Responsive image


Projektdauer: 01.11.2020 - 31.10.2024

Hydrogen and Photovoltaic Electrification on Farm (HyPErFarm)

Der wachsende Anteil an Strom aus erneuerbaren Energien in der Europäischen Union ist maßgeblich auf Windenergie, Solarenergie und Biokraftstoffe zurückzuführen. Dabei ist die Konkurrenzfähigkeit der Solarenergie in den letzten Jahren gestiegen. Experten gehen sogar davon aus, dass diese bis 2050 die größte Energiequelle der Welt darstellen wird. Am häufigsten findet man Solarmodule auf privaten und geschäftlichen Gebäuden installiert, mehr und mehr jedoch auch auf Freiflächen...

Energie Agrophotovoltaik Energieerzeugung Energiewende Erneuerbare Energien Innovative Landnutzung Landnutzung Nachhaltige Landnutzung Photovoltaik


Projektdauer: 01.04.2016 - 30.11.2016

Pflanzenbauliche Versuche unter einer APV-Dummy-Anlage

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Heike Susanne Mempel

Energie Landnutzung Nachwachsende Rohstoffe Photovoltaik Wertschöpfungsketten


Projektdauer: 01.01.2016 - 24.05.2016

Erstellung des Strategiekonzepts: Stall 4.0

Mit dem FH-Impulsprojekt „Stall 4.0“ plante die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in Kooperation mit weiteren wissenschaftlichen Institutionen und innovativen Unternehmen der (überwiegend bayerischen) Wirtschaft die Durchführung von interdisziplinären Verbundforschungsvorhaben zur technologischen Systemoptimierung zukunftsgerechter Milchviehställe. Das Projekt sollte zeigen, dass die Realisierung des „Integrated Dairy Farming“ – Konzepts gestiegenen Anforderungen hinsichtlich Arbeitswirtscha...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Jörn Stumpenhausen

Energie Automatisierung Demand Side Management Energiemanagement Erneuerbare Energien Milchviehhaltung On-Farm Energiemanagementsystem Precision Farming Smart Grid


Projektdauer: 01.10.2015 - 30.06.2017

Landschaftsbild und Energiewende

Ziel des Vorhabens "Landschaftsbild und Energiewende" ist es, auf der Basis einer Betrachtung der landschaftsästhetischen Folgen der Energiewende und ihrer derzeitigen Handhabung in Planungs- und Zulassungsverfahren Vorschläge und Empfehlungen für eine Weiterentwicklung von Bewertungsmethoden zu geben, die zugleich der Tatsache Rechnung tragen, dass eine Wahrnehmung von Landschaft und landschaftlichen Veränderungen individuell sehr verschieden erfolgt. Vor diesem Hintergrund ist auch zu frag...
Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Christoph Moning

Energie Landnutzung Landschaft


Projektdauer: 01.01.2015 - 31.12.2018

Multi-Use Fütterungsroboter | Konzeption, Entwicklung und Konstruktion eines neuartigen elektrisch betriebenen multifunktionalen Automatischen Fütterungssystems für Milchvieh-Laufställe

Milchviehhalter des 21. Jahrhunderts unterliegen einem starken Zwang zur Rationalisierung und Effizienzsteigerung. Vorrangig werden deshalb Routinearbeiten automatisiert, wie es auch bei Automatischen Melksystemen (AMS) seit Jahren der Fall ist. Das Füttern hat den nächstgrößeren Zeitbedarf an den Routinen. Die HSWT entwickelt in Zusammenarbeit mit der TU München und der Mayer Maschinenbaugesellschaft mbH ein automatisches Fütterungssystem. Die Basismaschine entspricht einem selbstfahrend...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Jörn Stumpenhausen

Energie Automatisierung Digitalisierung Ernährung Landnutzung Milchviehfütterung Robotik


Projektdauer: 01.01.2015 - 31.12.2016

Energy Independent Low Energy Buildings in Rural Regions (Energieunabhängige Niedrigenergie-Gebäude in entlegenen Regionen)

