Erforschung und Entwicklung eines NH3‐abbauenden Pilz‐Bakterienbiofilms und eines Biofilm‐Startersets mit Nähr‐Pufferlösung zur Aktivierung des gefriergetrockneten Startersets bei Inbetriebnahme des Fermenters (BIOFAM)

Die erheblichen Mengen an Ammoniak und Feinstaub von 0,02 - 0,06 kg Feinstaub/Tierplatz/Jahr in Geflügelställen tragen signifikant zur Verringerung der Luftqualität in Deutschland bei. Durch den steigenden Geflügelfleischkonsum und den damit verbundenen Anstieg der Geflügelstallzahl wird deren Filterung an Bedeutung gewinnen.

Die Leistung aktueller Filteranlagen von ca. 40 µg/m³ überschreitet die Zielwerte der EU von 25 µg/m³ erheblich. Ammoniak kann nur teilweise gefiltert werden. Biorieselbettreaktoren können Abgase binden und verstoffwechseln, die belebte Einheit ist aber sensibel gegenüber prozessinduzierten Schwankungen, wodurch ein definierter Filtrationsprozess nicht möglich ist.

Ziel des vorliegenden Projektes ist die Entwicklung einer Biorieselbettreaktoranlage mit Bakterien-Pilz-Biofilm sowie einer innovativen Filter- und Belüftungstechnik zur gezielten, quantifizierbaren Filterung von Ammoniak und Feinstaub. Ein spezieller Regelkreis mit Vorwäscher und mehrstufiger Filtertechnik soll Abfallstoffe aus Abluft und Fermenter recyceln und ein nachhaltiges System schaffen. Durch bodengängigen Luftabzug wird die Feinstaubentstehung am Entstehungsort gedrosselt.


Projektleitung


Projektbearbeitung

Projektdauer

01.04.2020 - 31.08.2022

Projektpartner

Projektträger

Projektförderung

Förderprogramm

Logo

Adressierte SDGs (Sustainable Development Goals)

Sdg icon de 12
Sdg icon de 13
Sdg icon de 15