Responsive image

Zeitschriftenbeiträge (peer-reviewed)

2020

Hartung, C.; Andrade, D.; Dandikas, V.; Eickenscheidt, T.; Drösler, M.; Zollfrank, C.; Heuwinkel, H. (2020): Suitability of paludiculture biomass as biogas substrate biogas yield and long-term effects on anaerobic digestion. Renewable Energy (159), S.64-71.
Volltext

Tiemeyer, B.; Freibauer, A.; Albiac Borraz, E.; Augustin, J.; Bechtold, M.; Beetz, S.; Beyer, C.; Ebli, M.; Eickenscheidt, T.; Fiedler, S.; Förster, C.; Gensior, A.; Giebels, M.; Glatzel, S.; Heinichen, J.; Hoffmann, M.; Höper, H.; Jurasinski, G.; Laggner, A.; Leiber-Sauheitl, K.; Peichl-Brak, M.; Drösler, M. (2020): A new methodology for organic soils in national greenhouse gas inventories: Data synthesis, derivation and application. Ecological Indicators 2020 (109), S.0-14.
Volltext

2019

Schrapp, L.; Tobisch, C.; Schroth, O.; Blum, P. (2019): Qualität und Nutzbarkeit von OSM-Daten für landschaftsplanerische Fragestellungen. gis.Science 32 (3), S.77-86 32 (3), S.77-86.
| Volltext

Die Auswahl und Verfügbarkeit offener Geodaten, d. h. Geodaten, die frei genutzt, weiterverbreitet und weiterverwendet werden dürfen, nimmt stetig zu. Die bekannteste auf offene Geodaten spezialisierte Initiative ist das OpenStreetMap(OSM)-Projekt. Offenen Geodaten werden in vielen Bereichen der Wirtschaft und Wissenschaft großes Potenzial zugeschrieben. Diese Veröffentlichung – basierend auf dem Forschungsprojekt „Grenzüberschreitendes Konzept für Naturschutz und Naturerlebnis im Gebiet des Böhmischen Walds und der Oberpfalz“ – soll Möglichkeiten und Einschränkungen offener Geodaten am Beispiel von OSM für planungs- und tourismusbezogene Fragestellungen näher untersuchen und kritisch bewerten. Eine wichtige Frage stellt dabei die Qualität offener Geodaten dar, die von Laien erhoben wurden. Für diese Fragestellung wurde eine Methode entwickelt, wie sich Vollständigkeit (completeness) und Korrektheit (correctness) von OSM-Daten mit öffentlichen Daten systematisch vergleichen lassen. Die Anwendung dieser Methode auf drei linienbasierte Nutzungskategorien (Radwege, Wanderwege, „Skiwege“) zeigt für das Fallbeispiel Cham einen hohen Korrektheitsgrad (80-90 %) und einen relativ niedrigen Vollständigkeitsgrad (5-35 %). Infolge von Lücken und Inkonsistenzen bei der Attribuierung werden weitere Optimierungsmöglichkeiten aufgelistet sowie die Anwendung von OSM-Daten für tourismusbezogene Fragestellungen diskutiert.

Schrapp, L.; Garschhammer, J.; Meyer, C.; Reinke, M.; Blum, P. (2019): Integration von Ökosystemleistungen in die kommunale und regionale Landschaftsplanung. Naturschutz und Landschaftsplanung 51 (11), S.530-537.

Rani, M.; Lange, E.; Cameron, R.; Schroth, O. (2019): An Interactive Landscape Planning Process for Sustaining Flood Regulation in the Ci Kapundung Upper Water Catchment Area , Bandung Basin , Indonesia. . 4-2019, S.33-41.
| Volltext

Simulations and modelling are often used in many studies to assess and visualise the effects of landscape changes on environment. However, only a few studies have been conducted to assess landscape interventions to sustain ecosystem services, including hydrological processes. This paper presents an iterative and interactive process to generate landscape planning for the Ci Kapundung upper water catchment area, Bandung Basin, Indonesia, based on two development scenarios. The land change model was coupled with a hydrological model to assess the influence of land cover changes on flood risk in Bandung Basin. The result shows that the overland flow at three observation points is affected by the land cover, topography, and soil properties. Outputs from the iterative hydrologic sim- ulations suggested that conifers could be planted in the proposed river buffers in the case study area to reduce the volume of runoff flowing to the Ci Kapundung River.

Schmidkunz, M.; Schroth, O.; Zeile, P.; Kias, U. (2019): Road Safety from Cyclist’s Perspective Magdalena. REAL CORP 2019 , S.597-604.
| Volltext

Road safety is an essential design requirement in planning processes of cycling infrastructure. An evaluation criterion for safety are accident statistics, but this criterion lacks reliability with regard to cycling accidents because many accidents are not documented. In addition, an exclusive view of accident statistics only is inadequate because road safety also includes aspects such as objective as well as subjective safety of cyclists. In order to consider the cyclist’s perspective in the planning of cycling facilities, an exploratory study, based on the concept of the Urban Emotions Inititative, was carried out in Augsburg and presented in this contribution. The aim of the study was to investigate the influence of cycling infrastructure on the cyclist's stress and the perception of safety. As a result, 1040 stress situations of 26 cyclists were measured over a distance of 5.0 km using biostatistical measurement technology. 347 stress situations refer directly to road infrastructure and perceived safety. In addition, data from traffic and urban planning as well as other self-collected data regarding objective traffic safety were used to assess the cycling infrastructure. The analysis of the study shows that the objective analysis of road infrastructure and the subjective sense of safety of the cyclists are in many cases corresponding. An interesting result was that stress situations can differ in the same types of cycling facilities. A conclusion for stress and perception of safety is that constructive detail is more detached from stress triggers than the type of cycling facilities in general. An important issue is surface design. Bumps, damaged pavement and tram rails are often stressful, especially in combination with other road users. There are no clear differences in the frequency of conflicts between car drivers, pedestrians and cyclists. The number of stressful situations, in which a pedestrian was involved, was slightly predominant. Stress situations were caused through inappropriate use of cycle lanes, problems with orientation, confusing paths and a lack of acceptance of some types of cycle facilities. Base for this contribution is the bachelor thesis Road Safety from Cyclists´ Perspective.

Liu, M.; Schroth, O. (2019): Assessment of Aesthetic Preferences in Relation to Vegetation-Created Enclosure in Chinese Urban Parks: A Case Study of Shenzhen Litchi Park. Sustainability 11/6 (1809).
| Volltext

Building on the mystery/complexity/legibility/coherence model of Kaplan and Kaplan (1989) and up-to-date landscape visualization techniques, this paper presents a case study analyzing people’s aesthetic preferences for scenes with varying levels of enclosure created through vegetation. Participants were asked to view 48 computer-generated urban park scenes with different levels of enclosure and to rate them for three aesthetic preference factors: coherence, complexity, and legibility. The results are as follows: (1) If the visual and/or physical setting is enclosed, participants will give lower ratings for legibility than in open scenes. (2) Physically open scenes are rated as more coherent than physically enclosed scenes. (3) Participants rate complexity for physically enclosed scenes lower than for physically open scenes. It is concluded that enclosure as a predictor variable for landscape preference has a practical significance for future urban landscape research and designs.

Brunner, M.; Moning, C.; Tobisch, C. (2019): Ein Zollstock genügt - Einfaches Verfahren zur Beurteilung von Pflegezustand und Lebensraumeignung für Zielarten der Streuobstwiesen Oberbayerns. Naturschutz und Landschaftsplanung 51 (02), S.2-7.

2018

Stratopoulos, L.; Zhang, C.; Duthweiler, S.; Häberle, K.; Rötzer, T.; Xu, C.; Pauleit, S. (2018): Tree species from two contrasting habitats for use in harsh urban environments respond differently to extreme drought. International Journal of Biometeorology.
Volltext

Bösch, M.; Peter, E.; Franz, K.; Lorenz, M.; Moning, C.; Olschewski, R.; Rödl, A.; Schneider, H.; Schröppel, B.; Weller, P. (2018): Forest ecosystem services in rural areas of Germany: Insights from the national TEEB study. Ecosystem Services 2018 (31), S.77-83.
| Volltext

In Germany, forests cover approximately one third of the total land area, thereby providing a high variety of ecosystem services (ES), such as timber production, carbon sequestration, recreation, and other cultural services related to biodiversity protection. A national TEEB (The Economics of Ecosystems and Biodiversity) report published recently focused on ES and biodiversity in rural areas. By drawing on insights from this report, the objective of this paper is to delineate: (i) which ES forests provide especially in the rural areas of Germany, (ii) what is known about the economic values these ES have for forest enterprises and the society, and (iii) if and how the provision of these ES can be safeguarded and possibly expanded. It is shown that the German public is in general highly appreciative of forests. Nevertheless, many of the societally desirable forest ES are not being marketed at the moment.

Stratopoulos, L.; Duthweiler, S.; Häberle, K.; Pauleit, S. (2018): Effect of native habitat on the cooling ability of six nursery-grown tree species and cultivars for future roadside plantings. Urban Forestry & Urban Greening 30, S.37-45.
Volltext

2017

Tiemeyer, B.; Bechtold, M.; Belting, S.; Förster, C.; Schubert, E.; Dettmann, U.; Frank, S.; Fuchs, D.; Gelbrecht, J.; Jeuther, B.; Laggner, A.; Rosinski, E.; Leiber-Sauheitl, K.; Sachteleben, J.; Zak, D.; Drösler, M. (2017): Moorschutz in Deutschland – Optimierung des Moormanagements in Hinblick auf den Schutz der Biodiversität und der Ökosystemleistungen. Bewertungsinstrumente und Erhebung von Indikatoren. BfN-Skripten 462. Hrsg.: Bundesamt für Naturschutz.
Volltext

Heintze, G.; Eickenscheidt, T.; Schmidhalter, U.; Drösler, M. (2017): Influence of soil organic C content on the greenhouse gas emission potential after application of biogas residues or cattle slurry. Pedosphere 27 (5), S.807-821.
Volltext

2016

Kühnau, C.; Böhm, J.; Reinke, M. (2016): Von der Theorie zur Umsetzung: Stadtnatur und doppelte Innenentwicklung - Empirische Ergebnisse einer Befragung deutscher Großstädte und Handlungsempfehlungen. Natur und Landschaft 91 (7), S.329-335.
Volltext

Metzger, C.; Heinichen, J.; Eickenscheidt, T.; Drösler, M. (2016): Impact of land use intensity on the relationships between vegetation indices (NDVI, LAI), photosynthesis and biomass of intensively and extensively managed temperate grassland fens. Grass and Forage Science, S.1-14.
Volltext

Tiemeyer, B.; Borraz, E.; Augustin, J.; Bechtold, M.; Beetz, S.; Beyer, C.; Drösler, M.; Ebli, M.; Eickenscheidt, T.; Fiedler, S.; Freibauer, A.; Giebels, M.; Glatzel, S.; Hoffmann, M.; Höper, .; Leiber-Sauheitl, K.; Peichl-Brak, M.; Roßkopf, N.; Sommer, M.; Zeitz, J. (2016): High emissions of greenhouse gases from grasslands on peat and other organic soils. Global Change Biology, Accepted manuscript online: 31 MAR 2016.
Volltext

Metzger, C.; Eickenscheidt, T. (2016): Impact of land use intensity on the relationships between vegetation indices (NDVI, LAI), photosynthesis and biomass of intensively and extensively managed temperate grassland fens. Grass and Forage Science, accepted for publication.

2015

Jian, L.; Kang, J.; Schroth, O. (2015): Prediction of the visual impact of motorways using GIS. Environmental Impact Assessment Review 2015 (55), S.59-73.
| Volltext

Large scale transportation projects can adversely affect the visual perception of environmental quality and re- quire adequate visual impact assessment. In this study, we investigated the effects of the characteristics of the road project and the character of the existing landscape on the perceived visual impact ofmotorways, and devel- oped a GIS-based prediction model based on the findings. An online survey using computer-visualised scenes of different motorway and landscape scenarios was carried out to obtain perception-based judgements on the vi- sual impact.Motorway scenarios simulated included the baseline scenario without road, originalmotorway,mo- torways with timber noise barriers, transparent noise barriers and tree screen; different landscape scenarios were created by changing land cover of buildings and trees in three distance zones. The landscape content of each scenewasmeasured in GIS. The result shows that presence of amotorway especially with the timber barrier significantly decreases the visual quality of the view. The resulted visual impact tends to be lowerwhere it is less visually pleasant with more buildings in the view, and can be slightly reduced by the visual absorption effect of the scattered trees between themotorway and the viewpoint. Based on the survey result, eleven predictorswere identified for the visual impact prediction modelwhichwas applied in GIS to generate maps of visual impact of motorways in different scenarios. The proposed predictionmodel can be used to achieve efficient and reliable as- sessment of visual impact of motorways.

Metzger, C.; Jansson, P.; Lohila, A.; Aurela, M.; Eickenscheidt, T.; Belelli-Marchesini, L.; Dinsmore, K.; Drewer, J.; van Huissteden, J.; Drösler, M. (2015): CO2 fluxes and ecosystem dynamics at five European treeless peatlands – merging data and process oriented modeling. Biogeosciences 12, S.125-146.
Volltext

Eickenscheidt, T.; Heinichen, J.; Drösler, M. (2015): The greenhouse gas balance of a drained fen peatland is mainly controlled by land-use rather than soil organic carbon content.. Biogeosciences 12, S.5161-5184.
Volltext

Schroth, O.; Pond, E.; Sheppard, S. (2015): Evaluating presentation formats of local climate change in community planning with regard to process and outcomes. Landscape and Urban Planning 2015 (142), S.147-158.
| Volltext

This study synthesizes two evaluations of a local climate change planning process in a rural town in British Columbia (Canada), which was supported through landscape visualizations. First, the impact of the visualizations, based on scientific environmental modeling and presented in three different presentation formats, verbal/visual presentation, posters and a virtual globe, was evaluated with regard to immediate impacts during the process. Second, the long-term impacts on decision-making and actual outcomes were evaluated in a retrospective evaluation 22 months after the end of the initial planning process. Two results are highlighted: according to the quantitative pre-/post-questionnaires, the visualizations contributed to increased awareness and understanding. Most importantly, the retrospective evaluation indicated that the process informed policy, operational and built changes in Kimberley, in which the landscape visualizations played a role. The post interviews with key decision-makers showed that they remembered most of the visualizations and some decision-makers were further using them, particularly the posters. The virtual globe seemed to be not a “sustainable” display format suitable for formal decision-making processes such as council meetings though. That may change with the further mainstreaming of visualization technologies or mobile devices. Until then, we recommend using display formats that can be re-used following a specific planning event such as an Open House, to ensure on-going support for effective decision-making over the longer-term.

2014

Cornelius, C.; Heinichen, J.; Drösler, M.; Menzel, A. (2014): Impacts of temperature and water table manipulation on grassland phenology. Applied Vegetation Science 17 (4), S.625-635.
Volltext

Leppelt, T.; Dechow, R.; Gebbert, S.; Lohila, A.; Augustin, J.; Drösler, M.; Fiedler, S.; Glatzel, S.; Höper, .; Järveoja, J.; L\\ae rke, P.; Maljanen, M.; Mander, Ü.; Mäkiranta, P.; Minkkinen, K.; Ojanen, P.; Regina, K.; Strömgren, M. (2014): Nitrous oxide emission hotspots from organic soils in Europe. Biogeosciences Discuss. 11, S.9135-9182.
Volltext

Schmid, H.; Drösler, M.; Werle, P. (2014): Can a bog drained for forestry be a stronger carbon sink than a natural bog forest? Biogeosciences 11, S.3477-3493.
Volltext

Hoffmann, M.; Jurisch, N.; Borraz, E.; Hagemann, U.; Drösler, M.; Sommer, M.; Augustin, J. (2014): Automated modeling of ecosystem CO2 fluxes based on periodic closed chamber measurements: a standardized conceptual and practical approach. Agricultural and Forest Meteorology 200, S.30-45.
Volltext

Abdalla, A.; Hastings, A.; Bell, M.; Smith, J.; Richards, M.; Nilsson, M.; Peichl, M.; Löfvenius, M.; Lund, L.; Helfter, C.; Nemitz, E.; Sutton, M.; Sutton, M.; Lohila, A.; Laurila, T.; Dolman, A.; Belelli-Marchesini, L.; Pogson, M.; Jones, E.; Drewer, J.; Drösler, M.; Smith, P. (2014): Simulation of CO2 and attribution analysis at six European peatland sites using the ECOSSE model. Water, Air, and Soil pollution 225 (11).
Volltext

Mauder, M.; Drösler, M.; Heidbach, K.; Werle, C.; Schmid, H. (2014): Ecosystem scale methane fluxes in a natural temperate bog-pine forest in southern Germany. Agricultural and Forest Meteorology 198, S.273-284.
Volltext

Eickenscheidt, T.; Heinichen, J.; Augustin, J.; Drösler, M. (2014): Short-term effects of biogas digestate and cattle slurry application on greenhouse gas emissions affected by N availability from grasslands on drained fen peatlands and associated organic soils. Biogeosciences 11, S.6187-6207.
Volltext

Eickenscheidt, T.; Heinichen, J.; Augustin, J.; Freibauer, A.; Drösler, M. (2014): Nitrogen mineralization and gaseous nitrogen losses from waterlogged and drained organic soils in a black alder (Alnus glutinosa (L.) Gaertn.) forest. Biogeosciences 11, S.1-16.
Volltext

Schroth, O.; Angel, J.; Dulic, A.; Sheppard, S. (2014): Visual Climate Change Communication: From Iconography To Locally Framed 3D Visualization. Environmental Communication: A Journal of Nature and Culture 2014 (8|4), S.413–432.
| Volltext

Climate change is an urgent problem with implications registered notonly globally, but also on national and local scales. It is a particularly challenging case of environmental communication because its main cause, greenhouse gas emissions, is invisible. The predominant approach of making climate change visible is the use of iconic, often affective, imagery. Literature on the iconography of climate change shows that global iconic motifs, such as polar bears, have contributed to a public perception of the problem as spatially and temporally remote. This paper proposesan alternative approach to global climate change icons by focusing on recognizable representations of local impacts within an interactive game environment. This approach was implemented and tested in a research project based on the municipality of Delta, British Columbia. A major outcome of the research is Future Delta, an interactive educational gamefeaturing 3-D visualizations and simulation tools for climate change adaptation and mitigation future scenarios. The empirical evaluation is based on quantitative pre/post game play questionnaires with 24 students and 10 qualitative expert interviews. The findings support the assumption that interactive 3D imagery is effective in communicating climate change. The quantitative post-questionnaires particularly highlight a shift in support of more local responsibility.

Jones, K.; Devillers, R.; Bédard, Y.; Schroth, O. (2014): Visualizing perceived spatial data quality of 3D objects within virtual globes. International Journal of Digital Earth 2014 (7(10)), S.771–788.
| Volltext

Virtual globes (VGs) allow Internet users to view geographic data of heterogeneous quality created by other users. This article presents a new approach for collecting and visualizing information about the perceived quality of 3D data in VGs. It aims at improving users' awareness of the quality of 3D objects. Instead of relying on the existing metadata or on formal accuracy assessments that are often impossible in practice, we propose a crowd-sourced quality recommender system based on the five-star visualization method successful in other types of Web applications. Four alternative five-star visualizations were implemented in a Google Earth-based prototype and tested through a formal user evaluation. These tests helped identifying the most effective method for a 3D environment. Results indicate that while most websites use a visualization approach that shows a ‘number of stars’, this method was the least preferred by participants. Instead, participants ranked the ‘number within a star’ method highest as it allowed reducing the visual clutter in urban settings, suggesting that 3D environments such as VGs require different design approaches than 2D or non-geographic applications. Results also confirmed that expert and non-expert users in geographic data share similar preferences for the most and least preferred visualization methods.

2013

Drösler, M.; Verchot, L.; Pan, G.; Evans, C.; Bourbonniere, R.; Alm, J.; Page, S.; Agus, F.; Hergoualc'h, K.; Couwenberg, J.; Jauhiainen, J.; Sabiham, S.; Wang, C.; Srivastava, N.; Borgeau-Chavez, L.; Hooijer, A.; Minkkinen, K.; French, N.; Strand, T.; Sirin, A.; Mickler, R.; Tansey, K.; Larkin, N. (2013): DRAINED INLAND ORGANIC SOILS (chapter 2). 2013 SUPPLEMENT TO THE 2006 IPCC GUIDELINES FOR NATIONAL GREENHOUSE GAS INVENTORIES: WETLANDS; Methodological Guidance on Lands with Wet and Drained Soils, and Constructed Wetlands for Wastewater Treatment 339 pp. IPCC 2013, S.2.1-2.76.
Volltext

Kühnau, C.; Reinke, M.; Blum, P.; Brunnhuber, M. (2013): Standortfindung für Windkraftanlagen im Naturpark Altmühltal - Erstellung eines Zonierungskonzepts. Naturschutz und Landschaftsplanung 45 (9), S.271-278.
Volltext

2012

Schaller, L.; Drösler, M.; Höper, .; Kantelhardt, J. (2012): The costs of drowning GHG‐emissions in the peatlands ‐ An economic assessment of potential agricultural emission‐reduction in the LULUCF sector. [International Association of Agricultural Economists 2012 Conference, Foz do Iguacu, Brazil, August 18-24, 2012] In: International Association of Agricultural Economists, AgEcon.

