Evaluierung des EU-Schulprogramms 01.08.2017 - 31.07.2023

Hintergrund

In Bayern wurde zum 1. August 2017 das EU-Schulprogramm eingeführt. Dieses führt die Teilbereiche "Obst und Gemüse" und "Milch und Milchprodukte" zusammen. Im Rahmen des Programms sollen vornehmlich in Kindertageseinrichtungen, Kindergärten und Grundschulen Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren erreicht werden. Je nach Teilbereich erhalten die Kinder im Rahmen des EU-Schulprogramms einmal wöchentlich kostenlos 100 g Obst und Gemüse (Teilbereich Obst und Gemüse) bzw. Milch und Milchprodukte (Milch ohne Zucker- und Geschmackszusatz, