Verbreitung und Status der Baumarten in Bayern

Kurzbeschreibung des Projekts

Das Wissen zur Verbreitung der Baumarten in Bayern ist für Naturschutz, Landespflege, Waldbau und Klimawandelanpassung unverzichtbar. Die Verbreitung der Baumarten wird derzeit in den Rasterkarten von bayernflora.de dargestellt. Die Karten sind eine wichtige Quelle zur Bewertung der Natürlichkeit und des Einbürgerungsstatus der Vorkommen sämtlicher in Bayern wachsender Pflanzenarten. Diese Karten werden zurzeit im Rahmen des ehrenamtlichen Citizen Science-Projektes "Flora von Bayern" vervollständigt, qualitätsgesichert und redaktionell interpretiert. Der aktuelle Stand ist über das Portal bayernflora.de öffentlich zugänglich und mündet in eine, für 2022 vorgesehene mehrbändige Buchpublikation.

Die Bewertung der Natürlichkeit bzw. des Einbürgerungsstatus ist für Baumarten eine besondere Herausforderung, da diese eine lange Anbautradition besitzen. Andererseits ist die regional differenzierte Natürlichkeit ein wichtiges naturschutzfachliches Kriterium für den Waldumbau in Schutzgebieten mit hohem Waldanteil sowie für die Neuanlage von Waldrändern, Feldgehölzen und Hecken in der freien Landschaft. Durch dieses Projekt soll unter Beteiligung bislang nicht berücksichtigter, landesweiter forstlicher Datenarchive die Arbeitsgemeinschaft 'Flora von Bayern' für die schwer zu bewertenden Baumarten unterstützt werden.