Marktforschung mit Eye-Tracking-Systemen im gärtnerischen Einzelhandel

Zielsetzung des Projekts

Auf Basis der Erfahrung mit Eye-Tracking-Systemen im gärtnerischen Einzelhandel, die von Prof. Behe in den USA gemacht wurden, soll eruiert werden, inwieweit gemeinsame Fragestellungen aus der gärtnerischen Marktforschung mit Hilfe dieser Technik untersucht werden können.

Zeit- und Arbeitsplan

Eingrenzung der Themengebiete, die sich aus folgenden Bereichen zusammensetzen: - Werbewirksamkeitsforschung - Aufmerksamkeitsleistung - Wirkungsmessung - Benutzerverhallen auf Internetseiten - Verpackungsdesign - Platzierung von Text- und Bildelementen - Textoptimierung - Such- und Orientierungsverhalten in der Einkaufsstätte - Warenanordnung - Regalgestaltung - Ladengestaltung Vorbereitung eines themenfokussierten Workshops und Erarbeitung konkreter Fragestellungen, die von beiden Partnern in den jeweiligen Ländern bearbeitet werden können, um komparative Studien in diesem Bereich von beiden Partnern voranzutreiben. Workshop an der Michigan State University - Vorstellung der bisherigen Projekte zum Eye-Tracking von Prof. Behe - Praktischer Einsatz und Schulung am Eye-Tracking-Equipment - Überblick Ober Auswertungsmethoden und Softwarelösungen für die große Anzahl an Daten, die bei der Erhebung mit Eye-Tracking entstehen Workshop an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - Praktischer Einsatz und Schulung am Eye-Tracking-Equipment - Sondierung der fokussierten Themengebiete - öffentlicher Gastvortrag von Prof. Behe zum Einsatz von Eye-Tracking-Systemen in der gärtnerischen Marktforschung - Erarbeitung eines kollaborativen, internationalen Antragsentwurfes zur Realisierung einer komparativen Studie von Marktforschung im gärtnerischen Einzelhandel mit Hilfe von Eye-Tracking-Systemen

Projektleitung

Prof. Dr. Klaus Menrad (Koordination)
T +49 9421 187-200
klaus.menrad [at]hswt.de

Projektmitwirkung

Dr. rer. pol. Paul Lampert

Projektdauer

17.06.2014 - 31.12.2014

Projektträger

Projektförderung