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Andreas Ratka

Energie Nachwachsende Rohstoffe Technikfolgeabschätzung Umweltvorsorge


Projektdauer: 01.01.2015 - 31.12.2015

Umweltressourcenmanagement und Erneuerbare Energien

Das übergeordnete Projektziel ist die Verbesserung der Lehrsituation in Kursen der Studienfächer Umweltingenieurwesen/-wissenschaften und Erneuerbare Energien. Fokus der geplanten Aktivitäten sind Internationalisierung und Ergänzung bestehender Kurse. Der Grundgedanke des Antrages ist die Identifikation von Kursthemen und der Austausch von Ideen, Studenten und Lehrenden. Aufgrund von unterschiedlichen Schwerpunkten in bestehenden Kursen und Erfahrungen einerseits und Gemeinsamkeiten in der Or...
Verbundprojektleitung HSWT: Prof. Dr. habil. Carsten Lorz

Energie Landnutzung Nachwachsende Rohstoffe Umweltfolgeabschätzung


Projektdauer: 01.11.2014 - 31.08.2017

Kindertagesstätten und Energiewende - Entwicklung modellhafter Bildungspraxis, Mitarbeiterqualifizierung und kommunale Entwicklung

One of the greatest tasks facing society is energy transition. Educational institutions, too, must address this task. For some time, energy has been increasingly addressed as an educational subject in kintergarten. This makes it possible to raise children’s awareness of, and attention and sensitivity to, crucial insights which are decisive in the shaping of a responsible future. Since kindergarden personnel, parents and cooperating partners from the surrounding area share these roles, the wor...

Energie Bildung für nachhaltige Entwicklung Biomasse Energiefahrrad Energiegarten Energiewende im Kindergarten Kindererziehung Nachwachsende Rohstoffe


Projektdauer: 01.09.2014 - 31.12.2017

Nährstoffentzug bei der Holzernte minimieren - durch die Nutzung von entrindenden Harvesterfällköpfen (Debarking Heads I)

Im ersten Projekt Debarking Heads (Laufzeit 2014 bis 2017) wurde die Nutzbarkeit von technisch modifizierten Harvesterfällköpfen unter mitteleuropäischen Waldverhältnissen nachgewiesen. Ein erfolgreich auf mitteleuropäische Verhältnisse adaptierter Debarking Head Prototyp wurde einem breiten Fachpublikum auf der KWF-Tagung, dem größten Forsttechnik-Event in 2016, in einem eigenen Exkursionspunkt vorgestellt. Dabei wurde deutlich, dass für das entrindete Rundholz eine von heutigen Verhältniss...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Stefan Wittkopf

Energie Arbeitsstudien Biomasse Erneuerbare Energien Feinstaubemissionen Forsttechnik Landnutzung Nährstoffmanagement Umweltfolgeabschätzung


Projektdauer: 01.01.2014 - 31.03.2017

LNG Biogas | Herstellung von flüssigem Biomethan aus Biogas zur Langzeitspeicherung von Energie

Das Verbundprojekt entwickelt und optimiert eine Laboranlage, die Biogas zu flüssigem Biomethan umwandelt, mit dem Ziel eine dezentrale und mobile Langzeitspeicherung sowie eine effizientere Nutzung der im Rohgas enthaltenen Energie zu ermöglichen. Das Aufbereitungssystem besteht aus einer auf die von der Verflüssigungseinheit benötigten Mengen ausgelegten Laborbiogasanlage, für das Biogas individuell angepassten Gasreinigung und einer kryogenen Verflüssigungseinheit. Das abgeschiedene Kohlen...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Oliver Falk

Energie Biogasverflüssigung Biomasse Feinreinigung von Biogas Langzeitspeicherung von Biomethan LBM (Liquid Biomethan) Nachwachsende Rohstoffe Wertschöpfungsketten


Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)
Am Staudengarten 8 | Gebäude H11
85354 Freising

T +49 8161 71-5110
zfw[at]hswt.de

Betreuung der Projektseiten

Gerhard Radlmayr | Referent für Forschungskommunikation
T +49 8161 71-3350
gerhard.radlmayr[at]hswt.de