Drösler, M.; Schaller, L.; Kantelhardt, J.; Schweiger, M.; Fuchs, D.; Tiemeyer, B.; Augustin, J.; Wehrhan, M.; Förster, C.; Bergmann, L.; Kapfer , A.; Krüger , G. (2012): Beitrag von Moorschutz- und -revitalisierungsmaßnahmen zum Klimaschutz am Beispiel von Naturschutzgroßprojekten. Natur und Landschaft 87 (02), S.70-76.

2011

Schaller, L.; Kantelhardt, J.; Drösler, M. (2011): Cultivating the climate: socio-economic prospects and consequences of climate-friendly peat land management in Germany. Hydrobiologia 674, S.91-104.
Volltext

Wojtkiewicz, W.; Reinke, M. (2011): Putting the Plan into Practice: Implementation of Proposals for Measures of Local Landscape Plans. Landscape Research.
Volltext

Brunnhuber, M.; Kühnau, C.; Reinke, M. (2011): Europa als Lehrinhalt in der Landschaftsarchitektur - Ziele, Strategien und Gesetze. Naturschutz und Landschaftsplanung 43 (6), S.186-187.

Schroth, O.; Pond, E.; Campbell, C.; Cizek, P.; Bohus, S.; Sheppard, S. (2011): Tool or Toy? Virtual Globes in Landscape Planning. Future Internet 2011 (3), S.204-227.
| Volltext

Virtual globes, i.e., geobrowsers that integrate multi-scale and temporal data from various sources and are based on a globe metaphor, have developed into serious tools that practitioners and various stakeholders in landscape and community planning have started using. Although these tools originate from Geographic Information Systems (GIS), they have become a different, potentially interactive and public tool set, with their own specific limitations and new opportunities. Expectations regarding their utility as planning and community engagement tools are high, but are tempered by both technical limitations and ethical issues [1,2]. Two grassroots campaigns and a collaborative visioning process, the Kimberley Climate Adaptation Project case study (British Columbia), illustrate and broaden our understanding of the potential benefits and limitations associated with the use of virtual globes in participatory planning initiatives. Based on observations, questionnaires and in-depth interviews with stakeholders and community members using an interactive 3D model of regional climate change vulnerabilities, potential impacts, and possible adaptation and mitigation scenarios in Kimberley, the benefits and limitations of virtual globes as a tool for participatory landscape planning are discussed. The findings suggest that virtual globes can facilitate access to geospatial information, raise awareness, and provide a more representative virtual landscape than static visualizations. However,
OPEN ACCESS
Future Internet 2011, 3 205
landscape is not equally representative at all scales, and not all types of users seem to benefit equally from the tool. The risks of misinterpretation can be managed by integrating the application and interpretation of virtual globes into face-to-face planning processes.

Schroth, O.; Wissen, U.; Lange, E.; Schmid, W. (2011): Visulands – A multiple case study of landscape visualization as a tool for participation. Landscape Journal 2011 (30|1), S.53–71.

2010

Juszczak, R.; Acosta, M.; Michalak, M.; Chojnicki, B.; Urbaniak, M.; Drösler, M.; Augustin, J.; Olejnik, J. (2010): Night-time CO2 chamber measurements in peatland ecosystem in Poland. Acta Agrophysica 179, S.113-131.

Chojnicki, B.; Michalak, M.; Acosta, M.; Juszczak, R.; Augustin, J.; Drösler, M.; Olejnik, J. (2010): Measurements of carbon dioxide fluxes by chamber method at Rzecin wetland ecosystem in Poland. Polish Journal of Environmental Studies 19, S.283-291.

2009

Müller, J.; Moning, C.; Bässler, C.; Heurich, M.; Brandl, R. (2009): Using airborne laser scanning to model potential abundance and assemblages of forest passerines. Basic and applied ecology 10 (7), S.671-681.

Moning, C.; Werth, S.; Dziock, F.; Bässler, C.; Bradtka, J.; Müller, J. (2009): Lichen diversity in temperate montane forests is impacted by forest structure, not climate. Forest Ecology and Management 258, S.745-751.

Moning, C.; Müller, J. (2009): Critical forest age thresholds for the diversity of lichens, molluscs and birds in beech (Fagus sylvatica L.) dominated forests. Ecological Indicators 9, S.922-932.

Fest, B.; Livesley, S.; Drösler, M.; van Gorsel, E.; Arndt, S. (2009): Soil-atmosphere greenhouse gas exchange in a cool, temperate Eucalyptus delegatensis forest in south-eastern Australia. Agricultural and Forest Meteorology 149, S.393-406.

Höll, B.; Fiedler, S.; Jungkunst, H.; Kalbitz, K.; Drösler, M.; Stahr, K. (2009): Characteristics of dissolved organic matter following 20 years of peatland restoration. Science of the Total Environment 408, S.78-83.

Reinke, M. (2009): Umsetzung von Maßnahmenvorschlägen örtlicher Landschaftspläne. Naturschutz und Landschaftsplanung 41 (5), S.145-149.

2008

Moning, C.; Müller, J. (2008): Environmental key factors and their thresholds for the avifauna of temperate montane forests. Forest Ecology and Management 256, S.1198–1208.

Drösler, M.; Augustin, J.; Förster, C.; Freibauer, A.; Hahn-Schöfl, M.; Höper, .; Kantelhardt, J.; Liebersbach, H.; Minke, M.; Müller, U.; Petschow, U.; Schaller, L.; Schägner, J.; Sommer, M. (2008): GHG-exchange and economic effects of climate friendly peatland management in Germany. Geophysical Research Abstracts, Vol. 10, EGU2008-A-09154, 2008 http://www.cosis.net/abstracts/EGU2008/09154/EGU2008-A-09154.pdf.

Schaller, L.; Kantelhardt, J.; Schägner, J.; Drösler, M. (2008): Climate-friendly peatland management in Germany: stakeholder participation and microeconomic analysis. After wise use – the future of peatlands. Proceedings of the 13th International Peat Congress 1, S.73-76.

Li, Y.; Tenhunen, J.; Owen, K.; Schmitt, M.; Bahn, M.; Drösler, M.; Otieno, D.; Schmidt, M.; Grünwald, T.; Hussain, M.; Mirzae, H.; Bernhofer, C. (2008): Patterns in CO2 gas exchange capacity of grassland ecosystems in the Alps. Agricultural and Forest Meteorology 148, S.51-68.

Fiedler, S.; Höll, B.; Stahr, K.; Drösler, M.; Schloter, M.; Jungkunst, H. (2008): The relevance of particulate organic carbon (POC) for carbon composition in the pore water of drained and rewetted fens of the "Donauried" (South-Germany). Biogeosciences Discuss 5, S.2049-2073.

Bayfield, N.; Barancok, P.; Furger, M.; Sebastià, M.; Dominguez, G.; Lapka, M.; Cudlinová, E.; Vescovo, L.; Ganielle, D.; Cernusca, A.; Tappeiner, U.; Drösler, M. (2008): Stakeholder perceptions of the impacts of rural funding scenarios on mountain landscapes across Europe. Ecosystems 11.
Volltext

Bahn, M.; Rodeghiero, M.; Anderson, M.; Dore, S.; Gimeno, C.; Drösler, M.; Williams, M.; Acosta, M.; Ammann, C.; Berninger, C.; Flechard, C.; Jones, S.; Kumar, S.; Newesely, C.; Pavelka, M.; Priwitzer, T.; Raschi, A.; Siegwolf, R.; Susiluoto, S.; Tenhunen, J.; Wohlfahrt, G.; Cernusca, A. (2008): Soil respiration in European grasslands in relation to climate and assimilate supply. Ecosystems 11, S.1352-1367.

Menrad, K.; Joiko, C.; Decker, T.; Gabriel, A.; Schmidt, B. (2008): Stoffliche Nutzung von Nachwachsenden Rohstoffen. Berichte über Landwirtschaft 86 (3), S.480-501.

Wissen, U.; Schroth, O.; Lange, E.; Schmid, W. (2008): Approaches to integrating indicators into 3D landscape visualisations and their benefits for participative planning situations. Journal of Environmental Management 2008 (89), S.184–196.
| Volltext

In discussing issues of landscape change, the complex relationships in the landscape have to be assessed. In participative planning processes, 3D visualisations have a high potential as an aid in understanding and communicating characteristics of landscape conditions by integrating visual and non-visual landscape information. Unclear is, which design and how much interactivity is required for an indicator visualisation that would suit stakeholders best in workshop situations. This paper describes the preparation and application of three different types of integrated 3D visualisations in workshops conducted in the Entlebuch UNESCO Biosphere Reserve (CH). The results reveal that simple representations of a complex issue created by draping thematic maps on the 3D model can make problematic developments visible at a glance; that diagrams linked to the spatial context can help draw attention to problematic relationships not considered beforehand; and that the size of species as indicators of conditions of the landscape's production and biotope function seems to provide a common language for stakeholders with different perspectives. Overall, the of the indicators the functions required to assist in information processing. Further research should focus on testing the effectiveness of the integrated visualisation tools in participative processes for the general public.

2006

Drösler, M.; Bergmann, L.; Freibauer, A.; Jungkunst, H.; Schultz, R.; Höll, B.; Fiedler, S. (2006): Long-term effect of fen-restoration on the C-balance and the GWP-balance. Verh. Ges. Ökol 36, S.26.

Wang, Q.; Tenhunen, J.; Schmidt, M.; Kolcun, O.; Drösler, M. (2006): A model to estimate global radiation in complex terrain. Boundary Layer Meteorology 119, S.409-429.

Wang, Q.; Tenhunen, J.; Schmidt, M.; Kolcun, O.; Drösler, M.; Reichstein, M. (2006): Estimation of total, direct and diffuse PAR under clear skies in complex alpine terrain of the National Park Berchtesgaden, Germany. Ecological Modelling 196, S.149-162.

Schroth, O.; Wissen, U.; Schmid, W. (2006): Developing New Images of Rurality – Interactive 3D Visualizations for Participative Landscape Planning Workshops. Entlebuch UNESCO Biosphere Reserve. DISP 166 (3), S. 26–34.

2005

Wohlfahrt, G.; Anfang, C.; Bahn, M.; Haslwanter, A.; Newesely, C.; Drösler, M.; Pfadenhauer, J.; Cernusca, A. (2005): Quantifying nighttime ecosystem respiration of a meadow using eddy covariance, chambers and modelling. Agricultural and Forest Meteorology 128, S.141-162.

Reth, S.; Hentschel, K.; Drösler, M.; Falge, E. (2005): DenNit – Experimental analysis and modelling of soil N2O efflux in response on changes of soil water content, soil temperature, soil pH, nutrient availability and the time after rain event. Plant and Soil 272, S.349-363.

2004

Sliva, J.; Moning, C.; Grobler, R.; Bredenkamp, G. (2004): State and Vegetation Ecology of Peat Swamp Forests in Maputaland, South Africa. Proceedings of the 12th international Peat Congress, Wise Use of Peatlands 1, S.740-750.

Grobler, R.; Moning, C.; Sliva, J.; Bredenkamp, G.; Grundling, P. (2004): Subsistence farming and conservation constrains in coastal peat swamp forests of the Kosi Bay Lake system, Maputaland, South Africa. Géocarrefour, Revue de Géographie de Lyon 79 (4), S.317-324.

2003

Lange, E.; Schroth, O.; Wissen, U. (2003): Interaktive Landschaftsentwicklung. DISP 155 (4), S.29–37.

2001

Drösler, M.; Pfadenhauer, J. (2001): Bioderversity of vegetation as indicator for trace gas exchange in bog-ecosystems - species matter. Verh. Ges. Ökol 31, S.179.


Zeitschriftenbeiträge

2020

Drösler, M.; Kraut, M. (2020): Klimaschutz durch Moorschutz – im Klimaprogramm Bayern (KLIP 2020/2050). ANLiegen Natur (42/1).
Volltext

2019

Duthweiler, S. (2019): Klimawirksamkeit von Kletterpflanzen. Eine Übersicht über den aktuellen Stand der Forschung. Ausbilder-Info Garten- Landschafts- und Sportplatzbau, Heft 05/2019.

2018

Reinke, M. (2018): Zonierungskonzept: Ein Ansatz für die naturverträgliche Planung von Windkraftanlagen im Naturpark Altmühltal. umwelt-mitwelt-zukunft. Magazin und online im Internet. Umwelt- und Klimaarbeit der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Online seit 23.11.2018.
Volltext

Wilk, S. (2018): The Timeline of Landscape Architecture. Speech Architecture Magazine (Englisch/Russisch), Jovis Verlag Berlin/ Moskau 2018.

2017

Duthweiler, S.; Pauleit, S.; Rötzer, T.; Moser, A.; Rahman, M.; Stratopoulos, L.; Zölch, T. (2017): Was Stadtbäume leisten. In: Deutsche Baumschule, 4/2017, S.37.

Schegk, I. (2017): Exklusiv oder Inklusiv? Zur Bedeutung von Treppen als Sozial- und Erlebnisraum in der Stadt. Stadt + Grün 2017 (2), S.12-16.

2016

Brunsch, T. (2016): Wohin geht die Baumaschinentechnik? in: bi_GaLaBau, Heft 3, April 2016, S. 28ff.

Brunsch, T. (2016): Wohin geht die Maschinentechnik im Garten- und Landschaftsbau? in: Neue Landschaft, Heft 4, 2016, S. 35ff.

Brunsch, T. (2016): Abgas, Digitalisierung, Grenzwerte – Wohin geht die Maschinentechnik im GaLaBau? in: Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (Hrsg.): Veitshöchheimer Berichte, 24. Jahrgang, 106 S. (S. 61ff), Veitshöchheim.

Duthweiler, S. (2016): BDLA-Fortbildung zur Pflanzenverwendung 2017. Verbandszeitschrift des bdla.

Duthweiler, S.; Fritz, K. (2016): Salzverträglichkeit von Stauden im öffentlichen Raum. In: GaLaBau.expert, web-Portal Landschaftsbau und Landschaftsarchitektur, 49 Seiten.

Duthweiler, S.; Fritz, K. (2016): Salzverträglichkeit von Stauden im öffentlichen Raum. GaLaBau.expert, web-Portal Landschaftsbau und Landschaftsarchitektur.
Volltext

Schegk, I.; Drexel, A.; Rehme, F.; Rheingans, B. (2016): Trockenmauer-Handwerk als transnationales Kulturerbe. Zur Erhaltung eines baukulturellen Erbes in Vorarlberg. Stadt + Grün 65. Jahrgang (12/2016), S.52-56.

Drösler, M.; Sorg, U. (2016): Moore in den Auen - Ein direkter ökosystemarer Zusammenhang. Auenmagazin (06/2016), S.15-19.
Volltext

2015

Brunsch, T. (2015): Wohin geht die Maschinentechnik? in: Haderstorfer, R. (Hrsg.): GaLaBau 2030 - Strategien in die Zukunft, Tagungsreihe des Studiengangs Landschaftsbau und –Management, 127 S. (68ff), Eigenverlag, Freising.

Duthweiler, S. (2015): Erhalt und Weiterentwicklung von Pflanzungen der Nachkriegsmoderne. Über originalgetreue Wiederherstellung und Interpretation. In: Garten und Landschaft „Nachkriegsmoderne“, Februar 2015, S.16-19.

Duthweiler, S. (2015): Die Entwicklung der Freilandchrysanthemen. In: Gartenpraxis, März, S.5-6.

Duthweiler, S. (2015): Aktuelle Forschungsansätze zu funktionsgerechten Gehölzpflanzungen. In: Neue Landschaft, S.37-39.

Duthweiler, S. (2015): Was ist Landschaft? Das Leitbild Landschaft in Garten und Park. In: Morphé. Rural, suburban, urban, Zeitschrift der Fakultät für Landschaftsarchitektur der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, S.9-15.

Drösler, M.; Rosskopf, N.; Hommeltenberg, J.; Eberl, J.; Adhikari, S.; Schmid, P. (2015): Klimarelevanz von Hochmooren am Alpenrand: Standort, Vegetation, Nutzung und Treibhausgasemissionen der ICOS-Standorte Mooseurach bei Königsdorf und Schechenfilze bei Seeshaupt. Exkursionsführer München 2015 (Mitteilungsband 117), S.158-169.

2014

Duthweiler, S. (2014): Pflanzenverwendung der 1950er und 60er Jahre. In: Stadt + Grün, „Parks der 1950er/60er Jahre“, Juni 2014, S.23-27.

Duthweiler, S. (2014): Pflanzenverwendung der 1950er und 60er Jahre. In: Stadt + Grün, „Parks der 1950er/60er Jahre“, Juni 2014, S.23-27.

Duthweiler, S. (2014): Aktuelle Gehölzverwendung in der Landschaftsarchitektur. Stadt + Grün, „Gehölzverwendung“, Dezember 2014, S.8-11.

Schegk, I. (2014): Wichtige Faktoren bei Planung und Bau traditioneller Trockenmauern. Neue Landschaft 2014 (10), S.27-33.

Metzger, C.; Jansson, P.; Lohila, A.; Aurela, M.; Eickenscheidt, T.; Belelli-Marchesini, L.; Dinsmore, K.; Drewer, J.; van Huissteden, K.; Drösler, M. (2014): Difference in explanations of CO2 flux and ecosystem dynamics between five European open peatlands – Merging data and process oriented modelling. Geophysical Research Abstracts 16 (EGU2014), S.14450.

Tiemeyer, B.; Borraz, E.; Augustin, J.; Bechtold, M.; Beetz, S.; Beyer, C.; Eickenscheidt, T.; Drösler, M.; Förster, C.; Giebels, M.; Glatzel, S.; Heinichen, J.; Hoffmann, M.; Höper, .; Leiber-Sauheitl, K.; Rosskopf, N.; Zeitz, J. (2014): Greenhouse gas budgets for grasslands on peatlands and other organic soils. Geophysical Research Abstracts 16 (EGU2014), S.14825.

Heinichen, J.; Eickenscheidt, T.; Drösler, M. (2014): How do land use intensity, experimentally increased temperature and water level affect methane and nitrous oxide emissions from a drained fen peatland? Geophysical Research Abstracts 16 (EGU2014), S.13193.

Eickenscheidt, T.; Heinichen, J.; Augustin, J.; Drösler, M. (2014): Effects of biogas digestate and cattle slurry application on greenhouse gas emissions from grasslands on organic soils. Geophysical Research Abstracts 16 (EGU2014), S.10465.

Marzelli, S.; Grêt-Regamey, A.; Moning, C.; Rabe, S.; Köllner, T.; Daube, S. (2014): Die Erfassung von Ökosystemleistungen – Erste Schritte für eine Nutzung des Konzepts auf nationaler Ebene für Deutschland. Natur und Landschaft 89 (2), S.66-73.

2013

Duthweiler, S. (2013): Pionier der Staudengärtnerei. Zum 150-jährigen Geburtstag von Georg Arends. DEGA, S.16-19.

Duthweiler, S. (2013): 150 Jahre Georg Arends. In: ZVG Gartenbau Report, April/Mai 2013.

Duthweiler, S. (2013): Peter Kluska. Landschaftsarchitektur (Rezension). Gartenpraxis, Dezember 2013, S.76-77.

Duthweiler, S. (2013): Auf den Spuren von Karl Foerster (Kurzbeitrag zu Delphinium). Gartenpraxis, Juni 2014, S.13.

Schegk, I. (2013): Alt, dick und schön. Neue Empfehlungen für Trockenmauern. DEGA GALABAU. Das Magazin für den Garten- und Landschafts-bau 2013 (09), S.20–25.

Schegk, I. (2013): Global versus lokal. Natursteinverwendung im Freiraum zwischen Preisdruck und Ortsbezug.. Neue Landschaft 2013 (12), S.32-36.

Reinke, M.; Stegmann, V. (2013): Bürger im Einsatz für die Kulturlandschaft, Modell einer ehrenamtlichen Kulturlandschaftserfassung. Schönere Heimat (1), S.24-32.
Volltext

Duthweiler, S. (2013): Pflanzenverwendung. Das Gestaltungsbuch (Rezension). Gartenpraxis, Oktober 2013, S.66.

