Aufbereitung und Anwendung von Torfersatzstoffen sowie sonstigen Ausgangs- und Zuschlagsstoffen für gärtnerische Kultursubstrate und Blumenerden

Qualitativ hochwertige Kultursubstrate sind im Erwerbsgartenbau wegen zunehmender Spezialisierung und Technisierung der Schlüssel für eine erfolgreiche Pflanzenproduktion. Ebenso müssen Blumenerden für den Freizeitgartenbau den gewachsenen Ansprüchen des Anwenders genügen. Bezüglich Zusammensetzung und Aufdüngung leistet das Institut für Gartenbau der HSWT seit Beginn der industriellen Herstellung in den 50er-Jahren des letzten Jahrhunderts intensive Entwicklungsarbeit im Verbund mit diversen Substratwerken. Aufgrund guter Möglichkeiten für pflanzenbauliche Versuche gepaart mit einer hervorragenden Laborausstattung und analytischem Know-how fungiert das Institut heute sowohl national als auch international als kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema Substrat. Während zunächst Forschungsarbeiten zu Torf im Vordergrund standen, kamen in den 80er- und 90er-Jahren der Einsatz von Torfersatzstoffen und der Aufbau von Qualitätssicherungssystemen hinzu. Beide Themen sind vor dem Hintergrund umweltpolitischer Zielsetzungen zurzeit aktueller denn je. Darüber hinaus wirft der zunehmend gewünschte Einsatz organischer Düngemittel vor allem im Zusammenwirken mit einer torffreduzierten oder torffreien Substratzusammensetzung erheblichen Forschungsbedarf auf.

Beispiel: Pflanzenbauversuch, chemische Analysen, Brutversuch und Lagerungsversuch zu Torfersatzstoffen

Bild3 Bild4
Versuchsplan (bessere Lesbarkeit in der PDF-Datei in der rechten Infospalte)
Ergebnisse (bessere Lesbarkeit in der PDF-Datei in der rechten Infospalte)

Publikationen

Lohr, D.; Meinken, E. (2007): Xyilit als Torfersatz? Deutscher Gartenbau 61 (43), S.18-19.

Schmitz, H. (2006): Kompostierte NawaRo-Gärreste als Zuschlag zu Blumenerden für gemischte Balkonkastenbepflanzung gut geeignet. Versuche im deutschen Gartenbau / Zierpflanzenbau, Hrsg.: Verband der Landwirtschaftskammern, Berlin, 18. Jg., S.012.

Schmitz, H. (2006): Hohe P2O5-Gehalte in Anzuchtsubstraten mit kompostierten NawaRo-Gärresten können durch Zuschlagstoffe abgepuffert werden. Versuche im deutschen Gartenbau / Zierpflanzenbau, Hrsg.: Verband der Landwirtschaftskammern, Berlin, 18. Jg., S.100.

Lohr, D.; Meinken, E. (2006): Einfluss unterschiedlicher Langzeitdünger auf das Wachstum von Impatiens Cultivars Neuguinea-Gruppe unter Berücksichtigung einer mehrwöchigen Lagerung des Substrates. Bericht für privaten Auftraggeber.

Lohr, D.; Meinken, E. (2006): Wachstum einer gemischten Balkonkastenbepflanzung in torffreien beziehungsweise torfreduzierten Substraten. Bericht für privaten Auftraggeber.

Projektleitung

Prof. Dr. Elke Meinken (Koordination)
T +49 8161 71-3658
elke.meinken [at]hswt.de Mail

Projektbearbeitung


Projektdauer

seit 01.01.1987

Weblinks

Poster "Versuchsplan" als PDF Link
Poster "Ergebnisse" als PDF Link