Geprüfte Qualität - Bayern

Das Qualitäts- und Herkunftsprogramm Geprüfte Qualität - Bayern (GQ) soll dem Verbraucher mehr Transparenz und Sicherheit vom Rohstoff bis zur Ladentheke bieten. Das Zeichen garantiert dem Verbraucher Leistungen, die über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehen. Zudem muss die regionale Herkunft der Schlachttiere lückenlos nachgewiesen werden. Basis des Systems sind Dokumentations-, Produktions- und Prozessvorgaben, die in einem dreistufigen Kontrollsystem überprüft werden.

Das Institut für Ernährungswirtschaft und Märkte der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft beauftragte die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, das Programm zu evaluieren. Dazu wurde eine Akzeptanzanalyse bei teilnehmenden landwirtschaftlichen Betrieben durchgeführt. In dieser Befragung sollte die Meinung der Betriebsleiter über das laufende Programm erfasst werden. Sie sollte auch Aufschluss geben über die betrieblichen Veränderungen sowie zukünftige Verbesserungen im Programm Geprüfte Qualität. Zudem wurde in Expertenbefragungen eine Evaluierung durch Experten aus jeder Stufe der Wertschöpfungskette durchgeführt.

Bild1
Siegel "Geprüfte Qualität Bayern"

Projektbericht

Die gesamte Studie steht als pdf zur Verfügung (s. rechts unter Weblinks).

Projektleitung

Prof. Dr. Monika Gerschau (Koordination)
T +49 8161 71-6491
monika.gerschau [at]hswt.de Mail

Projektdauer

01.10.2003 - 31.01.2004

Projektförderung

Weblinks

Marktstudie Geprüfte Qualität Bayern Link