FiPs-Net II (Fachqualifikation im Pflanzenschutz - Netzwerk) - 2011 bis 2013

Unter dem Projektnamen FiPs-Net (Fachqualifikation im Pflanzenschutz – Netzwerk) wird eine Online-Schulung zum Thema Pflanzenschutz für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Baumschulen, Garten- und Landschaftsbaufirmen und Gartencentern angeboten.

Ergänzend zum eigentlichen Wissenstransfer entstand in den letzten Jahren ein Kommunikationsnetzwerk zwischen den Personen, die in den Betrieben für Pflanzenschutz zuständig sind. In Online-Diskussionsforen tauschen sich ehemalige und aktuelle Kursteilnehmer zu Pflanzenschutzproblemen aus der Praxis aus mit dem Ziel konkrete Lösungen zu finden.
Die Online-Schulung "Fachqualifikation im Pflanzenschutz" wird berufsbegleitend angeboten und schließt nach sechs Monaten mit einem Teilnehmerzertifikat ab. Über die Lernplattform Moodle bekommt die jeweils begrenzte Anzahl an Teilnehmern wöchentlich neue Lerneinheiten zu verschiedenen Themen des Pflanzenschutzes speziell an Gehölzen bereitgestellt.
Um die Chancen von E-Learning mittels einer Online-Plattform zu nutzen, werden bei der Aufbereitung und Darstellung der Themen neben dem Einsatz klassischer Medien (kombinierte Text/Bild-Beiträge) auch beispielsweise Video- und Audiosequenzen oder auch Animationen verwendet. Die Kommunikation zwischen den Teilnehmern und den Projektbetreuern findet innerhalb des virtuellen Klassenzimmers über Kurzmitteilungen oder eingesetzte Diskussionsforen statt.

Bild1 Bild2
Kursabschluss 2012-1
Kursabschluss 2012-2

Was meinen bereits zertifizierte FiPs-Net-Gärtner?

"Ich finde es interessant und klasse wieder etwas zu lernen. Es macht Spaß, wieder die Schulbank zu drücken - wenn auch nur virtuell :-)."

"Ich finde den Gesamtaufbau des Kurses sehr gut erklärt, sodass ich als absoluter Computerlaie eigentlich sehr gut zurechtkomme."

"Ein großer Nachteil beim Online-Lernen ist, dass man einiges an Selbstdisziplin braucht, damit man die Arbeit nicht immer vor sich herschiebt."

"Das Aufgabenniveau ist zu schaffen, fordert aber trotzdem... eine gelungene Mischung."

"Ich finde es toll, wie weit die Technik schon gediehen ist und dass über solche Entfernungen eine Fachgemeinschaft im virtuellen Raum entsteht."

"Filmbeiträge und Bilder mit Audio-Info sind für mich am hilfreichsten, die Lektion schneller und leicht verständlich durchzuarbeiten."

"Man kann in Ruhe von zu Hause vorm PC arbeiten. Man kann sich das Lernmaterial immer wieder durchlesen, egal wann, man hat ja immer die Möglichkeit sich einzuloggen und zu lernen."