Umweltpädagogische Konzeption einer regionalen Bildungseinrichtung zum Themenfeld "Wald und Gesellschaft" am Beispiel der Stadt Memmingen

Zielsetzung

Ziel des Forschungsprojektes ist die Erarbeitung eines wissenschaftlichen fundierten umweltpädagogischen Konzeptes für die Gestaltung von Waldinformationszentren am Beispiel der Stadt Memmingen.  Das Konzept soll aktuelle bildungspolitische und bildungstheoretische Anforderungen berücksichtigen und dabei bedarfsgerecht und zielgruppenorientiert sein. Insbesondere werden die Anforderungen nach einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) berücksichtigt. Am Beispiel regionaler Gegebenheiten soll die Bedeutung des Waldes für die Lebenswelt der Gesellschaft aufgezeigt werden.

Besonderer Wert wird auf einen engen inhaltlichen Bezug zu den regionalen Gegebenheiten (hier: zur Stadt Memmingen) gelegt. Die Entwicklung des Konzeptes baut auf bereits vorliegenden Planungsunterlagen der Stadt Memmingen (z. B. Architektur sowie Lage des Gebäudes und geplanter Naturerlebnispfade) auf. Vorgesehen ist eine Konzeptentwicklung in einem partizipativen Prozess zwischen Wissenschaft und Praxis.


Projektleitung

Prof. Robert Vogl (Koordination)
T +49 8161 71-5906
robert.vogl [at]hswt.de

Projektbearbeitung

Dr. Beate Kohler
beate.kohler [at]hswt.de

Projektdauer

15.07.2021 - 15.06.2022

Projektförderung

Adressierte SDGs (Sustainable Development Goals)

Sdg icon de 04
Sdg icon de 17