Duthweiler, S. (2013): Ein Pionier der Staudenkultur und Züchtung. Georg Arends. Gartenpraxis, September 2013, S.5.

Kühnau, C.; Blum, P.; Haslach, H.; Reinke, M.; Zehlius-Eckert, W. (2013): Kulturlandschaftliche Empfehlungen für Bayern beim Planen und Bauen. bau intern (11/12), S.11-14.
Volltext

Duthweiler, S. (2013): Aktuelle Pflanzenverwendung in Deutschland. Garten und Landschaft, April 2013, S.8-11.

2012

Lenz, C. (2012): Streit kostet Zeit, Geld und Nerven. (12), S.62-63.

Duthweiler, S. (2012): Pflanzengesellschaften und Vegetationsbilder als Leitmotiv für Pflanzungen. Gartenpraxis 7/2012, S.6-7.

Duthweiler, S. (2012): Pflanzungen zwischen Kunst und Wissenschaft. Zum 100. Geburtstag von Richard Hansen. Garten + Landschaft 7/2012, S.34-37.

Forstmaier, H.; Duthweiler, S. (2012): Stabilität im Ganzen, Dynamik im Detail. Entwicklung der Iris-Minzen-Wiese im Landschaftspark Riem. Gartenpraxis 11/2012, S.56-59.

2011

Kühnau, C.; Reinke, M. (2011): Lernen für Europa. Die Verankerung europäischer Themen in der Ausbildung von Landschaftsarchitekten. Landschaftsarchitekten (3), S.4.

Blum, P.; Reinke, M.; Reh, J. (2011): Kulturlandschaftsgliederung Bayern - neue Wege für Naturschutz und Planung. Informationsdienst Weihenstephan, März 2011.

2010

Lenz, C.; Glasl, F. (2010): Die MediatorIn als VertragsgestalterIn. Perspektive Mediation, Wien (4), S.176–182.

Duthweiler, S. (2010): Landschaftliche Sommerblumenverwendung. Gartenpraxis 5/2010, S.46-51.

Reinke, M. (2010): Umweltverträglichkeitsprüfung/Umweltprüfung in Forschung und Lehre an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. UVP-Report (5).

2009

Lenz, C. (2009): Die Verschwiegenheit in der Mediation. Perspektive Mediation, Wien (2), S.42–47.

Lenz, C. (2009): Mediation Law in Germany, Austria and Switzerland. Arbitration – the international journal of arbitration, mediation and dispute management, (75), S.513-519.

Duthweiler, S. (2009): Mischpflanzungen und ihre Vorläufer – ein Rückblick auf die letzten 100 Jahre. Gartenpraxis 2/2009, S.55-61.

Duthweiler, S. (2009): Schmuckbeete der Gartenregion Hannover 2009. Stadt + Grün 5/2009, S.23-30.

Duthweiler, S. (2009): Berechnete Farbharmonien – Die Farblehre des Chemikers Wilhelm Ostwald. Garten + Landschaft 7/2009, S.30-33.

Duthweiler, S. (2009): Brücke zwischen Forschung, Bildung und Erholung – Das Arboretum im Botanischen Garten Rombergpark in Dortmund. Stadt + Grün 8/2009, S.34-39.

Duthweiler, S. (2009): Netzwerk Pflanzensammlungen – Aktuelle Strategien zum Erhalt der genetischen Vielfalt von Zierpflanzen. Stadt + Grün 11/2009, S.44-49.

Drösler, M. (2009): Was haben Moore mit dem Klima zu tun? Laufener Spezialbeiträge (2), S.60-69.

Drösler, M.; Gensior, A.; Schulze, E. (2009): Das Potenzial von Wäldern und Mooren für den Klimaschutz in Deutschland auf globaler Ebene. Natur und Landschaft (1), S.20-25.

2008

Lenz, C. (2008): Praxisfall – „Errichtung eines Mastschweinestalles“ - Mediation im öffentlichen Bereich. Perspektive Mediation, Wien (2).

Lenz, C.; Malinowski, J. (2008): Konfliktmanagement in einem Vertriebsunternehmen – Praktische Erfahrungen mit der Kombination von Mediation und Coaching. Zeitschrift für Konfliktmanagement und Mediation (4), S.123–126.

Duthweiler, S. (2008): Charakteristische Gestaltungselemente der Baumschule Späth - Berlin. Gartenkunst 1/2008, S.127-142.

Hiller, W.; Moning, C. (2008): Eine farbenprächtige Invasion hält an – Die Ansiedlungs- und Ausbreitungsgeschichte der Kolbenente Netta rufina in Bayern. Ornithologischer Anzeiger 47, S.130-147.

Bässler, C.; Förster, B.; Moning, C.; Müller, J. (2008): The BIOKLIM Project: Biodiversity Research between climate change and wilding in a temperate montane forest – The conceptual framework. Waldökologie, Landschaftsforschung und Naturschutz 7, S.21-33.

Steinecke, H.; Duthweiler, S. (2008): Von formalen Gärten, Teppichbeeten und Siesmayerei. Praxis der Naturwissenschaften – Biologie in der Schule, Heft 6/57, Projekt: Gartenkunst, September 2008, S.35-38.

Reinke, M. (2008): Die Profession ist gefordert: Klimawandel und Landschaftsarchitektur - eine Positionsbestimmung. Landschaftsarchitekten (2), S.13.

2007

Duthweiler, S. (2007): Königlich Preussische Gärtnerlehranstalt zu Proskau – ein Baustein in der Geschichte moderner Gartenarchitektur. Gartenkunst 1/2007, S.127-142.

Duthweiler, S. (2007): Der Garten der zwei Geschwindigkeiten. Beitrag zum Tag der Landschaftsarchitektur 2007 (bdla und Architektenkammer Niedersachsen), Gartenpraxis 12/2007, S.32-36.

Moning, C. (2007): Ansiedlungs- und Ausbreitungsgeschichte der Mittelmeermöwe Larus [m.] michahellis in Bayern. Avifaunistik in Bayern 4 (1), S.23-34.

Moning, C.; Lauterbach, M.; Franz, C. (2007): Vogelmonitoring im Bayerischen Staatswald 1999-2004. LWF Wissen, 56, Bayerische Landesanstalt für Wald- und Forstwirtschaft, Freising, 133 S.

Schegk, I.; Botschen, S.; Peisl, S. (2007): Crushed Glass - Verwendung von Schüttstoffen aus Glas im Landschaftsbau. Neue Landschaft (09/2007), S.39-43.

2006

Duthweiler, S. (2006): Karl Plomins Vegetationsbilder in Bad Malente. Gartenpraxis 7/2006, S.32-37.

Römhild, M.; Moning, C. (2006): Die Bestimmung von Kleinem Sumpfhuhn Porzana parva und Zwergsumpfhuhn Porzana pusilla. Avifaunistik in Bayern 3 (1), S.1-11.

2005

Duthweiler, S. (2005): Gäste im Garten des Malers. Bepflanzung des Gartens Max Liebermanns. Gartenpraxis, 12/2005, S.36-39.

Weiß, I.; Moning, C. (2005): Zur Art-, Alters- und Geschlechtsbestimmung beim Raufußbussard Buteo lagopus. Avifaunistik in Bayern 2 (2), S.86-110.

Moning, C.; Langenberg, J. (2005): Zur Topographie, Terminologie, Mauser und Altersbestimmung bei europäischen Bussarden Buteo. Avifaunistik in Bayern 2 (2), S.81-85.

Lange, E.; Schroth, O. (2005): Partizipation in der Landschaftsentwicklung – Das Biosphärenreservat Entlebuch in der Schweiz. Garten + Landschaft, 2/2005, S.23–25.

Lange, E.; Wissen, U.; Schroth, O. (2005): Sich die Landschaft ausmalen. tec21, 45, S.10–14.

2004

Lange, E.; Schroth, O.; Wissen, U. (2004): Fallbeispiele von 3D-Visualisierungen zur partizipativen Landschaftsentwicklung. Geomatik Schweiz, 4/2004, Schweiz, S.246–249.

2002

Lenz, C. (2002): Die neuen Ausbildungsstandards BMWA. Zeitschrift für Konfliktmanagement und Mediation (2).

2000

Lenz, C. (2000): Öffentlichkeitsarbeit in der Mediation. Konsens (3), S.149–152.

Lenz, C. (2000): Vorzüge eines Mediatorenverzeichnisses. Konsens (4), S.212–214.

Lenz, C. (2000): Der Bundesverband für Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt. Konsens (5), S.277–280.

1997

Lenz, C. (1997): Der Einstieg in den Anwaltsberuf. Mitteilung Forum des Anwaltvereins (1), S.25-31.

Lenz, C. (1997): Anwalt werden – der beste Einstieg. RAK-Mitteilungen (1), S.12–15.

Lenz, C. (1997): Die N-etiquette. RAK-Mitteilungen (1), S.37–39.

Lenz, C. (1997): Der 10.000 Anwalt. RAK-Mitteilungen (2), S.41–43.

1995

Lenz, C. (1995): Das Recht am eigenen Bild des Polizeibeamten im Einsatz bei Demonstrationen contra Pressefreiheit. Bayerische Verwaltungsblätter (6), S.164-169.

1991

Lenz, C. (1991): In dubio pro Gerechtigkeit. BR Gehört-Gelesen (6), S.98–99.


Beitrag in Monografien, Sammelwerken und Schriftenreihen (peer reviewed)

2020

Schroth, O.; Mertelmeyer, L. (2020): Telling the Story of a Landscape Plan Online Literature: Representing Landscape Planning. Journal of Digital Landscape Architecture 2020 (5), S.558-566.
| Volltext

In many countries, landscape planning is under pressure from many sides – many neo-liberal and conservative governments consider it as an unnecessary restriction to the market, many stakeholders and members of the public consider landscape planning as technocratic and without relevance for their everyday life. While it is a political issue to address ideological opposition to landscape planning, planners can improve understandability and transparency of landscape plans. As demonstrated by von Haaren et al. (2005), interactive landscape vis- ualization embedded in participatory processes can facilitate understandability and accessi- bility of landscape plans. This paper will further develop the approach of using interactive online maps and add multimedia and storytelling techniques to better communicate the aes- thetic component of landscape and to increase the acceptability and accessibility of landscape plans. The European Landscape Convention confirms the importance of involving commu- nities in planning, designing and managing our landscape resource.


Beiträge in Monografien, Sammelwerken und Schriftenreihen

2019

Reinke, M. (2019): Herausforderungen bei der Umsetzung der „doppelten Innenentwicklung“ . DNT Journal 2019 "Klarer Kurs - Naturschutz", Online im Internet, 312 Seiten.
Volltext

Reinke, M. (2019): Herausforderungen bei der Umsetzung der „doppelten Innenentwicklung“ . Jahrbuch für Naturschutz und Landschaftspflege (Jahrbuch zum 34. DNT 2018), Band 62, 132 Seiten.

Carvalho , R.; Schroth, O.; Konkoly-Gyuró, E.; Hermes, J.; Boll, T.; von Haaren, C. (2019): Landscape Aesthetics Capacity as a Cultural Ecosystem Service. Landscape Planning with Ecosystem Services. Landscape Series, vol 24. Springer, Dordrecht 24, S.221-252.
| Volltext

This chapter explores established theoretical and empirical work to identify possible indicators to represent landscape aesthetics capacity (LAC) in landscape planning. Throughout this chapter we argue that visual concepts from landscape perception/preferences studies (formed either on an individual or collective basis), together with experiences from implementing Landscape Character Assessments (LCA) throughout Europe, might help in developing frameworks for the assessment of Cultural Ecosystem Services (CES). When compared to provisioning or maintenance/regulating ecosystem services (ES), frameworks for the application of CES are lagging in development. Landscape aesthetics capacity is conceptualized here as delivered ES, which are central to the everyday life of people. The concepts we focus on are derived from landscape preference studies. The empirical cases explored are from LCAs in the United Kingdom (UK) and Hungary, from the Landscape Preferences Spatial Framework in Portugal, and from a formal method for mapping and assessing the visual landscape in Germany. There is also a brief overview of current methodological approaches and suggested indicators regarding the utilization of CES. Finally, the chapter emphasises the ways in which landscape aesthetics capacities can be incorporated into planning, by selecting a group of robust indicators (based on theory as well as on our case studies) that could be applied in different European countries.

Duthweiler, S.; Böll, S. (2019): Klima und Baum. Grün in der Stadt – Entwicklungen im Zeichen des Klimawandels, Tagungsband zur Landschaftsbau-Tagung der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, 14.06.2019.

Duthweiler, S. (2019): Landschaft als Leitbild für urbane Pflanzungen. TU Berlin.

Duthweiler, S. (2019): Pflanzenverwendung und invasive Fremdarten: Einfuhr und Ausbreitung, gestalterisches Potential und mögliche Gefahren? Nodium, Zeitschrift des Alumni-Clubs Landschaft der TU München, 8 Seiten.

2018

Duthweiler, S. (2018): Vegetation (Kapitel). In: Handbuch der Gartendenkmalpflege, Caroline Rolka, Torsten Volkmann (Hrsg.), Ulmer-Verlag, Stuttgart, 10 Seiten.

Duthweiler, S. (2018): Pflanzenverwendung. Leitbilder für Pflanzungen in Hausgärten und öffentlichen Anlagen. In: Gartendenkmale der 50er und 60er Jahre in Berlin, LandesdenkmalamtBerlin (Hrsg.), 10 Seiten.

Duthweiler, S. (2018): Pflanzenverwendung und invasive Fremdarten: Einfuhr und Ausbreitung, gestalterisches Potential und mögliche Gefahren? In: Nodium. Zeitschrift des Alumni-Clubs Landschaft der TU München, 8 Seiten.

Duthweiler, S. (2018): Aspekte der Pflanzenverwendung 1830-1930. In: Tagungsband „Villengärten 1830 – 1930. Geschichte, Bestand, Gefährdung“. Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege und Zentralinstitut für Kunstgeschichte München (Hrsg.).

Rani, M.; Lange, E.; Cameron, R.; Schroth, O. (2018): Future Development Scenarios for Adaptation to Climate Change in the Ci Kapundung Upper Water Catchment Area , Bandung Basin , Indonesia. JoDLA − Journal of Digital Landscape Architecture 2018 (3), S.23-33.
| Volltext

Landscape change in the Ci Kapundung upper water catchment area over recent decades has increased the volume of rainfall runoff, increasing the incidence of flooding in the Bandung Basin. At the same time, climate change affects rainfall variability in Indonesia, causing higher frequencies of extreme rainfall and drought in almost all regions of the country. This study develops and assesses four scenarios for the future spatial plan in the catchment area, which is part of a research project on flood risk in the Bandung Basin. The scenarios were created based on recent land use changes within the area, current spatial policies, ecological design principles, and the geodesign framework. All scenarios were simulated using Land Change Modeler (LCM), which applies a combined cellular automata and Mar- kov model (CA-Markov), and a multilayer perceptron (MLP) neural network, to project future land- scape forms for 2030. In this simulation, the results were assessed to see the variations of land cover composition. CA-Markov models have been widely used to predict urban growth. Modeling applica- tions for forest cover change simulation have rarely been explored. Results from LCM show that there is no significant difference in the percentages of developed areas, mixed plant communities, and coni- fers in 2030 in all scenarios. However, the spatial arrangement of land cover varies with each scenario. In the first scenario, for example, the disperse settlement pattern is projected to occur in the watershed in 2030, including in the areas with steep slopes and near the rivers, whereas in other scenarios, specific areas are restricted to be built. The study suggests that further analysis of hydrological impacts of each scenario is needed to ascertain which scenario can effectively reduce flood risk.

2017

Brunsch, T. (2017): Landschaftsbau und Landschaft. in: Kühne, O., Megerle, H., Weber, F. (Hrsg.): Landschaftsästhetik und Landschaftswandel, 375 S. (S. 319ff), Springer, Wiesbaden.

Berning, D.; Lenz, C.; Trenzcek, T. (2017): Mediationsvertrag. in: Mediation und Konfliktmanagement, 2.Auflage, Nomos Verlag , S.699-704.

Lenz, C.; Berning, D.; Trenzcek, T. (2017): Mediation und Vertragsrecht. in: Mediation und Konfliktmanagement, 2.Auflage, Nomos Verlag, Baden-Baden, S.468–473.

Lenz, C.; Trenzcek, T. (2017): Einzelgespräche, Shuttle-Verfahren und Mediation mit elektronischen Medien. in: Mediation und Konfliktmanagement, 2. Auflage, Nomos Verlag, Baden-Baden, S.359–365.

Lenz, C. (2017): Qualitätsstandards für innerbetriebliche Konfliktbearbeitung nach den Prinzipien der Mediation. in: Mediation und Konfliktmanagement, 2.Auflage, Nomos Verlag, Baden-Baden, S.705-708.

Lenz, C. (2017): Visualisierung. in: Mediation und Konfliktmanagement, 2.Auflage, Nomos Verlag, Baden-Baden, S.698–698.

Lenz, C. (2017): Visualisierung. in: Mediation und Konfliktmanagement, 2. Auflage, Nomos Verlag, Baden-Baden, S.373–384.

Ferz, S.; Lenz, C. (2017): Fachübergreifender Kompetenzenmix als Trumpf in der Weiterbildung – ein Beispiel. In: Egger R., Bauer M. (eds) Bildungspartnerin Universität. Lernweltforschung, vol 21. Springer VS, Wiesbaden, S.95-100.
Volltext

Lenz, C. (2017): Leadership 4.0 . in: Mediation in Betrieben, Konfliktmanagement und Organisationsentwicklung im Arbeitsalltag, Hrsg. Sascha Ferz, Hanna Salicites, Österreich Verlag, S.189-200.

Lenz, C. (2017): Mediation in Europa. in: Zukunft Europa? - Festschrift für Johannes W. Pichler zum 70. Geburtstag, Hrsg. Ziegerhofer, Anita; Ferz, Sascha; Polaschek, Martin, Österreich Verlag, S.305–323.

Lenz, C.; Risak, M. (2017): Die Umsetzung der EU Richtlinie zu grenzüberschreitenden Konflikten in Österreich. in EU Mediation Law Handbook: Regulatory Robustness Ratings for Mediation Regimes. Hrsg. von Nadja Alexander, Sabine Walsh u. Martin Svatos, Verlag Wolters Kluwer, S.33–57.

Duthweiler, S. (2017): Die Pflanzenverwendung von Gustav Allinger. In: AHA! Miszellen zu rGartengeschichte und Gartendenkmalpflege, Nr. 3, Technische Universität Dresden, Professur für Geschichte der Landschaftsarchitektur und Gartendenkmalpflege (Hrsg.), S.6-13.

Duthweiler, S.; Pauleit, S.; Pauleit, S.; Rötzer, T.; Moser, A.; Rahman, M.; Stratopoulos, L.; Zölch, T. (2017): Untersuchungen zur Trockenheitsverträglichkeit von Straßenbäumen. In: Jahrbuch der Baumpflege, S.137-154.

Drösler, M. (2017): Nasse Moornutzung für Klimaschutz und -anpassung. LfL Schriftenreihe, Tagungsband Landwirtschaft im Klimawandel, Lösungen, die Geld sparen. 15. Kulturlandschaftstag, 1. Auflage Nov. 2017, S.51-56.

Schroth, O.; Wang, P.; Ballal, H. (2017): Geodesigning Climate Change Adaptation on a Regional Level through Shelterbelt Provision in the Jingjinji Area. JoDLA − Journal of Digital Landscape Architecture 2017 (2), S.125-135.
| Volltext

More than 109 million people already live in the Jingjinji Area, the greater metropolitan area around Bejing and the number of inhabitants as well as land take for new housing is increasing dramat- ically. At the same time, the region is under threat from climate change, especially through desertifica- tion. The government has identified shelterbelt forests as appropriate adaptation measures. However, the designation of new shelterbelts has to be integrated in the wider regional planning process for the Jingjinji Area and this pilot study explores the potential of the geodesign framework and the Ge- odesignhub online platform for this monumental task. Four development scenarios and two evaluation models with constraint maps were set up a prior. Then, we conducted two workshops, partly remotely, with 12 participating landscape architecture PG and PhD students across the world. In terms of the planning task, the workshop resulted in a synthesis map of how housing, industry and commerce, the 2020 Winter Olympics, transport infrastructure, green infrastructure and particularly shelterbelts can be located in the Jingjinji area. Parallel, a process evaluation was conducted resulting in valuable feed- back regarding the strengths and limitations of the geodesign framework and online tools for this case study.

Duthweiler, S. (2017): Von der botanischen Kostbarkeit ur Verwilderung: Historische Verwendung von Blumenzwiebeln im frühen 20. Jahrhundert . Tulpen, Lilien Dahlien – „Gartenschätze Unter Tage“, Dokumentation in der Reihe „Historische Gärten und Parks in privater Hand“, 1. April 2017 Auf Schloss Benrath, Düsseldorf.

