Umweltressourcenmanagement und Erneuerbare Energien

Das übergeordnete Projektziel ist die Verbesserung der Lehrsituation in Kursen der Studienfächer Umweltingenieurwesen/-wissenschaften und Erneuerbare Energien. Fokus der geplanten Aktivitäten sind Internationalisierung und Ergänzung bestehender Kurse. Der Grundgedanke des Antrages ist die Identifikation von Kursthemen und der Austausch von Ideen, Studenten und Lehrenden. Aufgrund von unterschiedlichen Schwerpunkten in bestehenden Kursen und Erfahrungen einerseits und Gemeinsamkeiten in der Organisation und Schwerpunktsetzung andererseits sehen wir eine gute Chance, die Qualifikation von Studierenden für nationale und internationale Märkte zu verbessern.

Projektinhalte

Es wurden zwei Themen identifiziert:

(a) nachhaltige Nutzung von Umweltressourcen

(b) Erneuerbare Energien (milestones A.1 & A.2).

Weitere Themenschwerpunkte der Initiative werden einen Bezug zu den Regionen der Partner in Lehre und Forschung aufweisen.

Nachhaltige Nutzung von Naturressourcen ist Thema von Kursen der UNIFEI (Umweltschutz und Wasserressourcen, Umweltingenieurwesen) und HSWT (Forstingenieurwesen, Umweltschutz). Das UNIFEI/HSWT-Konsortium identifizierte folgende mögliche Themen:

- Bodendegradation und -funktionen
- Integriertes Wasserressourcenmanagement
- Ökosystemare Dienstleistungen

Erneuerbare Energien ist ein relativ neues Thema für Kurse an UNIFEI (Umweltingenieurwesen) und HSWT (Management Erneuerbare Energien). Mögliche Themen der Initiative des UNIFEI/HSWT-Konsortiums sind

- Sonnenenergie
- Windenergie
- Nachwachsende Rohstoffe

Die Hauptdiskussion wird im Rahmen zweier Workshops in Brasilien und Deutschland (milestones B.1 & C.1) mit einer nachgeschalteten Analyse und Vorbereitung eines Antrags stattfinden (milestones D.1 & D.2).

Verbundprojektleitung

Prof. Dr. habil. Carsten Lorz (Koordination)
T +49 8161 71-5912
carsten.lorz [at]hswt.de Mail

Prof. Dr. Vanessa Silbeira Barreto Carvalho (Koordination)
Universidade Federal de Itajuba Link

Projektdauer

01.01.2015 - 31.12.2015

Projektpartner

Projektträger

Projektförderung