Hofnachfolge in Bayern: Situationsanalyse und Erarbeitung von Vorschlägen zur Verbesserung der Situation

Hintergrund

In den letzten Jahren sieht sich die bayerische Landwirtschaft mit zusätzlichen Marktvolativitäten und -liberalisierungen und zusätzlichen gesetzlichen, ökologischen und gesellschaftlichen Anforderungen konfrontiert, die den landwirtschaftlichen Betrieben einerseits neue Chancen bieten, aber von diesen oftmals auch als Risiken wahrgenommen werden. Diese Umfeldänderungen führen bei vielen Betrieben zu einer Neubewertung der Zukunftsfähigkeit. Die Generationenfolge bayerischer landwirtschaftlicher Betriebe sollte daher im Status quo empirisch untersucht werden und Möglichkeiten zur Verbesserung der Situation abgeleitet werden. Ein betrachtetes Themenfeld soll dabei die außerfamiliäre Hofübergabe sein.

Vorgehensweise und Zielsetzung

Es erfolgt eine Erhebung der aktuellen Hofnachfolgesituation der überwiegend familiengeführten Betriebe in Bayern. Dabei sollen Formen, Determinanten und Barrieren der Hofnachfolge innerhalb und außerhalb der Familie anhand einer großzahligen Onlinebefragung unter Landwirten (n > 1000) erhoben werden. Es sollen übernehmende Hofnachfolger und abgebende Betriebsleiter befragt werden. Die Stichprobenziehung soll möglichst repräsentativ in Bezug auf Verteilung Region, Alter der Befragten und Betriebsgröße erfolgen. Explorative Analyse des Hofübergabeprozesses aus Sicht wesentlicher Akteursklassen mit dem Ziel, Determinanten und Rahmenbedingungen der Hofübergabe in Bayern und Verbesserungsmöglichkeiten bzw. mögliche politische Maßnahmen aus Sicht der Akteure zu explorieren. Analyse vorhandener agrarpolitischer Maßnahmen und Initiativen zur Unterstützung der Hofnachfolge innerhalb und außerhalb der Familie, Bewertung und Ableitung von ergänzenden Maßnahmen und Verbesserungen in Bayern. Durch eine genaue empirische Analyse soll herausgefunden werden, ob zur Verbesserung der Hofnachfolgesituation in Bayern spezielle Maßnahmen und Initiativen in die Wege geleitet werden müssten.

Projektleitung


Projektmitwirkung

Projektdauer

01.08.2019 - 31.07.2020

Projektförderung