IndoorFarm: Entwicklung eines hochautomatisierten, modularen Indoor-Farm-Containers zur regenerativen, regionalen sowie klima- und energieneutralen Produktion von Majoran und Rosmarin mit miniaturisierter, automatisierter Wasseraufbereitung

Zielsetzung

Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines automatisierten Indoor-Farm-Containers zur Kultivierung von Majoran und Rosmarin mit möglichst hohen Öl- bzw. Carnosolsäure-Gehalten.

Dazu wird ein regeneratives Energieerzeugungskonzept konzipiert, das in Verbindung mit passender Mess- und Regeltechnik eine hohe Automatisierung des Anbaus bei möglichst vollständig autarkem Betrieb ermöglicht (mind. 98%; <20 kWh/Tag). Dabei werden Kultursysteme und spezifische Einflussfaktoren auf das Pflanzenwachstum erforscht und der Container sowie die Steuerungen als skalierbares, modulares Baukastensystem ausgelegt.

Weitere Entwicklungsziele sind:

  • eine miniaturisierte Wasseraufbereitungsanlage basierend auf neuartigen Ionenaustauscherharzen zur selektiven Entfernung unerwünschter Stoffe,
  • eine homogene Wasserverteilung im gesamten Container und
  • ein automatisiertes Verfahren zur Spülung des Wasserkreislaufs.

Über ein neues Modell aus online gemessenen Parametern werden optimale Kultivierungsbedingungen abgeleitet. Somit wird erstmals eine automatisierte, regenerative, regionale, klima- und energieneutrale Produktion von Pflanzen in deutlich höherer Qualität als im konventionellen Anbau möglich.

Innerhalb der Hochschule liegt der Forschungsschwerpunkt bei den technischen Einflussfaktoren auf das Pflanzenwachstum. Von großer Bedeutung sind insbesondere die stressbedingten Einflüsse zur gezielten Optimierung der Inhaltsstoffe. Ziele sind neben der Entwicklung von optimierten Befeuchtungsfrequenzen Modelle zur Ableitung optimaler Kulturbedingungen für die Kultur von Majoran und Rosmarin im automatisierten geschlossenen System.


Projektleitung

Prof. Dr. Heike Mempel (Koordination)
T +49 8161 71-5853
heike.mempel [at]hswt.de

Projektbearbeitung



Projektdauer

01.10.2020 - 31.07.2023

Projektpartner

Projektträger

Projektförderung

Förderprogramm

Logo