Entwicklung und Anwendung zuckerreduzierter Fruchtpulver (FRUPU); Entwicklung der Grundtechniken zum Abbau von fruchteignenen Zuckern auf Basis enzymatischer und fermentativer Verfahren

Das zweijährige Kooperationsprojekt FRUPU zwischen dem Institut für Lebensmitteltechnologie und einem Industriepartner aus dem Lebensmittelbereich wurde Ende Mai 2010 erfolgreich abgeschlossen. Ziel des Projektes war die Entwicklung von zuckerreduzierten Fruchtpulvern und deren Einsatz in neuen innovativen Süßwaren.

Die Forschungsarbeiten am Institut für Lebensmitteltechnologie hatten die Entwicklung von schonenden Methoden zur Brennwertreduzierung von verschiedenen Fruchtpulvern zum Inhalt. Dabei konnte im Rahmen umfangreicher Entwicklungsarbeiten der Brennwert der Endprodukte durch die entwickelten innovativen Verfahren um über 80% reduziert werden. Aktuell plant der Industriepartner auf der Basis der entwickelten Produkte die Markteinführung von zahnschonenden Süßwaren für Kinder.

Dieses Forschungsvorhaben wurde durch den Projektträger AIF im Rahmen des Förderprogramms PROINNO II vom Bundesministerium für Wirtschaft unterstützt.

Projektleitung


Projektbearbeitung

Dr. Helga Gruber

Projektdauer

01.06.2008 - 31.05.2010

Projektträger

Projektförderung

Förderprogramm

Logo