Rani, M.; Schroth, O.; Cameron, R.; Lange, E. (2017): The Effect of Topographic Correction on SPOT6 Land Cover Classification in Water Catchment Areas in Bandung Basin , Indonesia. GISRUK 2017 2017.
| Volltext

Currently, there is no generally accepted topographic correction method to be applied in different landscape contexts. This study derived land cover maps in Ci Kapundung and Ci Sangkuy upper water catchment areas, which are located in a rugged terrain in mountainous areas in Bandung Basin, Indonesia, using object-based classification of satellite images. Under these conditions, a modified sun-canopy-sensor correction (SCS+C) was chosen as topographic correction method. Its performance was evaluated based on the Overall Accuracy (OA). Result shows that the correction method could improve the accuracies to 77% and 87.58% for the first and second case studies respectively.

Einberger, K.; Fetzer, E. (2017): Landscape Perception. Herausgeber: Meryem Atik, Ingrid Schegk, Karl-Heinz Einberger, Stefanie Gruber, Fritz Auweck, Frieder Luz et al.; Inclusive Landscapes. 6th LE:NOTRE Institute Landscape Forum 2017; 16-20th May 2017 Freising-Weihenstephan-Germany, Munich. Freising, Wien: Hochschule Weihenstephan-Triesdorf; LE:NOTRE Institute 2017, S.44–51.

2016

Lenz, C. (2016): Qualität durch Zertifizierungen – am Beispiel der Wirtschafts-Mediation. in: Zertifizierung als Erfolgsfaktor, Hrsg. Friedel Rainer, Spindler Edmund A.; Springer Gabler Verlag, 561 S., Wiesbaden, S.475–484.

Duthweiler, S. (2016): Einleitung. In: Stahl, F., Die Stauden und ihre Lebensbereiche,Kommentierte Neuauflage, Stuttgart, S. V-XX.

Duthweiler, S. (2016): Öffentliches Meinungsbild über Staudenpflanzungen. In: Fachsymposium Stadtgrün „Pflanzenkonzepte für die Stadt der Zukunft“, Bonn, 12.11.2015, www.jki.bund.de (Julius Kühn-Institut) – Institute – Pflanzenschutz Gartenbau und Forst – Arbeitsgruppen –Baumschule Öffentliches Grün Haus- und Kleingarten – 5. Fachsymposium Stadtgrün 2015.

Kias, U. (2016): GIS als Planungswerkzeug. Landschaftsplanung. 3., neu bearbeitete, aktualisierte Auflage. Springer Verlag, Berlin, Heidelberg 2016, S.185 - 199.
Volltext

Kühnau, C.; Reinke, M. (2016): Die räumliche Steuerung der Energiewende durch die Landschaftsplanung. Die räumliche Wirkung der Landschaftsplanung. Springer Spektrum, Wiesbaden, S.133-146.
Volltext

Böhm, J.; Kühnau, C.; Reinke, M. (2016): Urbanes Grün in der Doppelten Innenentwicklung | Abschlussbericht "Entwicklung von naturschutzfachlichen Zielen und Orientierungswerten für die planerische Umsetzung der doppelten Innenentwicklung sowie als Grundlage für ein entsprechendes Flächenmanagement. BfN-Skripten 444; Bonn-Bad Godesberg.
Volltext

Reinke, M. (2016): Doppelte Innenentwicklung - Wie soll das gehen? Flächennutzungsmonitoring VIII: Flächensparen - Ökosystemleistungen - Handlungsstrategien. IÖR Schriften Band 69: Meinel, G., Förtsch, D., Schwarz, S., Krüger, T. (Hrsg.); RHOMBOS-Verlag Berlin, S.31-40.
Volltext

Drösler, M. (2016): Klimawandel und Landschaftsplanung. Landschaftsplanung. 3. Auflage, Springer Spektrum, Berlin, S.429-439.
| Volltext

Als Springer Reference liefert die komplett neu bearbeitete 3. Auflage sowohl eine kompetente Einführung für Studierende als auch ein Lern- und Nachschlagewerk für Praktiker der Landschaftsplanung und der Nachbardisziplinen. Sie beschreibt alle wichtigen planerischen Instrumente des Naturschutzes, die sich aus der Landschaftsplanung im weiteren Sinne auf der Ebene von Bund, Ländern, Regionen und Kommunen ergeben, und darüber hinaus die rechtlichen Vorschriften der EU, des Bundes und der Länder. Dabei geht es gleichermaßen um juristische Grundlagen, ökologische Fakten und planerische Arbeitsabläufe, ergänzt durch praktische Anwendungsbeispiele, wie das Management ausgewählter Schutzgüter und ein nachhaltiges Nutzungsmanagement. Im Unterschied zu anderen Büchern im Themenfeld Naturschutz und Landschaftsplanung behandelt dieses Buch detailliert die Instrumente im Naturschutz und weniger ausführlich die Analyse und Bewertung des Naturhaushaltes mit seinen Schutzgütern.

Reinke, M. (2016): Energiewende unter dem Aspekt der Landschaftsplanung. Landschaftsplanung. 3. Auflage; Springer Spectrum, New York und Heidelberg.
Volltext

Schroth, O.; Ju, Q. (2016): Modelling Microclimates in the Smart City: a Campus Case Study on Natural Ventilation. REAL CORP 2016 Proceedings 2016, S.473-479.

In recent years, modeling tools have been developed that allow quantifying and comparing the microclimatic impacts of different design options, e.g. modeling wind tunnel effects or surface heat. Our research for open spaces as an essential part of smart cities investigates how landscape architecture designs, e.g. tree planting strategies, green roofs, etc. will interact with the microclimate and natural ventilation or air flow. Addressing open spaces is also an important connecting element across the various disciplines involved and will facilitate close interdisciplinary collaboration. Interdisciplinary collaboration could address the interrelation between outdoor spaces and indoor conditions, public stakeholder involvement, and the risks through extreme weather events. The expected results will inform sustainable landscape design solutions and increase resilience to climate change. We started with a case study in modeling the micro-climate for the new campus masterplan of the University of Sheffield, currently developed by Feilden Clegg Bradley Studios, Grant Associates, & AECOM (2014). Peng & Elwan (2011) had already used ENVI-met to model the impact of climate change on building temperatures; Wong & Jusuf (2008) used GIS. After testing different software packages, we decided to use Autodesk Vasari in comparison, which is well integrated with other Autodesk products. First, past and current wind speeds were collected to calibrate the model. Applying our modelling approach provided figures on how the proposed masterplan design will change the local microclimate on campus and predicted effects on wind speeds on central parts of the campus. The results show that street trees have a significant influence on the air flow and that improved street tree design can increase natural ventilation mitigating the UHI effect on campus. The model also showed some of the interactions between buildings and trees although the used software was rather limited with regard to different vegetation types. The presentation will conclude with suggestions for further research and for future software development to improve the accuracy of microclimate and air flow modeling in smart cities.

Duthweiler, S. (2016): Salzverträglichkeit von Stauden. In: Tagungsband „Symposium zur Pflanzenverwendung – Vegetationstechnik in der Staudenverwendung“, Hochschule Bernburg, 24.-25.2.2016.

2015

Berghöfer, A.; Couwenberg, J.; Drösler, M.; Jensen, R.; Kantelhardt, J.; Luthardt, V.; Permien, T.; Röder, N.; Schaller, L.; Schweppe-Kraft, B.; Tanneberger, F.; Trepel, M.; Wichmann, S. (2015): Kapitel 5: Klimaschutz durch Wiedervernässung von Kohlenstoffreichen Böden. Naturkapital und Klimapolitik - Synergien und Konflikte, Merkur Druck- und Kopierzentrum GmbH & Co. KG, Leipzig, S.124-147.

Schegk, I. (2015): Trockenmauerwerk – Renaissance einer traditionellen Bautechnik.. Mauerwerk-Kalender 2015. Bemessung, Bauen im Bestand. Berlin 2015 2015, S.397–419.

Stegmann, V.; Loos, C.; Reinke, M. (2015): Kulturlandschaftsbeauftragte für Bayern. LWF-aktuell 107/2015: 54-56; Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft, Freising.
Volltext

Schroth, O.; Lavalle, A.; Deepti, M.; Sheppard, S. (2015): Serious Games as a Tool for the Landscape Education of High School students. Digital Landscape Architecture 2015 2015, S.336-343.

The paper highlights the landscape related aspects of the development of a so-called “serious game” about climate change and present feedback from high school student focus groups and expert interviews with teachers. Conclusions are drawn for the further development of landscape visualizations, e.g. that established technologies in the gaming industry such as the Unity3D engine provide affordable and easily usable tools for dynamic and interactive landscape visualization. The focus groups also show that a serious game can engage high school students with environmental and landscape topics on a high level of complexity and that the game has contributed to raising their awareness about the local impacts of climate change. However, it is too early to say whether such a game can lead to changes in behavior as well.

Duthweiler, S. (2015): Pflanzenverwendung in der Gartendenkmalpflege. In: „20 Jahre Gartendenkmalpflege. Standortbestimmung“, Dokumentation zum 20. Kölner Gespräch zu Architektur und Denkmalpflege in Köln, 11. Mai 2015, S.67-72.

Duthweiler, S. (2015): Funktionsgerechte Gehölzpflanzungen. In: Tagungsband der 19. bdla Bauleitergespräche, 9.-10.01.2015, Potsdam.

Einberger, K. (2015): Stadtgarten − Ein utopisches Modell für Neustadt am Rübenberge. Herausgber: Olaf Kühne und Florian Weber; Bausteine der Regionalentwicklung. Wiesbaden: Springer VS (RaumFragen) 2015, S.205–215.

Schroth, O.; Lavalle, A.; Deepti, M.; Sheppard, S. (2015): Serious Games as a Tool for the Landscape Education of High School students. Herausgeber: E. Buhmann, S. Ervin, & M. Pietsch (Eds.), Digital Landscape Architecture 2015 at Hochschule Anhalt. Wichmann Verlag: Offenbach & Berlin, S.336–343.

2014

Duthweiler, S. (2014): Farbkraft und Rhythmus. Gustav Allingers Pflanzungen im Richard-Wagner-Hain. In: Beiträge zur Gartenkunst und Landschaftskultur in Sachsen, „Denkmal ohne Denkmal. Naturschutz und Denkmalpflege im Leipziger Auwald. Der Richard-Wagner-Hain, ein Gartendenkmal der 1930er Jahre“, Peter Fibich und Michael Berninger (Hrsg.), S.54-59.

Bonn, A.; Berghöfer, A.; Couwenberg, J.; Drösler, M.; Jensen, R.; Kantelhardt, J.; Luthardt, V.; Permien, T.; Röder, N.; Schaller, L.; Schweppe-Kraft, B.; Tanneberger, F.; Trepel, M.; Wichmann, S. (2014): 4.2 Moore und kohlenstoffreiche Böden: Wiedervernässung als Klimaschutzinvestition. Naturkapital und Klimapolitik - Synergien und Konflikte, NATURKAPITAL Deutschland - TEEB DE, Leipzig, S.38-43.

Schegk, I. (2014): Designing Identity – Methodical Approach. Nuovi Paesaggi per.../New Landscapes for Ostia. Landscape Layers – Landscape Pattern 2014, S.16-17.

Schegk, I. (2014): Landscape and Infrastructure: Open Spaces between Performance and Identity. Integrated Planning and Design for Sustainable Urban Peripheries in Europe. Urban Landscapes from Erasmus to Bruegel: Brussels 2014, S.22-25.

Schegk, I. (2014): Wissen (Grundlagenkapitel im Buch Trockenmauern - Grundlagen, Bauanleitung, Bedeutung). Trockenmauern – Grundlagen, Bauanleitung, Bedeutung., 1. Auflage 2014, 2. Auflage 2015 Haupt Verlag 2014, S.43-156.

Duthweiler, S. (2014): Pflanzenverwendung in der Nachkriegszeit. In: Tagungsband Internationaler Kongress „Gartenschauen, Parks und Wohngärten. Grünräume der 1950er- und 1960er-Jahre zwischen Verlust, Schutz und neuer Wertschätzung“, Wien, 26.-28.9.2014.

Augenstein, I.; Blum, P.; Haslach, H.; Kühnau, C.; Reinke, M.; Zehlius-Eckert, W. (2014): Kulturlandschaftliche Empfehlungen für Bayern. Bericht zum Forschungsvorhaben des Bayerischen Landesamtes für Umwelt und des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit; Online im Internet.
Volltext

Duthweiler, S. (2014): Pflanzenverwendung im Klimawandel. In: Tagungsband „Landschaftsbautagung“ der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, 13.6.2014, S.63-66.

Schroth, O.; Zhang, C. (2014): Augmented Landform – An Educational Augmented Reality Tool for Landscape Architecture Students. Herausgeber: E. B. Christophe Girot, Adrienne Grêt-Regamey, Ulrike Wissen Hayek (Ed.), Peer Reviewed Proceedings of Digital Landscape Architecture 2014 at ETH Zurich. Wichmann Verlag: Offenbach & Berlin, S.383–390.

2013

Lenz, C.; Reijerkerk, L. (2013): Mediation in Europa unter besonderer Berücksichtigung der Niederlande. in: Mediation und Konfliktmanagement, 1.Auflage, Nomos Verlag, Baden-Baden, S.627–633.

Schluttenhofer, J.; Lenz, C. (2013): E-Mediation und Online-Mediation. in: Mediation und Konfliktmanagement, 1.Auflage, Nomos Verlag, Baden-Baden, S.423–424.

Lenz, C.; Trenzcek, T.; Berning, D. (2013): Mediation in Deutschland, Österreich und der Schweiz – Entwicklung, Stand und Standards. in: Mediation und Konfliktmanagement, 1.Auflage, Hrsg. Trenzcek, Berning, Lenz, Will , Baden-Baden, S.52-66.

Lenz, C. (2013): Umsetzung der EU-MediationsRL. in: Mediation und Konfliktmanagement, 1.Auflage, Nomos Verlag, Baden-Baden.

Lenz, C. (2013): Mediation in der Unternehmensberatung/Externe MediatorInnen im Unternehmen. in: Mediation und Konfliktmanagement, 1.Auflage, Nomos Verlag, S.540–544.

Duthweiler, S. (2013): Pflanzenverwendung zwischen 1913, 2013 und 2113. In: 100 Jahre bdla, Jubiläumsheft bdla newsletter 3/2013.

Drösler, M.; Heinichen, J. (2013): Wie wirkt der Klimawandel auf Moore? Ergebnisse des Forschungsverbundes FORKAST, Hrsg.: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit, München, S.11-12.

Schegk, I.; Wolfmüller, C. (2013): Die Fischgrät-Treppe in Roßwag. Historische Terrassenweinberge. Baugeschichte, Wahrnehmung, Erhaltung. Bern, Stuttgart, Wien, Haupt 2013, S.157-164.

Schegk, I. (2013): Trockenmauern – steinerne Linien der Kulturlandschaft mit vielschichtiger Bedeutung . Naturstein in der Kulturlandschaft, Mitteldeutscher Verlag, Halle 2013, S.80–95.

Tiemeyer, B.; Drösler, M.; Borraz, E.; Augustin, J.; Bechtold, M.; Beetz, S.; Beyer, C.; Eickenscheidt, T.; Fiedler, S.; Förster, C.; Giebels, M.; Glatzel, S.; Heinichen, J.; Höper, .; Leiber-Sauheitl, K.; Peichl-Brak, M.; Rosskopf, N.; Zeitz, J.; Freibauer, A. (2013): Methane emissions from semi-natural, drained and re-wetted peatlands in Germany. Book of abstracts : Open Science Conference ; Greenhouse Gas Management in European Land Use Systems ; 16.-18. September 2013, Antwerp, Belgium. University of Antwerp.

Tiemeyer, B.; Drösler, M.; Borraz, E.; Augustin, J.; Bechtold, M.; Beetz, S.; Beyer, C.; Eickenscheidt, T.; Fiedler, S.; Glatzel, S.; Giebels, M.; Höper, .; Peichl-Brak, M.; Rosskopf, N.; Zeitz, J. (2013): High soil organic carbon losses from peaty croplands. [Abstract for] ICDC9: 9th International Carbon Dioxide Conference, Beijing/China, 3-7 June, 2013.

2012

Brunsch, T.; Hass, K. (2012): Zwei aus einem Guss. in: Drexel, T.: Fantasievolle Gartenhäuser, 144 S. (S. 64), DVA, München.

Brunsch, T. (2012): Klare Komposition mit hohem Nutzfaktor. in: Drexel, T.: Fantasievolle Gartenhäuser, 144 S. (S. 30), DVA, München.

Brunsch, T. (2012): Klare Komposition mit hohem Nutzfaktor. in: Drexel, T.: Fantasievolle Gartenhäuser, 144 S. (S. 30), DVA, München.

Lenz, C. (2012): Lego-Modell. in: Konflikt- Kooperation- Konsens, Leutner Verlag, 238 S., S.69–71.

Lenz, C. (2012): Mediation in Europe. in: Yearbook on International Arbitration Volume III, Hrsg. Marianne Roth, Michael Geistlinger, NWV neuer wissenschaftlicher Verlag.

Drösler, M.; Freibauer, A. (2012): Moore und Klima. Das Schwäbische Donaumoos, eds. Ulrich Mäck, Hans Ehrhardt, Schuber-Verlag, Ulm, S.29-33.

Freibauer, A.; Drösler, M. (2012): Moor unter. Gewässerschutz, Klare Fließrichtung, zu viele Staustufen, Oekom-Verlag, München, S.98-105.

Drösler, M.; Augustin, J.; Bergmann, L.; Förster, C.; Fuchs, D.; Hermann, J.; Kantelhardt, J.; Kapfer , A.; Krüger , G.; Schaller, L.; Sommer, M.; Schweiger, M.; Steffenhagen, P.; Tiemeyer, B.; Wehrhan, M. (2012): Beitrag ausgewählter Schutzgebiete zum Klimaschutz und dessen monetäre Bewertung. BfN-Skripten 328.

Duthweiler, S. (2012): Historische Pflanzenverwendung – ein Überblick. In: Tagungsband „Schau an der schönen Gärten Zier! Pflanzenverwendung und Zeitgeist“, Landschaftsverband Rheinland, LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland in Kooperation mit der DGGL, Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Bund Heimat und Umwelt in Deutschland, 20.10.2012, Koblenz, S.15-28.

Kühnau, C.; Seidel, J.; Reinke, M. (2012): Implementation of relevant European teaching contents in the studies of landscape architekture. Dymitryszyn, I., Kaczynska, M & Maksymiuk, G. [Eds.]: Results and perspectives. Peer Reviewed Proceedings of ECLAS 2012 Conference „THE POWER OF LANDSCAPE“ at Warsaw University of Life Sciences - SGGW, p. 486. Warsaw, 19-22 September 2012.

Duthweiler, S. (2012): Pflanzenverwendung im Staudengarten der 1930er Jahre. In: Tagungsband „Zwischen Jägerzaun und Größenwahn. Freiraumgestaltung in Deutschland 1933-1945“, Symposium 19.-21.4.2012, Nürnberg, Hrsg. Jochen Martz und Joachim Wolschke-Bulmahn, Zentrum für Gartenkunst und Landschaftsarchitektur Leibniz Universität Hannover.

2011

Brunsch, T. (2011): Beton. in: Zimmermann, A. (Hrsg.): Landschaft konstruieren, 534 S., (S.95ff), Birkhäuser, Basel; 2., überarbeitete und erweiterte Auflage.

Adelmann, W.; Overbeck, G.; Zellhuber, A.; Müller, S.; Dias Forneck, E.; Drösler, M.; Pfadenhauer, J.; de Patter Pillar, V.; Porto, M. (2011): Supporting the Ecosystem Approach within urban development planning of Porto Alegre, Brazil. Das Übereinkommen über die Biologische Vielfalt (CBD). IBN Schriftenreihe Band 1, S.113-133.

Schaller, L.; Kantelhardt, J.; Drösler, M. (2011): Economic assessment of the impact of peatland conservation measures on greenhousegas emissions. [12. Österreichischer Klimatag, Forschung zu „Klima, Klimawandel, Auswirkungen und Anpassung, VIENNA, AUSTRIA, SEP 21.-22., 2011 ] In: Klimaforschungsinitiative AustroClim und Klima- und Energiefonds, Tagungsband des 12. Österreichischen Klimatags, V31.

Schaller, L.; Kantelhardt, J.; Drösler, M.; Höper, . (2011): Agricultural Costs of Carbon Dioxide Abatement via Land-use Adaptation on organic soils. [EAAE Congress 2011 , ETH Zurich, Switzerland, AUG 30 - SEPT 2, 2011] In: EAAE (European Association of Agricultural Economists), Papers prepared for presentation at the EAAE 2011 Congress "Change and Uncertainty".

