresverlauf zu untersuchen. D...

Biodiversität Nachwachsende Rohstoffe Saatkrähe

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Christoph Moning

Projektdauer: 01.04.2021 - 30.10.2022

Alpenmoore und Klimaschutz

Entwicklung von Methoden zur Ableitung eines Klimaschutzpotenzials und Vernetzung von Akteur:innen für die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen

Umweltvorsorge

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Matthias Drösler

Projektdauer: 01.03.2021 - 28.02.2023

Energieeffiziente Raumklimatisierung mit Pflanzen: Ressourcenschonende Konditionierung der Innenraumluft durch dezentrale Vertikalbegrünungen (Green4indoor)

Die im Projekt green4indoor angestrebten Entwicklungen zielen auf eine Optimierung von vertikalen Innenraumbegrünungssystemen ab, die die Regelung des Raumklimas unterstützen und somit eine Energieeinsparung im Gebäude ermöglichen. Der Einsatz von energie- und kostenintensiven Luftkonditionierungsanlagen in Bestandsgebäuden kann mithilfe dezentraler Befeuchtung über die Evapotranspiration der Innenraumbegrünung reduziert werden. So kann die Begrünung zur Luftbefeuchtung und -kühlung eingesetz...

Umweltvorsorge

Projektleitung HSWT: Dr. rer. hort. Annette Bucher

Projektdauer: 21.02.2021 - 25.10.2021

Die Stechpalme im Gebiet der bayerischen Voralpen: Vorkommen und Genetik

Als immergrüne, relativ frostempfindliche Baumart, des (süd-)westlichen Europas gehört die Stechpalme (Ilex aquifolium) zu den möglichen Gewinnern des Klimawandels. So wurde im Bereich der Nord- und Ostseeküste bereits eine Ausbreitung beobachtet (Skou et al. 2012). Neben dem baltischen Areal bilden die schwäbisch-oberbayerischen, bis nach Oberösterreich ausstrahlenden Vorkommen entlang des Alpenrandes die am weitesten nach Osten reichenden Vorposten nördlich der Alpen. Im Gegensatz zum Rest ...

Biodiversität Seltene Baumarten

Verbundprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Jörg Ewald

Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)
Am Staudengarten 8 | Gebäude H11
85354 Freising

T +49 8161 71-5110
zfw[at]hswt.de

Betreuung der Projektseiten

Gerhard Radlmayr | Referent für Forschungskommunikation
T +49 8161 71-3350
gerhard.radlmayr[at]hswt.de