Responsive image


Projektdauer: 01.02.2022 - 14.07.2024

Über den Zusammenhang zwischen trockenstress-induzierter Baummortalität der Rotbuche mit Nachwirkungseffekten sowie kleinräumiger Variabilität in Bodeneigenschaften und Nachbarschaftsverhältnissen

Die extreme Trockenheit 2018/19 führte bei der Rotbuche (Fagus sylatica), der wichtigsten Baumart der natürlichen Waldvegetation Mitteleuropas, zu großflächigem Vitalitätsverlust, partiellem Kronenabsterben und Baumsterben. An den betroffenen Standorten wurde eine große Heterogenität beobachtet, wobei Individuen, die stark auf die Trockenheit reagierten - einschließlich des Absterbens - neben vitalen und scheinbar nicht betroffenen Individuen vorkamen. Höchstwahrscheinlich sind komplexe Wechs...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Christian Zang

Trockenstress Klimawandel


Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)
Am Staudengarten 8 | Gebäude H11
85354 Freising

T +49 8161 71-5110
zfw[at]hswt.de

Betreuung der Projektseiten

Gerhard Radlmayr | Referent für Forschungskommunikation
T +49 8161 71-3350
gerhard.radlmayr[at]hswt.de