Einberger, K. (2011): Zu viel Idyll. Herausgeber: Tina Haase; Zur eigenen Erbauung. Künstlerische Projekte über Bedingungen und Möglichkeiten der eigenen Erbauung ; Phase I am Lehrstuhl für Bildnerisches Gestalten, Phase II am Hofgut Hohenkarpfen, Hausen ob Verena; [anlässlich der Ausstellung "Zur Eigenen Erbauung" am Hohenkarpfen bei Hausen ob Verena vom 17. Juli bis 06. August 2011 im Rahmen eines Studienprojektes am Lehrstuhl für Bildnerisches Gestalten]. Unter Mitarbeit von Alfred Thiele, Susanne Ritzi-Mathé, Karl-Heinz Einberger, Yvonne Leinfelder und Ulrich Panick. München: Techn. Univ., Fak. für Architektur, S. 38–39.

Kühnau, C.; Reinke, M.; Seidel, J. (2011): Implementation of Relevant European Teaching Contents. Abschlussbericht EACEA (Education, Audiovisual and Culture Executive Agency).
Volltext

Duthweiler, S. (2011): Qualitätssicherung von Stauden. In: Qualitätssicherung im Landschaftsbau, Tagungsband zur Landschaftsbau-Tagung der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, 17.06.2011.

Schroth, O.; Pond, E.; Sheppard, S. (2011): Google Earth as Tool in Planning Sustainable Communities (Extended Abstract). CHI 2011, Vancouver, May 7-12, 2011.

Schaller, L.; Drösler, M.; Kantelhardt, J. (2011): The impact of nature conservation on agricultural greenhouse-gas (GHG) emissions – an economic assessment of selected German study regions. [AES-Agricultural Economics Society, Warwick University, Warwick, ENGLAND, APRIL 18-20, 2011] In: AES-Agricultural Economics Society , 85th Annual Conference of the AES-Agricultural Economics Society.

Schroth, O. (2011): The Scholarship of Transdisciplinary Action Research, invited panel speaker. CELA Annual Conference (Urban Nature), Los Angeles, March 30 – April 4, 2011.

Schroth, O. (2011): From Information to Participation − Interactive Landscape Visualization as a Tool in Transdisciplinary Landscape Planning Workshops. CELA Annual Conference (Urban Nature), Los Angeles, March 30 – April 4, 2011.

Schroth, O.; Cornish, L.; Pond, E.; Tatebe, K.; Sheppard, S. (2011): 4D Visioning for Climate Change Decision-Making: A Canadian Multiple-Case Study. GEOIDE ASM 2011, Toronto, May 16-17, 2011.

Schroth, O.; Pond, E.; Sheppard, S. (2011): Integration of Spatial Outputs from Mathematical Models in Climate Change Visioning Tools for Community-Decision Making on the Landscape Scale. Herausgeber: Buhmann, E., Ervin, S., Tomlin, D., and M. Pietsch (eds.), Teaching Landscape Architecture, Proc. at Anhalt University of Applied Sciences, Bernburg & Dessau, S.246-255.

Dulic, A.; Schroth, O.; Shirley, M.; Sheppard, S. (2011): Future Delta Motivating Climate Change Action Grounded in Place. Entertainment Computing − ICEC 2011: 10th International Conference, ICEC 2011, Vancouver, BC, Canada, October 5-8, 2011, Proceedings (1st ed.). Springer, S.228-234.

2010

Lenz, C.; Schwarzinger, F. (2010): Kosten. in: „Konflikt Kooperation Konsens – Über die Mediation hinaus: Das Modell der Cooperative Practice, Leutner Verlag, 235 S., Berlin, S.178-180.

Lenz, C.; Schwarzinger, F. (2010): Struktur des Verfahrens CP im Verhältnis zur Mediation. in: Konflikt Kooperation Konsens – Über die Mediation hinaus: Das Modell der Cooperative Practice, Mit-Herausgeberschaft, erstes deutschsprachiges „Handbuch CP“, Leutner Verlag, 235 S., Berlin, S.9-23.

Lenz, C.; Schwarzinger, F. (2010): Fallbeispiel Wirtschaft. in: Konflikt Kooperation Konsens – Über die Mediation hinaus: Das Modell der Cooperative Practice, erstes deutschsprachiges „Handbuch CP“, Leutner Verlag, 235 S., Berlin, S.38–58.

Lenz, C.; Schwarzinger, F. (2010): Von CL zu CP – das eigene Rollenverständnis. in: Konflikt Kooperation Konsens – Über die Mediation hinaus: Das Modell der Cooperative Practice, erstes deutschsprachiges „Handbuch CP“, Leutner Verlag, 235 S., Berlin, S.32–37.

Lenz, C. (2010): Professionalisierung der Mediation. in: Professionalisierung und Mediation, C. H. Beck Verlag, 183 S., München , S.141-150.

Lenz, C. (2010): Mediation im Studium – die Quadratur des Kreises? in: Universitäten vermitteln soziale Kompetenz, Das Beispiel Uni Graz, Fastbook 7, Hrsg. Scala Klaus, Nausner, Nausner Verlag, 175 S., Graz, S.99–107.

Lenz, C. (2010): Conflict Management. in: Yearbook on International Arbitration Volume I, Hrsg. Marianne Roth, Michael Geistlinger, NWV neuer wissenschaftlicher Verlag, 365 S., S.293–304.

Lenz, C. (2010): The EU Directive on mediation – The implementation in Austria and the preparations in Germany. in: Yearbook on International Arbitration Volume II, Hrsg. Marianne Roth, Michael Geistlinger; NWV neuer wissenschaftlicher Verlag, 444 S..

Kantelhardt, J.; Schaller, L.; Drösler, M. (2010): Sozioökonomische Rahmenbedingungen für Maßnahmen zum Klimaschutz auf landwirtschaftlich genutzen Moorböden. [2. BfN-Forschungskonferenz, Bonn, GERMANY, MARCH 2-3, 2010] In: Cordula Epple, Horst Korn, Katrin Kraus und Jutta Stadler, BfN-Skripten 274, Biologische Vielfalt und Klimawandel, S.45-46.

Pond, E.; Liepa, I.; Schroth, O.; Muir-Owen, S.; Sheppard, S. (2010): Climate Change and a Small Mountain Town: Visualizing a Rural Community's Climate Impacts, Adaptations and Mitigation. Canadian Institute of Planners 2010 Annual Conference. Climate Change and Communities: Call to Action, October 3, Montreal.

Duthweiler, S. (2010): Ansaatversuche mit Sommerblumen für das Öffentliche Grün. Infodienst Weihenstephan, Institut für Landschaftsarchitektur, September 2010 (vgl. Internetseite HSWT, Fakultät Landschaftsarchitektur).

Cohen, S.; Laurie, M.; Liepa, I.; Pearce, C.; Pond, E.; Schroth, O. (2010): Shared Learning on Adapting to Climate Change: Experiences from Columbia Basin Trust − Communities Adapting to Climate Change Initiative. 2010 International Climate Change Adaptation Conference, Gold Coast Australia, July 29, 2010.

Schroth, O.; Pond, E. (2010): Local Climate Change GIS-databased Visioning Tools for Community Decision-Making. ESRI User Conference 2010, San Diego, July 14, 2010.

Schroth, O.; Pond, E.; Sheppard, S. (2010): Visualizing Climate Change Adaptation and Mitigation Scenarios in Canada and Europe. People, Pixels and Planning, Castlegar, 2010.

Pond, E.; Schroth, O.; Muir-Owen, S.; Pollock, T.; Liepa, I. (2010): Climate Change and a Small Mountain Town: Visualizing a Rural Community´s Climate Impacts, Adaptations and Mitigation: City of Kimberley, KCAP and CALP. Plan Canada 50 (4).

2009

Lenz, C. (2009): Interkulturelle Mediation. in: Soziale Relevanz des Rechts, Festgabe für Johann J. Hagen, Hrsg. Nikolaus Dimmel und Alfred J. Noll; Czernin Verlag, 231 S., Wien, S.125-152.

Lenz, C. (2009): Mediation – Konfliktmanagement in bewegten Zeiten. in: Beratung im Wandel, Ulrich Leutner Verlag, 211 S., Berlin, S.160–177.

Duthweiler, S. (2009): Farbmoden in der Geschichte der Gartenkultur – vom Barock bis heute. In: Ausstellungskatalog „Farbe in der Natur“, 10 Seiten, Palmengarten Frankfurt am Main, 14.05. – 01.11.2009.

Duthweiler, S. (2009): Geschichte des Schmuckbeetes. 18 Tafeln und Texte/Fotos für Ausstellungsbroschüre, Gartenregion Hannover, Herbst 2009.

Moning, C.; Bussler, H.; Müller, J. (2009): Schlüsselwerte in Bergmischwäldern als Grundlage für eine nachhaltige Forstwirtschaft. Wissenschaftliche Reihe des Nationalparks Bayerischer Wald, Heft 19, Grafenau, 102 S.

Drösler, M.; Adelmann, W.; Augustin, J.; Bergmann, L.; Beyer, C.; Giebels, M.; Förster, C.; Freibauer, A.; Höper, .; Petschow, U.; Hahn-Schöfl, M.; Kantelhardt, J.; Liebersbach, H.; Schägner, P.; Schaller, L.; Sommer, M.; Thuille, A.; Wehrhan, M. (2009): Klimaschutz durch Moorschutz. Klimaschutz und Anpassung an die Klimafolgen - Strategien, Maßnahmen und Anwendungsbeispiele. eds M. Mahammadzadeh, H. Biebeler, H. Bardt. Institut der deutschen Wirtschaft, Köln, S.89-98.

Reinke, M. (2009): Neues aus Forschung, Entwicklung und Lehre in Weihenstephan - Potenzielle Auswirkungen der Umwelthaftungsrichtlinie und des Umweltschadensgesetzes auf den Garten- und Landschaftsbau. Tagungsband "Claim-Management" der LBM-Tagung der FH Weihenstephan, Freising.

Einberger, K. (2009): Hardware für die Welt von morgen. Herausgeber: Elisabeth Hartung; Platform3, Räume für Zeitgenössische Kunst 2009. München: Platform3, S.100–101.

Schroth, O.; Pond, E.; Muir-Owen, S.; Campbell, C.; Sheppard, S. (2009): Tools for the understanding of spatio-temporal climate scenarios in local planning: Kimberley (BC) case study. Bern: Swiss National Science Foundation SNSF.

Schroth, O.; Paar, P. (2009): Im virtuellen Garten. DGGL Hamburg/Schleswig-Holstein Jahresheft 2009, S.14−17.

Ross, L.; Döllner, J.; Schroth, O.; Kleinschmitt, B. (2009): E-Collaboration Between the Private and the Civil Sector: Support of Long-Term Utilization and Update of Official 3D City Models. GEOWEB 2009. Vancouver.

2008

Duthweiler, S. (2008): Farbgestaltung im Garten. In: Blätterrauschen/Sonderheft Blumenkunst (Hrsg. Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur, Hamburg), Ausgabe 32, Frühjahr 2008, S.22-23.

Höper, .; Augustin, J.; Cagampan, J.; Drösler, M.; Lundin, L.; Moors, E.; Vasander, H.; Waddington, J.; Wilson, D. (2008): Restoration of peatlands and greenhouse gas balances. Peatlands and climate change. ed. M. Strack, International Peat Society, Jyväskylä, Finnland, S.182-210.

Drösler, M.; Christensen, T.; Friborg, T. (2008): Observation and status of peatland greenhouse gas emission in Europe. The Continental-Scale Greenhouse Gas Balance of Europe. Ecological Studies 203, S.237-255.

Reinke, M. (2008): Beitrag naturschutzpolitischer Instrumente zur Steuerung der Flächeninanspruchnahme. Deutscher Naturschutztag, Tagungsband, Karlsruhe.

Schroth, O.; Dähler, C. (2008): Die neue Schweizer Pärkeverordnung. Implikationen für die Raumordnung in der Schweiz und in Deutschland. Raumplanung, Nr. 138/139, Juni/August 2008, S.147–152.

Duthweiler, S. (2008): Geschichte der Staudenverwendung. In: Silbersommer – Bunte Pflanzungen für die Stadt/ une végétation colorée en ville (Hrsg.: Schweizer Heimatschutz, Zürich), Publikation zur Preisverleihung des Schulthess-Gartenpreises an die Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen, Wädenswil, Mai 2008, S.4-9.

Duthweiler, S. (2008): Das Arboretum als Brücke zwischen Wissenschaft, Bildung und Erholung. Sonderdruck des Festvortrags anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der „Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Rombergpark, 17.5.2008, Rathaus Dortmund (Hrsg. Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Rombergpark e.V.).

Reinke, M. (2008): Kulturlandschaft als Gegenstand von Naturschutz und Landschaftspflege. Laufener Spezialbeiträge 1/2008: Die Zukunft der Kulturlandschaft. Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL), Laufen.

Schroth, O. (2008): "Beyond usability" – User-centred design of tools that support the communication of planning scenarios . Proc. CORP 2008, Wien.

Schroth, O. (2008): Transfer Control to the User – Interactivity as an Approach to more Participatory Visualization Processes. Herausgeber: Buhmann, E., Pietsch, M. and Heins, M. (eds.), Digital Design in Landscape Architecture 2008. Proc. at Anhalt University of Applied Sciences, Wichmann, Heidelberg , S.400–407.

2007

Lenz, C. (2007): Wie Sie als Führungskraft Mediation sinnvoll nutzen können. in: Praxishandbuch Leiten – Führen – Motivieren, Das Handbuch für den Vorgesetzten, Ausgabe 2 / 08, Feb 08, G 13944, S. M22/001 – M22/027, Verlag für die deutsche Wirtschaft, Bonn, .

Lenz, C. (2007): Qualifikation zum Mediator. in: Handbuch der Aus- und Weiterbildung, Band 2a Weiterbildung, RdNr. 4213, Wolters Kluwer Verlag, Köln, S.1-16.

Müller, J.; Scherzinger, W.; Moning, C. (2007): European Ural Owl Workshop – Bavarian Forest National Park. Nationalpark Bayerischer Wald (Hrsg.), Tagungsbericht – Heft 8, 92 S.

2006

Lenz, C. (2006): Der mediative Berater im Unternehmen. in: Triadisches Verstehen in sozialen Systemen – Gestaltung komplexer Wirklichkeiten, Carl-Auer Verlag, 258 S., Heidelberg, S.245–252.

Lange, E.; Schroth, O.; Wissen, U. (2006): A Participatory Approach to Planning and Sustainable Management of the UNESCO Biosphere Reserve Entlebuch using 3D-Visualization. Proc. CELA / CSLA Conference (Council of Educators in Landscape Architecture / Canadian Society of Landscape Architects), Vancouver Canada, 13. – 17. June 2006.

Wissen, U.; Schroth, O.; Schmid, W. (2006): Geodaten-basierte Visualisierung von Szenarien zur Partizipation der Bevölkerung bei der Landschaftsplanung. Proc. GIS/SIT Conference, Zürich, 1. Februar 2006.

Schroth, O.; Schmid, W. (2006): How Much Interactivity does the Public Want? An Assessment of Interactive Features in Virtual Landscapes. Herausgeber: Buhmann, E. (eds.), Trends in Knowledge-Based Landscape Modeling. Proc. at Anhalt University of Applied Sciences, Wichmann, Heidelberg, 2006, S.116-127.

Schroth, O.; Wissen, U.; Lange, E.; Schmid, W. (2006): Visualisation tools for aiding participation: Case Study Switzerland. Entlebuch UNESCO Biosphere Reserve. Proc. ISSRM (International Symposium on Society and Resource Management), Vancouver 2006.

2005

Lenz, C. (2005): Anspruch und Realität der Wirtschaftsmediation. in: Arbeitshefte Wissenschaftliche Weiterbildung Ruhr-Universität Bochum, Hrsg. Faller, Heidbreder, Zinn, S.211–212.

Lenz, C. (2005): Collaborative Law and Business Mediation. in: Wirtschaftsmediation zwischen Theorie und Praxis, Neuer Wissenschaftlicher Verlag, 161 S., Wien, S.55–60.

Lenz, C. (2005): Der Erfolgsfall – Bau einer Fabrik in Polen. in: Wirtschaftsmediation zwischen Theorie und Praxis, Neuer Wissenschaftlicher Verlag, 161 S., Wien, S.89–94.

Pfadenhauer, J.; Hoheisel, D.; Hübner, R.; Schweiger, M.; Drösler, M.; Overbeck, G. (2005): SÜDAMERIKA 2005 – Bericht über die Exkursion zwischen dem 20. und 30. Grad südlicher Breite. Berichte des Lehrstuhls für Vegetationsökologie der TU München. Nr. 2. Hrsg: Lehrstuhl für Vegetationsökologie.

Reinke, M. (2005): Methodische Ansätze zur Wahrung funktionaler Bezüge in regionalen Kompensationsflächenpools. Tagungsband zum Workshop „Praxis und Perspektiven der Eingriffregelung“ am 01./02.07.04 am UFZ in Leipzig.

Einberger, K. (2005): Hotel Real, Hotel Medial, Hotel President. Herausgeber: Hannes Gamper; www.hotel-president.de inventar. Meran, Riga, München, Hamburg, Bolzano, Berlin. Frankfurt am Main: Revolver Archiv für Aktuelle Kunst 2005, S.53–59.

Wissen, U.; Schroth, O.; Schmid, W. (2005): Comprehensive Evaluation of Future Landscape Quality by Joining Indicators and 3D Visualisations. Proc. Conference on Visualising and Presenting Indicator Systems, Neuchâtel, 14 – 16 March 2005.

Schroth, O.; Lange, E.; Schmid, W. (2005): From Information to Participation – Applying Interactive Features in Landscape Visualizations. Herausgeber: Buhmann, E., Paar, P., Bishop, I.D. & E. Lange (eds.), Trends in Real-time Visualization and Participation. Proc. at Anhalt University of Applied Sciences, Wichmann, Heidelberg, S. 175–183.

Schroth, O.; Wissen, U.; Lange, E.; Schmid, W. (2005): Integration of 3D visualisations and non-visual indicators as an instrument for participation. Herausgeber: Lange, E. & Miller, D. (eds.), Our Shared Landscape ─ Integrating ecological, socio-economic and aesthetic aspects in landscape planning and management, NSL, Zurich, 96 – 97, 2005.

Lange, E.; Wissen, U.; Schroth, O. (2005): Scenarios of alpine futures: 3D visualization for decision-support in landscape management. Herausgeber: A. Brancelj, G. Muri & G. Köck (eds.), The Alps of the next Generation. Proc. AlpWeek 2004, 22. - 25. September, Kranjska Gora / Slovenia. Austrian Academy of Sciences Press, 5 – 6, 2005.

Schroth, O.; Lange, E.; Schmid, W. (2005): From Information to Participation – Applying Interactive 3D Visualizations in Planning. Proc. Computers in Urban Planning and Urban Management CUPUM 05. London.

2004

Byrne, K.; Chojnicki, B.; Christensen, T.; Drösler, M.; Freibauer, A.; Frolking, S.; Lindroth, A.; Mailhammer, J.; Malmer, N.; Selin, P.; Turunen, J.; Valentini, R.; Zetterberg, L. (2004): Eu peatlands: Current carbon stocks and trade gas fluxes. Carboeurope-GHG, Concerted Action Synthesis of the European Greenhouse Gas Budget. Department of Forest Science and Environment, Viterbo, S.1-58.

Kahl, M.; Reinke, M.; Schütze, E. (2004): Baugesetzbuch 2004 – Die neue Umweltprüfung. Bund Deutscher LandschaftsArchitekten (Hrsg.), Berlin.

Reinke, M. (2004): Regionale Kompensationsflächenpools – Ansätze zur Verbesserung des Vollzugs der Eingriffsregelung unter besonderer Berücksichtigung funktionaler Bezüge. Tagungsband zu den 5. Sächsischen Bodenschutztagen 2003, Dresden, S.57-70.

Wissen, U.; Schroth, O.; Lange, E. (2004): 3D-Landschaftsvisualisierung als Partizipationsmedium bei der Landschaftsentwicklung. Proc. DGPs (Deutsche Gesellschaft für Psychologie e.V.), Göttingen, 27. – 30. September 2004.

Lenz, C. (2004): Mediationsverfahren zu Bauverzögerungen beim Bau einer neuen Fabrik in Polen. in: Schriftenreihe der Technischen Universität Cottbus, Heft 12, 3/ 2004, S. 79-86.

Schroth, O.; Wissen, U.; Schmid, W. (2004): VisuLands – Visualisierungsinstrumente zur Unterstützung partizipativer Landschaftsplanung. D-Baug Jahresbericht 2004, ETH Zürich.

