Responsive image


Projektdauer: 01.07.2019 - 31.12.2022

Bodendämmplatten aus biogenen Reststoffen

[1] „Energiedaten“; Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie; 2018 https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Artikel/Energie/energiedaten-gesamtausgabe.html; heruntergeladen am 31.01.2018 [2] „EnEV 2006“; Sahner; Tagungsbeitrag; Augsburg 2006 [3] „Strohgedämmte Gebäude“; D. Schrammer; Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.; Gülzow-Prüzen; 2013

Biomasse Dämmstoffe Gebäudeisolierung Nachwachsende Rohstoffe

Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Andreas Ratka

Projektdauer: 01.01.2015 - 31.12.2016

Energy Independent Low Energy Buildings in Rural Regions (Energieunabhängige Niedrigenergie-Gebäude in entlegenen Regionen)

Energie Nachwachsende Rohstoffe Technikfolgeabschätzung Umweltvorsorge

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Andreas Ratka

Projektdauer: 01.01.2014 - 30.06.2014

Wärmetechnische Untersuchung eines Straßenbahnfahrzeuges

Auch im Bereich des Schienenverkehrs wird Energieeffizienz immer wichtiger. Dies erkennt man daran, dass öffentliche Verkehrsbetriebe und Schienenfahrzeughersteller damit beginnen, die Wärmeisolierung von Schienenfahrzeugen näher zu untersuchen. Ziel ist die Verminderung des Energiebedarfs für die Fahrzeugbeheizung.

Energie Energieeffizienz Umweltvorsorge

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Andreas Ratka

Projektdauer: 07.08.2008 - 31.05.2011

Entwicklung eines Systems zur optimierten solarunterstützten Wärmepumpenheizung für Wohngebäude

Ziel dieses Forschungsprojektes war die Untersuchung eines Systems bestehend aus einer Erdreich-Wärmepumpe zur Beheizung eines Einfamilienhauses in Kombination mit einer thermischen Solaranlage. Das untersuchte System ist in Abbildung 1 dargestellt. Die Wärmepumpe dient zur Beheizung des Wohngebäudes und gibt dazu Wärme an den Heizkreis des Gebäudes ab. Als Wärmequelle dienen Erdsonden mit deren Hilfe dem Erdreich Wärme entzogen wird. Nachteil dieses Systems ist es, dass die Temperatur des...

Energie Nachwachsende Rohstoffe Technikfolgeabschätzung Umweltvorsorge Wertschöpfungsketten

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Andreas Ratka

Projektdauer: 01.09.2005 - 31.05.2011

Energetische Analyse eines Niedrigenergiehauses

In diesem Projekt wurde ein Niedrigenergie-Einfamilienhaus in Ansbach mit einem Monitoringsystem ausgestattet. Mit Hilfe dieses Messsystems konnten alle relevanten Energieströme des Gebäudes über ca. 6 Jahre gemessen werden. Außerdem wurde das Gebäude thermografisch untersucht.

Energie Nachwachsende Rohstoffe

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Andreas Ratka

Prof. Dr. Andreas Ratka


Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Fakultät Umweltingenieurwesen
Markgrafenstraße 16
91746 Weidenbach

T +49 9826 654-202
andreas.ratka[at]hswt.de