Nachhaltigkeit in globalen Wertschöpfungsketten - Modul Lehrvertretung

Das Thema des auszuarbeitenden Proposals befasst sich mit "Wege in die nachhaltige Internationale Bioökonomie: Die Rolle von Standards". Das Thema ist von hoher Relevanz in der aktuellen Forschungslandschaft zum Thema Bioökonomie. Insbesondere bezüglich der stofflichen Nutzung sind die Anforderungen von Nachhaltigkeit in globalen Wertschöpfungsketten zwar in vielen Bereichen der Bioökonomie bereits ausformuliert (BMEL, 2016), die Operationalisierung und Messbarkeit solcher Indikatoren sowie die Auswirkung auf die Volkswirtschaft und den internationalen Handel fehlen jedoch vor allem im Vergleich zur energetischen Nutzung. International ist der Handel nachwachsender Rohstoffe von hoher Bedeutung, insbesondere für Entwicklungsländer (inkl. virtueller Land & Wasserhandel).


Projektleitung

Prof. Dr. Anja Faße (Koordination)
T +49 9421 187-240
anja.fasse [at]hswt.de

Projektmitwirkung extern

Univ.-Prof. Dr. habil Michael Henke
Technische Universität Dortmund

Projektdauer

01.04.2019 - 31.03.2020

Projektpartner

Projektförderung