Paar, P.; Schroth, O.; Wissen, U.; Lange, E.; Schmid, W. (2004): Steckt der Teufel im Detail? Eignung unterschiedlicher Detailgrade von 3D-Landschaftsvisualisierung für Bürgerbeteiligung und Entscheidungsunterstützung. Proc. CORP 2004, Wien.

2003

Lenz, C. (2003): Pre-Mediation. in: Mediation in Organisationen, Ulrich Leutner Verlag, 197 S., Berlin, S.180–188.

Lenz, C. (2003): Die Bedeutung der Pre-Mediation bei der Mediation im öffentlichen Bereich. In: Mediation im öffentlichen Bereich – Partizipation durch Mediation - Segen oder Alptraum?, Österreich Verlag, Wien, 2003, S. 93 – 107 .

Adelmann, W.; Drösler, M.; Zellhuber, A.; Pfadenhauer, J. (2003): Umsetzung der Biodiversitätskonvention in urbanen Expansionsräumen am Beispiel der Stadt Porto Alegre, Südbrasilien- Problemaufriss und PROBAL Projektskizze. Treffpunkt Biologische Vielfalt III. ed. BMU,BfN-Skripte, Bonn - Bad Godesberg, S.71-78.

Lange, E.; Schroth, O.; Wissen, U.; Schmid, W. (2003): Anforderungen an Visualisierungstools zur Partizipation der Öffentlichkeit bei der Bewertung der Landschaftsentwicklung. Proc. CORP 2003, Wien.

2002

Lenz, C. (2002): Pre-Mediation – Die Bedeutung der fachgerechten Initiierung einer Mediation. in: Mediation im Bauwesen, Verlag Ernst & Sohn, 441 S., Berlin, S.85–93.

Lenz, C. (2002): Praxisbeispiel – Mediation der Bauverzögerungen beim Senioren- und Pflegeheim. in: Mediation im Bauwesen, Verlag Ernst & Sohn, 441 S., Berlin, S.357–365.

Schroth, O. (2002): Bürgernetze als Schnittstelle zwischen sozialen und elektronischen Netzwerken in der Stadt. Herausgeber: A. Hill, C. Lindner, M. Schitko, St. Wilforth: Stadtplanung im Internet, Raumplanung Spezial, 5, Dortmund.

Schroth, O. (2002): Öffentliche Internet-Zugangs- und Lernorte als Bestandteil der sozialen Stadtteilentwicklung. Proc. CORP 2002, Wien.

2001

Drösler, M.; Schönthaler, K. (2001): Ökologische Planung zur nachhaltigen Entwicklung des Landkreises Guamá, Sierra Maestra, Cuba. Schutz und Nutzung. Strategien und Konzepte für den Umgang mit natürlichen Ressourcen. eds H. Höfler, H. Hoffmann, S. Köhler, S. Lehmann, M. M., Ökologische Hefte der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät, Berlin, S.116-126.

2000

Lenz, C. (2000): Inhalt, Verfahren und Perspektiven der Wirtschaftsmediation. in: Das Rechtssystem zwischen Staat und Zivilgesellschaft, Passagen Verlag, Wien, S.173–186.

1997

Drösler, M.; Schönthaler, K. (1997): Introducción en la interpretación de fotos aéreas. Mehl & Mies: Aplicación de la teledetección y de los sistemas de infomación geográfica en la gestión de recursos naturales. DOK 1830 c. DSE Zschortau, S.27-42.

1996

Fritze, P.; Kühnau, C.; Reinke, M. (1996): Der Elbstrom heute und morgen – eine historische Betrachtung des Funktionswandels. 14. Pillnitzer Planergespräche: Der Bundeswasserstraßenausbau und seine Folgen, Tagungsbericht, Hrsg. BDLA, Berlin/Dresden.


Bücher / Monografien

2020

Wilk, S. (2020): Perspective in landscape architecture: History, Theory and Practice Construction and Design Manual II . DOM Publishers, Berlin; 1. Auflage: Student (1. April 2020).

Wilk, S. (2020): Zeichenlehre für Landschaftsarchitekten − Drawing for Landscape Architects: Construction and Design Manual. DOM Publishers, Berlin (Deutsch, Englisch, Chinesisch) 1. Auflage 2013 | 2. Auflage 2015 | 3. Auflage 2020.

2017

Lenz, C.; Trenzcek, T.; Berning, D.; Will, H. (2017): Mediation und Konfliktmanagement. Mediation und Konfliktmanagement, 2. Auflage, Nomos Verlag.
Volltext

2016

Kühnau, C.; Böhm, J.; Reinke, M.; Böhme, C.; Bunzel, A. (2016): Doppelte Innenentwicklung – Perspektiven für das urbane Grün - Empfehlungen für Kommunen. Broschüre des Bundesamtes für Naturschutz (BfN).
Volltext

Schegk, I. (2016): Natursteinarbeiten im Garten- und Landschaftsbau.

Riedel, W.; Lange, H.; Jedicke, E.; Reinke, M. (2016): Landschaftsplanung. 3. Auflage des Lehrbuchs; Springer Reference Naturwissenschaften; Berlin - Heidelberg.
Volltext

2013

Bouillon, J.; Bouillon, Y.; Busse, N.; Duthweiler, S.; et. al., . (2013): Handbuch der Staudenverwendung. Ulmer-Verlag, Stuttgart.

Cohen, S.; Laurie, M.; Liepa, I.; Murdock, T.; Pearce, C.; Pond, E.; Schroth, O.; et. al., . (2013): Shared learning on adapting to climate change in south-east British Columbia, Canada. Herausgeber: Palutikof, J., Boulter, S.L., Ash, A.J., Smith, M.S., Parry, M., Waschka, M., Guitart, D. (eds.) Climate Adaptation Futures. 1st ed. Gold Coast, Australia: John Wiley & Sons, S.177-189.

Burch, S.; Sheppard, S.; Pond, E.; Schroth, O. (2013): Climate change visioning: Effective processes for advancing the policy and practice of local adaptation. Herausgeber: Moser, S. and Boykoff, M. (eds.). Successful Adaptation to Climate Change: Linking science and policy in a rapidly changing world. London: Routledge 2013, S.270-286.

2012

Lenz, C.; Trenzcek, T.; Berning, D.; Will, H. (2012): Mediation und Konfliktmanagement. Mediation und Konfliktmanagement, Nomos Verlag.

Wagner, C.; Weiß, F.; Moning, C.; König, C.; Brandt, T. (2012): Weitere 25 empfehlenswerte Vogelbeobachtungsplätze in Deutschland. Aula Verlag, Wiebelsheim, 304 S.

Marzelli, S.; Moning, C. (2012): Besonderer Artenschutz – Ländliche Entwicklung in Bayern, Planen mit System. Bayerische Verwaltung für Ländliche Entwicklung (Hrsg.), München, 80 S.

Marzelli, S.; Moning, C.; Daube, S.; Offenberger, M.; Grêt-Regamey, A.; Rabe, S.; Köllner, T.; Poppenborg, P.; Hansjürgens, B.; Ring, I.; Schröter-Schlaack, C.; Schweppe-Kraft, B.; Macke, S. (2012): Der Wert der Natur für Wirtschaft und Gesellschaft – Eine Einführung. ifuplan, München; Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ), Leipzig; Bundesamt für Naturschutz, Bonn; Landwirtschaftsverlag GmbH, Münster-Hiltrup, 47 S.

Wagner, C.; Moning, C. (2012): Vögel beobachten in Süddeutschland. Überarbeitete Neuauflage – Kosmos, Stuttgart, 365 S.

Schegk, I.; Brandl, W. (2012): Baukonstruktionslehre für Landschaftsarchitekten.

Schroth, O.; Pond, E.; Tooke, R.; Flanders, D.; Sheppard, S. (2012): Spatial Modeling for Community Renewable Energy Planning: Case Studies in British Columbia, Canada. Herausgeber: Stremke, S. and van den Dobbelsteen, A. (eds.) Sustainable Energy Landscapes: Designing, Planning, and Development. Netherlands: Taylor & Francis, S.311–334.

2011

Brandt, T.; Jülich, C.; Wasmer, K.; Moning, C.; Wagner, C. (2011): Die 50 besten Vogelbeobachtungsplätze in Deutschland. Aula Verlag, Wiebelsheim, 192 S.

2010

Lenz, C.; Salzer, M.; Schwarzinger, F. (2010): Konflikt Kooperation Konsens – Über die Mediation hinaus: Das Modell der Cooperative Practice . Konflikt Kooperation Konsens, Organisation Beratung Mediation, Leutner Verlag, 238 S. .

Moning, C.; Griesohn-Pflieger, T.; Horn, M. (2010): Grundkurs Vogelbestimmung. Verlag: Quelle & Meyer, Aula, Wiebelsheim, 418 S.

Pond, E.; Schroth, O.; Sheppard, S.; Muir-Owen, S.; Liepa, I.; Campbell, C.; Salter, J.; Tatebe, K.; Flanders, D. (2010): Local Climate Change Visioning and Landscape Visualizations. Guidance Manual. Vancouver: Collaborative for Advanced Landscape Planning, UBC 2010.

2009

Moning, C.; Wagner, C. (2009): Vögel beobachten in Ostdeutschland. Kosmos, Stuttgart, 420 S.

2008

Brunsch, T. (2008): Anmerkungen zur Entstehung des modernen Betons. 208 S., VDM, Saarbrücken.

Lenz, C.; Hagen, J. (2008): Wirtschaftsmediation – Theorie, Verfahren, Technik, Praxis. Wirtschaftsmediation, Studienbuch, Manz Verlag, 244 S., Wien.

Lenz, C. (2008): Mediation und ihre gesetzliche Verankerung in Deutschland. Mediation und ihre gesetzliche Verankerung in Deutschland, Manz Verlag, 306 S., Wien.

Lenz, C.; Müller, A. (2008): Wirtschaftsmediation – Konfliktmanagement in Unternehmen und Organisationen. Wirtschaftsmediation, Organisation Beratung Mediation, Ulrich Leutner Verlag , 168 S..

2007

Moning, C.; Weiß, F. (2007): Vögel beobachten in Norddeutschland, Die besten Beobachtungsgebiete zwischen Sylt und Niederrhein. Kosmos, Stuttgart, 383 S.

Schegk, I.; Wilk, S. (2007): The Landscape Park in Munich Riem. European Landscape Architecture | Herausgeber: Ian H. Thompson, Torben Dam, Jens Balsby Nielsen: "European Landscape Architecture – Best Practice in Detailing", London 2007.

2005

Lenz, C.; Wostratzky, P. (2005): Prozessproviding am Beispiel des Mediationsverfahrens Flughafen Wien. 1. Aufl., Verlag Österreich, 186 Seiten .

Moning, C.; Wagner, C. (2005): Vögel beobachten in Süddeutschland; Die besten Beobachtungsgebiete zwischen Mosel und Watzmann. Kosmos, Stuttgart, 245 S.

2004

Fuchs, M.; Kais, L.; Einberger, K. (2004): Runter und drüber. Kunst am Bau für das Staatliche Hochbauamt Landshut 2004. Unter Mitarbeit von Karl-Heinz Einberger. Freising: Netzhalde-Verlag.

2002

Einberger, K.; Gamper, H. (2002): Willkommen zuhause! Im Kunstverein Landshut, 21. Sept. bis 06. Okt. 2002 Landshut: Netzhal.de Verlag.

1999

Lenz, C.; Müller, A. (1999): Business Mediation – Einigung ohne Gericht. Geschäftsbeziehungen erhalten Konflikte lösen Gerichtskosten sparen, Mi Verlag, 339 S., Landsberg.


Wissenschaftliche Poster

2011

Schroth, O.; Pond, E.; Paar, P.; Muir-Owen, S.; Campbell, C.; Sheppard, S. (2011): Model-based Visualization of Future Forest Landscapes. Poster presented at SIGGRAPH 2011, Vancouver.

2008

Jauch, M.; Meinken, E.; Reinke, M. (2008): Forschungsschwerpunkte der Institute Gartenbau und Landschaftsarchitektur der Forschungsanstalt für Gartenbau Weihenstephan. 1.Forschungsforum Landschaft der FLL vom 28. bis 29.02.2008 in Kassel.


Presseberichte und Medienbeiträge

2020

Pressebericht, .; Reinke, M.; Blum, P.; Schrapp, L. (2020): Naturschutz und Tourismus sinnvoll vereinen: Ergebnisse eines grenzüberschreitenden Forschungsprojekts zwischen Bayern und Tschechien. Internetseite der Regierung der Oberpfalz zur Regionalkooperation Oberpfalz und Region Pilsen, Aktuelles, abgerufen am 16.04.2020.
Volltext

Newsmeldung HSWT, .; Reinke, M.; Blum, P.; Schrapp, L. (2020): Naturschutz und Tourismus sinnvoll vereinen: Ergebnisse eines grenzüberschreitenden Forschungsprojekts zwischen Bayern und Tschechien. Forschungs-News HSWT, 09.04.2020.
Volltext

Pressebericht, .; Reinke, M.; Schrapp, L.; Blum, P. (2020): Naturschutz und Tourismus sinnvoll vereinen - Ergebnisse eines grenzüberschreitenden Forschungsprojekts zwischen Bayern und Tschechien. Internetseiten des Centrum Bavaria Bohemia (CeBB), News-Meldung vom 25.03.2020 aufgrund einer Pressemitteilung der HSWT.
Volltext

Newsmeldung HSWT, .; Reinke, M.; Blum, P.; Schrapp, L. (2020): Ein Forschungsprojekt der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf zeigt Wege zu grenzüberschreitendem Naturschutz und Naturerlebnis zwischen Bayern und Tschechien auf. Forschungs-News HSWT, 27.02.2020.
Volltext

Pressebericht, .; Reinke, M. (2020): Lallinger Winkel erhält Streuobstwiesenkompetenzzentrum. Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst, 21.02.2020.
Volltext

Newsmeldung HSWT, .; Reinke, M. (2020): Landschaftsökologe Prof. Dr. Markus Reinke von der HSWT stellt die Ergebnisse seiner Forschungen zu "Ökosystemleistungen in der Landschaftsplanung" auf dem Dresdner Planerforum vor. Forschungs-News HSWT, 20.02.2020.
Volltext

2019

Newsmeldung HSWT, .; Reinke, M. (2019): HSWT bringt Kompetenzzentrum Streuobstanbau in Niederbayern mit auf den Weg. Forschungs-News der HSWT, 03.05.2019.
Volltext


Sonstige Veröffentlichungen

2019

Stratton, C.; Schroth, O. (2019): Fracking. Technical Information Note. Landscape Institute: London 04/2019.
| Volltext

Hydraulic fracturing (also called fracking or sometimes fraccing; in this Technical Note the terms are used synonymously) is a way of extracting gas (and sometimes oil) from shale rock. Both terms refer to the injection of water, sand and chemicals into the rock at high pressure to break the shale and release the gas, a process sometimes called well stimulation.

2016

Moning, C.; Reinke, M.; Böhm, J.; Kühnau, C. (2016): Verbundvorhaben „Biotopverbindendes Trassenmanagement unter Freileitungen – Naturschutzfachlicher Mehrwert für bundesweit bedeutsame Trocken- und Wald-Lebensraum­korridore durch ökologisches Management anhand von Beispielen aus Rheinland-Pfalz“ . zweiseitig.

Drösler, M.; Eickenscheidt, T.; Bodmer, U.; Heuwinkel, H.; Meinken, E.; Moning, C.; Bockermann, C.; Hartung, C.; Then, M. (2016): Paludikulturen für Niedermoorböden in Bayern – Etablierung, Klimarelevanz & Umwelteffekte, Verwertungsmöglichkeiten und Wirtschaftlichkeit (MOORuse). Forschungsbericht der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.

2015

Reinke, M. (2015): Wissenschaftliche Begleitung - Teilbereiche Fauna/Flora und Akzeptanz für das Projekt "Biotopverbindendes Trassenmanagement unter Freileitungen ..." .

2014

Reinke, M.; Blum, P.; Böhm, J.; Seidel, J. (2014): Voraussetzungen für einen Windenergieausbau im Grenzgebiet Bayern - Tschechien. Infodienst Weihenstephan, März 2014.
Volltext

2013

Drösler, M.; Adelmann, W.; Augustin, J.; Bergmann, L.; Beyer, C.; Chojnicki, B.; Förster, C.; Freibauer, A.; Giebels, M.; Görlitz, S.; Höper, .; Kantelhardt, J.; Liebersbach, H.; Hahn-Schöfl, M.; Minke, M.; Petschow, U.; Pfadenhauer, J.; Schaller, L.; Schägner, P.; Sommer, M.; Thuille, A.; Wehrhan, M. (2013): Klimaschutz durch Moorschutz. Schlussbericht des BMBF-Vorhabens: Klimaschutz - Moornutzungsstrategien 2006-2010. 201 pp. published online at TIB/UB-Hannover: http://edok01.tib.uni-hannover.de/edoks/e01fb13/735500762.pdf.

Tiemeyer, B.; Freibauer, A.; Drösler, M.; Borraz, E.; Augustin, J.; Bechtold, M.; Beetz, S.; Belting, S.; Bernrieder, M.; Beyer, C.; Eberl, J.; Eickenscheidt, T.; Fell, H.; Fiedler, S.; Förster, C.; Frahm, E.; Frank, S.; Giebels, M.; Glatzel, S.; Grünwald, T.; Heinichen, J.; Hoffmann, M.; Hommeltenberg, J.; Höper, .; Laggner, A.; Leiber-Sauheitl, K.; Leppelt, T.; Metzger, C.; Peichl-Brak, M.; Röhling, S.; Rosskopf, N.; Rötzer, T.; Sommer, M.; Wehrhan, M.; Werle, P.; Zeitz, J. (2013): Klimarelevanz von Mooren und Anmooren in Deutschland: Ergebnisse aus dem Verbundprojekt "Organische Böden in der Emissionsberichterstattung". Thünen Working Paper, No. 15, nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:253-201311-dn052806-7.

Augenstein, I.; Blum, P.; Böhm, J.; Haslach, H.; Reinke, M.; Zehlius-Eckert, W. (2013): Bedeutsame Kulturlandschaften in Bayern - Entwurf einer Raumauswahl. Bericht zum Forschungsvorhaben des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) und des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit.
Volltext

Augenstein, I.; Blum, P.; Haslach, H.; Reinke, M.; Renner, F.; Zehlius-Eckert, W. (2013): Entwurf einer kulturlandschaftlichen Gliederung Bayerns als Beitrag zur Biodiversität. Bericht zum Forschungsvorhaben des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) und des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit.
Volltext

Blum, P.; Böhm, J.; Reinke, M.; Seidel, J. (2013): Voraussetzungen für einen Windenergieausbau im Grenzgebiet Tschechien-Bayern. Handlungsanleitung.
Volltext

Blum, P.; Böhm, J.; Reinke, M.; Seidel, J. (2013): Voraussetzungen für einen Windenergieausbau im Grenzgebiet Tschechien-Bayern. Endbericht Teil2: Empfehlungen.
Volltext

Blum, P.; Böhm, J.; Reinke, M.; Seidel, J. (2013): Voraussetzungen für einen Windenergieausbau im Grenzgebiet Tschechien-Bayern. Endbericht Teil1: Grundlagen.
Volltext

Seidel, J.; Reinke, M. (2013): Aufbereitung der GIS-Daten des Fachbeitrags zum Landschaftsrahmenplan der Region Donau-Wald (12) zur Nutzbarmachung in FIS-Natur. Infodienst Weihenstephan, August 2013.
Volltext

2012

Blum, P.; Brunnhuber, M.; Kühnau, C.; Reinke, M. (2012): Modellprojekt „Standortfindung für Windkraftanlagen im Naturpark Altmühltal - Zonierungskonzept“. Infodienst Weihenstephan, November 2012 .

Wilk, S. (2012): Landschaftsarchitektur Freihandzeichnen und Aquarellieren: Grundlagen, Techniken und Beispiele. Schriftenreihe der HS-Weihenstephan-Triesdorf, Freising 2012.

2011

Duthweiler, S. (2011): Neue Pflanzen für neue Gärten – Entwicklung des Farbsortiments von Stauden und Blumenzwiebeln und ihre Verwendung in Gartenanlagen zwischen 1900 und 1945 in Deutschland. Dissertation (TU Berlin), Grüne Reihe – Quellen und Forschungen zur Gartenkunst, Wernersche Verlagsgesellschaft, Worms (Deutscher Gartenbuchpreis 2012, „Bestes Buch zur Gartengeschichte“).

Drösler, M.; Freibauer, A.; Adelmann, W.; Augustin, J.; Bergmann, L.; Beyer, C.; Chojnicki, B.; Förster, C.; Giebels, M.; Görlitz, S.; Höper, .; Kantelhardt, J.; Liebersbach, H.; Hahn-Schöfl, M.; Minke, M.; Petschow, U.; Pfadenhauer, J.; Schaller, L.; Schägner, P.; Sommer, M.; Thuille, A.; Wehrhan, M. (2011): Klimaschutz durch Moorschutz in der Praxis. Ergebnisse aus dem BMBF-Verbundprojekt „Klimaschutz - Moornutzungsstrategien“ 2006-2010. vTI-Arbeitsberichte (4).

Brunnhuber, M.; Kühnau, C.; Reinke, M. (2011): Europäische Lehrinhalte in der Landschaftsarchitektur. Infodienst Weihenstephan, Mai 2011.

Wilk, S. (2011): Landschaftsarchitektur Zeichnen und Skizzieren: Grafische Grundlagen und Beispiele. Schriftenreihe der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Freising | 1. Auflage 2010 | 2. Auflage 2011.

2010

Reinke, M.; Stegmann, V. (2010): Landschaftsrahmenplanung in Bayern - Analysen zu Anforderungen und Umsetzungsmöglichkeiten für die naturschutzfachliche Planung auf regionaler Ebene. Herausgegeben vom Bayerischen Landesamt für Umwelt, Augsburg.

Schroth, O. (2010): From Information to Participation – Interactive Landscape Visualization as a Tool for Collaborative Planning. Dissertation ETH Zürich. Switzerland: vdf Hochschulverlag 2010.

2009

Lenz, C. (2009): Wirtschaftsmediation. Leitung der Produktion der RW CCT und Fachinterview.

Wilk, S. (2009): Landschaftsarchitektur Darstellen und Visualisieren: Ein Handbuch mit Beispielen. Schriftenreihe der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Freising 2009.

Reinke, M.; Stegmann, V. (2009): Qualitätsanalyse von Umweltprüfungen für die räumliche Gesamtplanung und Bauleitplanung. Endbericht zu einem Forschungsvorhaben des LfU Bayern, Augsburg.

2007

Stratmann, L.; Heiland, S.; Reinke, M.; Hauff, M.; Bölitz, D.; Helbron, H.; Schmidt, M. (2007): Strategické zkoumání vlivu na životní prostredí (SEA) pro regionální plánování - Vývoj transnárodní koncepce zkoumání a postupu pro Cesko, Sasko a Polsko. Praktická cást a shrnutí. Internetpublikation auf der Projekthomepage; Dresden: IÖR, S.83.

2005

Drösler, M. (2005): Trace gas exchange of bog ecosystems, Southern Germany. Dissertation an der Technischen Universität München, Wissenschaftszentrum Weihenstephan.
Volltext

2003

Reinke, M. (2003): Verbesserung des Vollzugs der Eingriffsregelung durch Etablierung regionaler Kompensationsflächenpools. Internet-Veröffentlichung des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL).

2002

Lenz, C. (2002): Verfahrensordnung Mediation. Zeitschrift für Konfliktmanagement und Mediation (4).

Wilk, S. (2002): A Study of Urban Spaces in temperate Climates. Recherche und Forschungsdokument für Richard Rogers Architects (London), Rummey Design Associates (Sevenoaks Kent) und Countryside Properties (Chelmsford, Essex) GB 2002.

2000

Lenz, C. (2000): Spezialisierung in der Mediation. Konsens (5), S.294–297.


Vorträge

2020

Duthweiler, S. (2020): Urbanes Grün. Tagesseminar, Architektenkammer Niedersachsen-Bremen, Laveshaus, Hannover, 03.03.2020.

Reinke, M. (2020): Ökosystemleistungen in der Landschaftsplanung. Vortrag auf dem Dresdner Planerforum des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung (IÖR) am 05.02.2020.
Volltext

Duthweiler, S. (2020): Blütengärten für Insekten. Gastvortrag auf der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes für Gartenkultur und Landespflege Weilheim-Schongau, Weilheim/Oberbayern, 10.01.2020.

2019

Duthweiler, S. (2019): Planting design with grasses and the influences of Karl Foerster. Vortrag auf der Tagung „Le graminacee in Giardino: Non solo una moda“, Convegno nazionale assoiride, Treviso / Italien, 05.12.2019.

Duthweiler, S. (2019): Fachgerechte Pflanzenverwendung und Pflege in Gartendenkmalen. Vortrag beim 23. Forum Stadtgrün 2019 – Fachtagung „Zukunft Gartendenkmal“, Sächsische Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie, Dresden, 28.11.2019.

Duthweiler, S. (2019): Pflanzenverwendung im Wohnumfeld. Tagesseminar an der Akademie der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, Haus der Architektur, Düsseldorf, 16.11.2019.

Duthweiler, S. (2019): Staudenverwendung im urbanen Raum. Tagesseminar an der Akademie Landschaftsbau Weihenstephan, Freising, 10.10.2019.

Duthweiler, S. (2019): Pflanzen für Insekten. Ökologischer Nutzen heimischer und exotischer Pflanzenarten für Insekten und andere Tiere. Vortrag: Grünberg Seminar „Gärtner im Klimawandel“, Bildungsstätte Gartenbau, Grünberg, 26.07.2019.

Duthweiler, S. (2019): Einführung von Gehölzen nach Bayern an der Beispielregion Starnberger See. Vortrag: Jahrestagung der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Freising, 26.07.-31.07.2019.

Duthweiler, S. (2019): Aktuelle Entwicklungen des bdla Bayern. Vortrag: Abendveranstaltung LA-Export plus, Bund Deutscher Landschaftsarchitekten Bayern, München, 13.07.2019.

Duthweiler, S. (2019): Klimarelevante Pflanzenverwendung. Vortrag: Tag der Landschaftsarchitektur, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Freising, 05.07.2019.

Duthweiler, S. (2019): Aktuelle Entwicklungen der Pflanzplanung in der Landschaftsarchitektur. Vortrag. 3. bdla-Pflanzplanertage, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Freising, 21.06. bis 22.06.2019.

Duthweiler, S. (2019): Stadtbäume im Klimawandel. Vortrag: Grün in der Stadt – Entwicklungen im Zeichen des Klimawandels. Landschaftsbau-Tagung der Hochschule, 14.06.2019.

Lenz, C. (2019): Führen 4.0 – Konflikt als Chance. Leadership mit mediativem KnowHow. Vortragsreihe Mediations¬Kaleidoskop der IAMS (International Archaic & Modern School) der Sigmund-Freud-Universität Wien, A.

Duthweiler, S. (2019): Laudatio zur Karl Foerster-Auszeichnung an die Stadt Oelsnitz. Rathaus Oelsnitz, Oelsnitz/Vogtland, 18.05.2019.

2018

Lenz, C. (2018): Leadership 4.0 – Wie Digitalisierung Führung verändert und wie mediative Kompetenz dabei unterstützen kann. Vortragsreihe Impulse zum Weiterdenken der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, D.

Duthweiler, S. (2018): Die Verwendung von Blumenzwiebeln in Staudenmischpflanzungen. Seminar Corthum Nordschwarzwald, Karlsruhe, 28.3.2018.

Duthweiler, S. (2018): Pflanzenverwendung in Japan. Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur Oberbayern, München-Gräfelfing, 17.1.2018.

Duthweiler, S. (2018): Pflanzenverwendung in China. Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur Oberbayern, München-Gräfelfing, 13.1.2018.

2017

Duthweiler, S. (2017): Bepflanzungsplanung. Tagesseminar bei der Akademie der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, 09.12.2017 .

Duthweiler, S. (2017): Staudenverwendung für den trockenen Schatten. Tagesseminar bei der Akademie Landschaftsbau, Freising, 25.10.2017.

Duthweiler, S. (2017): Invasive Fremdarten in der Pflanzenverwendung. Weihenstephaner Symposium. Menschen, Pflanzen, Attraktionen, Fakultät Landschaftsarchitektur TUM, Freising, 20.10.2017.

Duthweiler, S. (2017): Vortrag und Tagesworkshop bei internem Praxis-Tagesworkshop der Stadt Darmstadt für kommunale eigene Planer und Gärtner. mit Exkursion und Anregungen/Feedback vor Ort zu Pflanzungen in Darmstadt, 14.08.2017.

Duthweiler, S. (2017): Sommerblumenaussaaten und Pflegeextensivierung von Wechselflor. Gartenamtsleiterkonferenz Bayern, Straubing, 25.07.2017.

Einberger, K. (2017): Weltbild plus. BTU Cottbus-Senftenberg. GKG e.V. Gesellschaft für Künstlerische Gestaltungslehren in der Hochschulausbildung. Cottbus, 21.09.2017.

Duthweiler, S. (2017): Pflanzenverwendung im Wandel der Zeit – Charakterarten und aktuelles Gefährdungspotential. Kreisfachberatertagung an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, 19.07.2017.

Duthweiler, S. (2017): Pflanzenkombinationen für den Hausgarten. Gartengestaltertag der OÖ Landschaftsgärtner in Oberösterreich, Ritzlhof (Österreich), 09.06.2017.

Duthweiler, S. (2017): Einflüsse der japanischen Gartenkunst auf Europa. Vortrag auf Fürstenfeldbrucker Gartentage, 27.05.2017.

Duthweiler, S. (2017): Potentiale und Grenzen der Klimaanpassung durch Vegetation in der Landschaftsarchitektur. Vortrag auf Symposium „Kommunale Klimawandelanpassung: Herausforderungen, Instrumente, Praxisbeispiele und Erfahrungsaustausch“, Hochschule München und Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV), München, 11.05.2017.

Duthweiler, S. (2017): Pflanzenverwendung im Villengarten. Konzepte und Moden 1830-1930. Vortrag auf Tagung Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München, 05.05.2017.

Duthweiler, S.; Pauleit, S.; Rötzer, T.; Moser, A.; Rahman, M.; Stratopoulos, L.; Zölch, T. (2017): Untersuchungen zur Trockenheitsverträglichkeit von Straßenbäumen. Vortrag Deutsche Baumpflegetage, Augsburg, 26.04.2017.

Duthweiler, S. (2017): Historische Entwicklung zur Verwendung von Zwiebelpflanzen. Einführungsvortrag in Tagung „Historische Gärten in privater Hand – Schwerpunkt Zwiebelpflanzen“, Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur, Schloss Benrath, Düsseldorf, 01.04.2017.

Duthweiler, S. (2017): Landschaftsarchitektur zwischen Staudenfülle und Pflegemanagement . Vortrag auf Architektenweiterbildung Seminar Busek, Eltersberg, 07.03.2017.

Duthweiler, S. (2017): Salzverträgliche Gehölze – Naturstandorte, Straßenbaumsichtungen, Salzschäden. Vortrag auf 64. Dendrologische Wintertagung Potsdam, Gehölze auf Extremstandorten, Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Schloss Glienicke, Berlin, 04.03.2017.

Duthweiler, S. (2017): Aktuelle Entwicklungen der Pflanzplanung in der Landschaftsarchitektur. Vortrag auf bdla-Pflanzplanertage, Freising, 17.02.2017 .

Lenz, C. (2017): Konflikt als Chance – Mediatives Know How für erfolgreiches handeln bei Konflikten im Wirtschaftsleben. für die Volksbank in Bassum / Bremen, D.

Duthweiler, S. (2017): Gehölzverwendung der 50er/60er Jahre. Vortrag auf Staudentage und Gehölztage Langenlois 2017, Langenlois (Österreich), 25.01.2017.

Duthweiler, S. (2017): Pflanzenverwendung in Japan zwischen Abstraktion und Landschaftlichkeit. Vortrag: Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur, Hamburg, 21.01.2017.

Duthweiler, S. (2017): Karl Foerster und seine Pflanzenverwendung. Vortrag bei Garden Club of Bavaria, Galerie artroom 9, München, 20.01.2017.

Duthweiler, S. (2017): Gehölzverwendung – Trends und Anforderungen. Vortrag auf Wintertagung der Baumschulen und Gartengestalter in Österreich, 16.-18.1.2017, Riegerburg/Steiermark (Österreich).

2016

Duthweiler, S. (2016): Stadtgrün – Pflanzenverwendung im Wohnumfeld. Tagesseminar (10 –17 Uhr), Akademie der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, Haus der Architekten, Düsseldorf,10.12.2016.

Lenz, C. (2016): Gerichtsprozesse vermeiden durch Mediation. im Rahmen der Geisenheimer Erkennistage in Geisenheim, D.

Lenz, C. (2016): Leadership 4.0. - Wie können Sie Mediationskompetenz in Ihrem Berufsalltag sinnvoll nutzen? im Rahmen des KIB Management Forums in Nürnberg, D.

Duthweiler, S. (2016): Expertenworkshop zum Forschungsfeld „Urbaner Gartenbau. Stadtgrün". Vortrag bei WeGa-Kompetenznetz Gartenbau e.V. und Thünen-Institut, im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, Hochschule Osnabrück 8.-9.11.2016.

Duthweiler, S. (2016): Staudenverwendung im urbanen Raum – Chance und Herausforderung in Zeiten des Klimawandels. Vortrag auf Tagesseminar der Akademie Landschaftsbau Weihenstephan, Freising, 26.10.2016 (9-17 Uhr).

Duthweiler, S. (2016): Salt tolerant perennials for rainwater infiltration and rain gardens. Vortrag auf Conference on perennial use, Universität Kopenhagen, 30.09.2016.

Duthweiler, S. (2016): Die Landschaft im Park – aktuelle Leitbilder in der Landschaftsarchitektur. Vortrag auf Vortragsreihe der DGGL Bayern-Süd über „Landschaftskultur“, München, 19.09.2016.

Duthweiler, S. (2016): Pflanzenverwendung mit Gräsern. Vortrag auf bdla-Praxisforum, Messe „GaLaBau 2016“, Nürnberg, 16.09.2016.

Duthweiler, S. (2016): Gehölzverwendung in der Landschaftsarchitektur. Vortrag auf GaLaBau-Praxisforum „Gehölze und Stauden in der Stadt“, Messe „GaLaBau 2016“, Nürnberg, 16.09.2016.

Lenz, C. (2016): Aktuelles zum Thema Konfliktprävention. im Rahmen der GALA-Bau in Nürnberg, D.

Duthweiler, S. (2016): Playful and active research-based learning in planting design. Vortrag auf Conference of the European Council of Landscape Architecture Schools (ECLAS), Hochschule Rapperswil/Schweiz, 11.09.2016.

Duthweiler, S. (2016): Gehölzverwendung zu Zeiten der Gebrüder Siesmayer. Vortrag auf Seminar „Historische Pflanzenverwendung“, Arbeitsgruppe Historische Pflanzenverwendung im Arbeitskreis Historische Gärten, Kassel Wilhelmshöhe, 25.06.2016.

Duthweiler, S. (2016): Farbverwendung in historischen Gärten des frühen 20. Jahrhunderts. Vortrag auf Kolloquium zur Pflanzenverwendung, TU Berlin, 23.06.2016.

Duthweiler, S. (2016): Funktionsgerechte Gehölzpflanzungen für die Stadt – Konzepte, Dynamik und Pflege. Vortrag auf Grünberger Grünpflegetage 2016, 08.06.2016.

Lenz, C. (2016): Wirtschaftsmediation – Vorteile für SteuerberaterInnen und ihre Mandantschaft. im Rahmen der Jahrestagung AWT in Villach, A.

Duthweiler, S.; Dittrich, A.; Metzler, F.; Guthmann, L.; Weigert, F. (2016): Entwurfs- und Pflanzkonzepte für den Qinling Botanical Garden in Xi’an. Vortrag auf Tagung zur Eröffnung des Qinling Botanical Gardens in Xi’an, Jiaotong University of Xi’an / Fakultät Architektur gemeinsam mit Qinling Botanical Garden, 11.04.2016.

Duthweiler, S. (2016): Pflanzenverwendung im Zeichen des Klimawandels. Vortrag auf Tagesseminar Akademie Landschaftsbau, Freising, 02.03.2016.

Duthweiler, S. (2016): Salzverträglichkeit von Stauden im öffentlichen Grün. Vortrag auf Symposium zur Pflanzenverwendung, Hochschule Bernburg, 24.02.2016.

Duthweiler, S. (2016): Farbkraft und Rhythmus. Gustav Allingers Pflanzungen im Richard-Wagner-Hain Leipzig, In: „Forschungsbedarf! Zur historischen Pflanzenverwendung in Sachsen“. Vortrag auf Tagung TU Dresden und Landesamt für Denkmalpflege Sachsen, 05.02.2016.

2015

Duthweiler, S. (2015): Öffentliches Meinungsbild über Staudenpflanzungen. Vortrag auf Symposium „Pflanzenkonzepte für die Stadt der Zukunft“, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Bonn, 12.11.2015.

Duthweiler, S. (2015): Bewahrungsstrategien für den Erhalt historischer Pflanzen. Vortrag auf Tagung Netzwerk Pflanzensammlungen der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft, Botanischer Garten Erlangen, 03.07.2015 .

Lenz, C. (2015): Leadership 4.0 Leading people – Leading yourself. 3. IRIS Tagung „Konflikt & Kultur“ in Graz, A.

Lenz, C. (2015): Laudatio für zwei der vier Gewinnern des 3. IRIS Awards. anschließend an die Fachtagung IRIS „Konflikt & Kultur“ in Graz, A.

Duthweiler, S. (2015): Einführung in die Teppichbeet-Verwendung des späten 19. Jahrhunderts. Vortrag auf Tagung „Historische Pflanzenverwendung“, Altenstein/Thüringen, 19.06.2015.

Lenz, C. (2015): Leadership 4.0 – Mediationskompetenz in Familienunternehmen. Forum Familienunternehmen 2015 des Bankhauses Spängler in Kooperation mit dem Wirtschaftsblatt, Salzburg, A.

Einberger, K. (2015): Kunst im öffentlichen Raum. Kunstsprechstunde. Handarbeit Werkraum; Helmut Mühlbacher, Cosima Strähhuber. Traunstein, 26.06.2015.

Duthweiler, S. (2015): Pflanzenverwendung in der Gartendenkmalpflege. Vortrag auf 20. Kölner Gespräch zu Architektur und Denkmalpflege: „20 Jahre Gartendenkmalpflege – Standortbestimmung“. Tagung anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Sachgebietes Gartendenkmalpflege am LVR-Amt für Denkmalpflege Rheinland. Fachhochschule Köln, Fakultät für Architektur, 11.05.2015.

Duthweiler, S. (2015): Gehölzverwendung im späten 19. Jahrhundert. Vortrag auf GartenForum Glienicke/ Landesdenkmalamt Berlin, 23.04.2015.

Lenz, C. (2015): Leadership – Mein täglich Werkzeug. Arbeit & Wirtschaft & Sprache, Veranstaltungsreihe Mediation Aktiv 2015/2016.

Duthweiler, S. (2015): Aspekte der Pflanzplanung im Heckenmanagement. Vortrag auf Lehrgang „Hecken und Feldgehölze“, 24.-26.3.2015, Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege, Laufen.

Duthweiler, S. (2015): Blumenzwiebeln. Lebensbereiche, Gestaltung und gute Kombinationen. Vortrag auf Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur / Zweig Oberbayern, München, 19.03.2015.

Einberger, K. (2015): Atmosphäre kommuniziere. Rapperswiler Tag. HSR Hochschule für Technik Rapperswil (CH).Fakultät Landschaftsarchitektur. Rapperswil, 06.03.2015.
Volltext

Duthweiler, S. (2015): Leitbild Landschaft. Vom Vegetationsbild zum Pflanzkonzept. Vortrag auf Vortragsreihe „Illusion Natur. Vegetationsbilder und Landschaftsarchitektur“, Hochschule Rapperswil, 05.03.2015.

Duthweiler, S. (2015): Gestalten mit Gräsern. Tagesseminar, Akademie Schloss Biebrich, Bildungszentrum für Gartenkultur, Wiesbaden, 21.02.2015.

Duthweiler, S. (2015): Pflanzenverwendungs-Lehrgang. Vortrag auf Ausbildungslehrgang Sachverständiger im Garten- und Landschaftsbau / Baumpflege, DEULA Bayern, Freising-Weihenstephan, 10.02.2015.

Schegk, I. (2015): Alt, dick und schön. Wichtige Faktoren bei Planung und Bau von traditionellen Trockenmauern. Vortrag am 30.01.2015 im Rahmen einer Kundenveranstaltung des Schotter- und Steinwerks Weißenburg in Ellingen.

Duthweiler, S. (2015): Funktionsgerechte Gehölzpflanzungen. Neuere Erkenntnisse aus der Pflanzenverwendung. Vortrag auf 19. bdla-Bauleitergespräche 9.-10.01.2015, Potsdam.

2014

Lenz, C. (2014): E-Mediation / Online-Mediation – Ist das echte Mediation? Sinn und Unsinn mit Praxisbeispielen aus Unternehmen und Ausbildung. zweiter gemeinsamer Kongress der Verbände BAFM, BM und BMWA mit dem Titel: „Mediation – unsere Antwort auf Konflikte - Beteiligung – Qualität – Recht“, Ludwigsburg, D.

Duthweiler, S. (2014): Der Beginn der Moderne. Pflanzenverwendung bei Fritz Encke. Vortrag auf Symposium „Fritz Encke“, Fachhochschule Köln / Institut für Baugeschichte und Denkmalpflege in Kooperation mit der DGGL-Rheinland, Köln, 03.10.2014 .

Duthweiler, S. (2014): Pflanzenverwendung in den 50er und 60er Jahren. Vortrag auf Internationaler Kongress „Von der Gartenschau bis zur Hollywoodschaukel im Wohngarten. Grünräume der 1950er und 1960er-Jahre“, Wien, 26.09.2014.

Duthweiler, S. (2014): Planting Design at the beginning of the 20. century. Vortrag auf Internationale Konferenz „Horticulture in quality and culture of life – Landscape design in the context of implementation of the objectives of the Czech National Revival during the First Czechoslovak Republic“, Mendel-Universität Brünn, Lednice/Tschechien, 24.09.2014.

Lenz, C. (2014): Witterungsabhängigkeiten im Bauvertrag – Regelungen zur Vorbeugung. 19. Tagung LBM in Freising.

Duthweiler, S. (2014): Pflanzenverwendung im Stadtpark Hannover. Vortrag auf Vortragsreihe zum 100-jährigen Jubiläum des Stadtparks Hannover, Hannover, 19.06.2014.

Lenz, C. (2014): Laudatio für einen der vier Gewinnern des 2. IRIS Awards. anschließend an die Fachtagung IRIS „Konfliktkultur lohnt sich“ in Graz, A.

Duthweiler, S. (2014): Pflanzenverwendung im Klimawandel. Vortrag auf Landschaftsbautagung, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, 13.06.2014.

Duthweiler, S. (2014): Extensiv und attraktiv. Pflanzkonzepte für urbane Räume von morgen. Vortrag auf AvelaFachtagung, Hochschule Nürtingen, 05.06.2014.

Duthweiler, S. (2014): Zeitreise durch die Pflanzenverwendung. Von Farbmoden zu Modefarben. Vortrag auf Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur / Zweig Oberbayern, München, 02.05.2014.

Bliedung, S.; Duthweiler, S. (2014): Zeitreise durch die Pflanzenverwendung. Von Farbmoden zu Modefarben . Vortrag bei der Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur / Zweig Oberbayern, München, 02.05.2014.

Schroth, O. (2014): Landscape visualization and modelling and its role in planning, managing and protecting landscapes. Invited keynote at the E-CLIC Conference, Edinburgh, UK 2014.

2013

Duthweiler, S. (2013): Creating spaces with plants. Online-Vortrag LeNotre-Seminar „Planting Design“, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf und Hochschule Nürtingen, 20.11.2013.

Duthweiler, S. (2013): Pflanzenvielfalt aus fernen Ländern. Die Entdeckung der Welt im Spiegel des barocken Gartens. Vortrag im Rahmen des Le Nôtre-Jubiläumsjahres, Schloss Benrath, Düsseldorf, 17.09.2013.

Lenz, C. (2013): Laudatio für zwei von vier Gewinnern des 1. IRIS Awards. Galaabend anschließend an die Fachtagung IRIS „Konfliktkultur lohnt sich“ in Graz, A.

Duthweiler, S. (2013): Pflanzenverwendung von Gustav Allinger. Vortrag auf Symposium Gartendenkmalpflege, Leipzig, 24.05.2013.

Lenz, C. (2013): Marketing for Mediation – how to get cases. neu gewählte Chair der EMNI bei der 4th EMNI Conference „Mediation – Help paving the way out of the crisis“ in Bratislava, Slovacia.

Duthweiler, S. (2013): Die Bedeutung der Funktion von Gehölzen für die Ausgangsgröße in der Gehölzwertermittlung. Vortrag auf SVK-Gehölzseminar, Sachverständigen Kuratorium für Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Gartenbau, Landespflege, Hannover, 04.02.2013.

Schroth, O. (2013): Best Practices – Designs Boosting Urban Climate Change. Invited talk at the European Climate Change Adaptation Conference (ECCA) – Integrating Climate into Action, Hamburg, Germany 2013.

Schroth, O. (2013): Energielandschaften. Räumliche Modellierung von Energiepotenzialen auf regionaler Eben. Akademie für Raumforschung und Landesplanung ARL Kongress 2013, Hamburg, Germany.

2012

Lenz, C. (2012): Opting for Mediation in Sex Discrimination Disputes. EU Gender Equality Law – Consolidating Seminar for legal practioners der ERA (Europäische Rechtsakademie) in Trier/D.

Lenz, C. (2012): E-Mediation und Social-Media – Chancen und Nutzen für die Mediation. 1. gemeinsamer Kongresses der Verbände BAFM, BM und BMWA „Mediation - Konfliktkultur gemeinsam gestalten“ in Ludwigsburg/D.

Lenz, C. (2012): Der rechtliche Rahmen der Mediation – Gesetzliche Vorgaben und individuelle Gestaltung. 1. gemeinsamer Kongresses der Verbände BAFM, BM und BMWA „Mediation - Konfliktkultur gemeinsam gestalten“ in Ludwigsburg/D.

Duthweiler, S. (2012): Einführung zu Richard Hansen. Vortrag auf Symposium zur Pflanzenverwendung in der Stadt „Pflanzengesellschaften und Vegetationsbilder als Leitbild für Pflanzungen. Auf den Spuren von Richard Hansen“, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, 26.10.2012.

Duthweiler, S. (2012): Überblick historische Pflanzenverwendung. Vortrag auf Symposium „Historische Gärten und Parks in privater Hand – Schau an der schönen Gärten Zier“, Landschaftsverband Rheinland (LVR-Amt für Denkmalpflege), Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Koblenz, Festung Ehrenbreitstein, 20.10.2012.

Duthweiler, S. (2012): Farbkonzepte und Pflanzenverwendung im frühen 20. Jahrhundert. Vortrag auf Stralsunder Akademie für Garten- und Landschaftskultur, Stralsund, 03.09.2012.

Duthweiler, S. (2012): Pflanzengesellschaften und Lebensräume als Leitbild für Pflanzungen, Richard Hansen und seine Pflanzenverwendung. Vortrag auf Jubiläumsfeier zum 100. Geburtstag von Richard Hansen, DGGL Bayern-Süd, München, 09.07.2012.

Duthweiler, S. (2012): Pflanzenverwendung im Staudengarten der 30er Jahre. Vortrag auf Symposium „Zwischen Jägerzaun und Größenwahn – Freiraumgestaltung in Deutschland 1933-1945, zum 75-jährigen Jubiläum des Landesverbands Bayern-Nord der DGGL, 19.-21.04.2012, DGGL Bayern-Nord, Nürnberg.

2011

Duthweiler, S. (2011): Qualitätssicherung von Stauden. Vortrag auf Landschaftsbau-Tagung der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, 17.06.2011.

Duthweiler, S. (2011): Staudenverwendung - historische und moderne Konzepte. Vortrag auf Jahreshauptversammlung Gesellschaft Schweizer Staudenfreunde, Schloss Wartegg am Rorschacherberg/ Schweiz, 19.03.2011.

Duthweiler, S. (2011): Rosenverwendung im frühen 20. Jahrhundert. Vortrag aud Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde, Hannover, 13.03.2011.

Duthweiler, S. (2011): Karl Foerster und die Farbmoden der Staudenverwendung. Vortrag auf DGGL-Landesverband Westfalen, Bielefeld, 09.03.2011.

Duthweiler, S. (2011): Blütenstauden in der Gartenarchitektur – Konzepte, Moden und Entwicklungen . Vortrag auf DGGL-Landesverband Bremen, Bremen, 22.02.2011.

Lenz, C. (2011): Mediation-Management als Ergänzung im Change-Management bei Umstrukturierungen. IGZT Fachtagung, Stegersbach/A.

2010

Duthweiler, S. (2010): Sommerblumenaussaaten. Vortrag auf Symposium "Aktuelle Tendenzen der Pflanzenverwendung in Europa und Amerika", Universität für Bodenkultur/ Wien, 19.11.2010.

Duthweiler, S. (2010): Karl Foersters Einfluss auf die Staudenverwendung des 20. Jahrhundert. Vortrag auf Fachtagung "Private Gartenkultur" zur DGGL-Kulturpreisverleihung 2010 in Weinheim/Bergstraße, 01.10.2010.

Duthweiler, S. (2010): Farbmoden in der Staudenverwendung. Vortrag auf Jubiläumsfeier zum 30jährigen Bestehen der Staudengärtnerei Gaissmayer/ Illertissen, 13.09.2010.

Duthweiler, S. (2010): Sommerblumenverwendung in der Gartenkunst. Vortrag auf Seminar „Sommerblumen und Wechselbepflanzung – Werkstattgespräch der Stiftung Fürst-Pückler-Park“, Muskauer Schule/ Bad Muskau, 10.09.2010.

Duthweiler, S. (2010): Aktuelle Entwicklungen der Pflanzenverwendung in Deutschland. Vortrag: Waltham Place bei London/England, 08.07.2010.

Duthweiler, S. (2010): Historische Staudenverwendung im frühen 20. Jahrhundert. Vortrag auf Weihenstephaner Symposium zur Gartendenkmalpflege, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, 25.06.2010.

Lenz, C. (2010): “Opening Speech” as Chair Lady und “Germany goes Europe in CP”. 3rd European Conference of Collaborative Practice der DVCP und MNCP “Challenging Conflict – Konflikt, Komplexität, Kooperation” in Bad Aibling bei München/D.

Lenz, C. (2010): Status Quo of Mediation in Germany. 3rd European Mediation Conference of EMNI “Mediation and civil society, toward a new mindset” in Paris / F.

Lenz, C. (2010): Management by Mediation - Führen mit Me­diations­kompetenz. CSC Zentrum für soziale Kompetenz, Universität Graz/A.

Duthweiler, S. (2010): Historische Staudenverwendung im frühen 20.Jahrhundert. Vortrag auf DGGL-Landesverband Niedersachsen, 17.02.2010.

Duthweiler, S. (2010): Historische Pflanzkonzepte. Vortrag auf Fachtagung „Pflanzenverwendung gestern, heute und morgen“, Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), Wädenswil/ Schweiz, 05.02.2010.

Duthweiler, S. (2010): Farbmoden in Staudensortimenten des frühen 20. Jahrhunderts. Vortrag auf Jahreshauptversammlung Bund deutscher Staudengärtner, Grünberg, 22.01.2010.

2009

Duthweiler, S. (2009): Neue Pflanzen für neue Gärten – Entwicklung des Farbsortiments von Stauden und Blumenzwiebeln und ihre Verwendung in Gartenanlagen zwischen 1900 und 1945 in Deutschland. Vortrag auf GartenForum Glienicke/ Landesdenkmalamt Berlin, 03.12.2009.

Duthweiler, S. (2009): Das Sortiment der Stauden in Foersters Gärten. Vortrag auf Tagung „Foersters Gärten und Foerstergärten“, Bundesgartenschau Schwerin, Schloss Schwerin, 26.06.2009.

Lenz, C. (2009): CP – Cooperative Praxis – Mediation ohne Mediator. Rechtswissenschaftliche Fakultät, Karl-Franzens-Universität Graz.

2008

Duthweiler, S. (2008): Geschichte der Pflanzenverwendung. Vortrag in Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), Wädenswil, 17.12.2008.

Lenz, C. (2008): Praktische Anwendung der Wirtschaftsmediation in Deutschland. Konferenz „Mediation als Methode der außergerichtlichen Streitbeilegung. Russische und aus­län­di­sche Erfahrungen. Mediation in der Praxis“ der dt. Stif­tung für internationale rechtliche Zusammenarbeit in Jekaterinburg, Russland.

Duthweiler, S. (2008): Historische Sommerblumenkonzepte. Vortrag auf Symposium zur Pflanzenverwendung in der Stadt „Lust am Schmuck“, Fachhochschule Osnabrück, 26.09.2008.

Duthweiler, S. (2008): Bepflanzung von Gartenanlagen der 20er und 30er Jahre. Vortrag im Palmengarten, Frankfurt/Main, 16.06.2008.

Lenz, C. (2008): Wirtschaftsmediation – Konfliktmanagement in bewegten Zeiten. 3. Fachtagung „Beratung im Wandel“ des Instituts TRIANGEL, Berlin.

Duthweiler, S. (2008): Farbe im Garten der Reformbewegung. Vortrag HafenCityHamburg/Universität für Baukunst und Raumentwicklung, Hamburg, 20.05.2008.

Duthweiler, S. (2008): Das Arboretum als Brücke zwischen Wissenschaft, Bildung und Erholung. Festvortrag zum 30jährigen Bestehens des Freundeskreises Botanischer Garten Dortmund, Tag der Vereine von Gartenkultur und Naturschutz, Rathaus Dortmund, 17.05.2008.

Lenz, C. (2008): Why Collaborative Practice bridges a gap in the ADR continuum. 2nd European Collaborative Law Conference, Cork, Irland.

Lenz, C. (2008): Wunder Wirtschaftsmediation. Rotary Club, Graz.

2007

Lenz, C. (2007): Pre-Mediation! Oder Was nützt die beste Mediation, wenn keiner hingeht? Und wie kriegt man Streithähne an einen Tisch, Richter mit an Bord und Anwälte mit ins Boot? 1st Europäische Mediation Conference, Wien.

Duthweiler, S. (2007): Staudenverwendung im 20. Jahrhundert. Vortrag auf Muskauer Schule, Fürst-Pückler-Stiftung, Bad Muskau, 15.06.2007.

Duthweiler, S. (2007): Farbe im Garten. Vortrag bei DGGL Landesverband Hamburg – Schleswig-Holstein, Hamburg, 22.04.2007.

Duthweiler, S. (2007): Farbtheoretische Grundlagen des frühen Landschaftsgartens. Vortrag bei Gesellschaft zur Förderung der Gartenkunst, Zweig Ost-Holstein, Plön, 20.04.2007.

Lenz, C. (2007): Pre-Mediation und Marketing. “Aus der Praxis für die Praxis”, ÖBM Linz.

Lenz, C. (2007): Applicability of CL in civil cases with emphasis on labor law and commercial disputes within and between enterprises (international aspects). 1st European Collaborative Law Conference, Wien.

Lenz, C. (2007): National Round-up – Status Quo in Germany. 1st European Collaborative Law Conference, Wien.

2006

Duthweiler, S. (2006): Charakteristische Tendenzen der Pflanzenverwendung des frühen 20. Jahrhunderts in Deutschland. Vortrag auf Grünberger Gehölz- und Staudentage 2006, Gärten und Pflanzen aus aller Welt, Grünberg, 19.-22.11.2006.

Duthweiler, S. (2006): Farbe im Garten. Abendvortrag Jahreshauptversammlung der Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur e.V., Deutsches Gartenbaumuseum Erfurt, 04.11.2006.

Duthweiler, S. (2006): Pflanzenverwendung der „Offenen Pforte“. Vortrag auf Symposium zur Pflanzenverwendung in der Stadt „Hausgärten“, Fachhochschule Bernburg, 03.11.2006.

Lenz, C. (2006): Konfliktmanagement / Mediation. Tagung der Augenärzt­liche Akademie Deutschland, Düsseldorf.

2005

Lenz, C. (2005): Der mediative Berater im Unternehmen. Triadisches Verstehen in sozialen Systemen – Gestaltung komplexer Wirklichkeiten, 5. Jahrestagung der DGSF, Universität Oldenburg.

Lenz, C. (2005): Konfliktmanagement / Mediation. Tagung der Augen­ärzt­liche Akademie Deutschland, Düsseldorf.

Lenz, C. (2005): Der Erfolgsfall: Verzögerungen beim Bau einer neuen Fabrik in Polen. Symposium "Wirtschaftsmediation zwi-schen Theorie und Praxis, Österreichisches Institut für Rechtspolitik und Universität Salzburg, Salzburg.

Lenz, C. (2005): Collaborative Law and Business Mediation in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Ein Konfliktkulturvergleich. Symposium "Wirtschaftsmediation zwischen Theorie und Praxis, Österreichisches Institut für Rechtspolitik und Universität Salzburg, Salzburg.

2004

Lenz, C. (2004): Anspruch und Realität der Wirtschaftsmediation. BMWA-Kongress: "Professionelles Konfliktmanagement in Unternehmen und Organisationen" in Bochum.

Lenz, C. (2004): Konfliktregelung im Bauprozess mit Wirtschaftsmediation anhand des Fallbeispieles Bauver­zö­ge­rung beim Senioren- und Pflegeheim. Kongress der Bremer Impulse, Architektenkammer, Bremen.

Lenz, C. (2004): Mediationsverfahren zu Bauverzögerungen beim Bau einer neuen Fabrik in Polen. Veranstaltung der TU Cottbus und der TU Berlin in Kooperation mit dem IVKM und der deutschen Gesellschaft für Baurecht im Deutschen Architekten Zentrum DAZ, Berlin.

Lenz, C. (2004): Grundlagen von Zertifizierungen von Mediatoren in Deutschland insbes. unter Einbeziehung der Standards und ethischen Richtlinien des BMWA. Handelskammer Kopenhagen, Dänemark.

Lenz, C. (2004): Vorteile und Einsatzfelder für Wirtschaftsmediation. Handelskammer Kopenhagen, Dänemark.

Lenz, C. (2004): Konfliktmanagement / Mediation in der Ophtalmologie. Augenärztliche Akademie Deutschland AAD, Düsseldorf.

2003

Lenz, C. (2003): Möglichkeiten der Wirtschaftsmediation im In-House Bereich. Fachtagung der Unternehmensberater in Berlin.

Lenz, C. (2003): Vorteile, Grenzen und Einsatzmöglichkeiten der Wirt-schaftsmediation für die Steuer- und Unternehmens-beratung. awt-horwarth in München.

Lenz, C. (2003): Unternehmenskulturen - Wirtschaftsmediation in der Praxis. Mediationskongreß „Culture meets Culture“ in Wien.

Lenz, C. (2003): Können Mobbingprobleme mit Wirtschaftsmediation gelöst werden. Live-Interview im Südwest-Rundfunk.

Lenz, C. (2003): Die Bedeutung der Pre-Mediation. Kongreß an der Uni Graz.

2002

Lenz, C. (2002): Mediation im öffentlichen Bereich. Verband Steierischer Rechtsanwaltsmediatoren in Graz.

Lenz, C. (2002): Mediation in der Bauausführung. SIA-Kongreß in Zürich.

Lenz, C. (2002): Konstruktive Konfliktlösung durch Mediation im Baubereich. Kongreß der Centrale für Mediation, Nürnberg.

Lenz, C. (2002): Wie kommt es zu einer Mediation? Schweizerische Kammer für Wirtschaftsmediatoren in Zürich.

2001

Lenz, C. (2001): Wirtschaftsmediation in der Praxis. 2. Wiener Konferenz, Veran­stal­tung eines Workshops "Mediation und Demokratie".

Lenz, C. (2001): Wirtschaftsmediation, der Königsweg aus Konflikten. 2. VDI Nachrichtenkonferenz in Freising / München.

Lenz, C. (2001): Die Praktikerin aus Deutschland. 3. Klagenfurter Symposium, Moderation als Chairlady, „Die Welt der Mediation“.

Lenz, C. (2001): Wirtschaftsmediation im Immobilienbereich. Fachtagung der RICS in München.

2000

Lenz, C. (2000): Wirtschaftsmediation – die Alternative. Universität Bayreuth.

Lenz, C. (2000): Den Kompromiss erkämpfen. Zu Inhalt, Verfahren und Perspektiven der Wirtschaftsmediation. Symposium der Österreichischen Forschungsgemeinschaft und der Diplomatischen Akademie Wien.

1999

Lenz, C. (1999): Wirtschaftsmediation. Kongress der Universität Heidelberg in Zusammenarbeit mit el§a und gwmk.


Seminare und Workshops

2015

Schegk, I. (2015): Mauerbau. Ganztägiges Seminar am 16.07.2015 im Rahmen des Fortbildungslehrgangs „Sachverständiger im GaLaBau“ der Akademie Landschaftsbau Weihenstephan (ALW) in Freising.


Fakultät Landschaftsarchitektur

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Fakultät Landschaftsarchitektur


Betreuung der Publikationsseiten
Gerhard Radlmayr | Referent für Forschungskommunikation
T +49 8161 71-3350
kommunikation.zfw [at]hswt.de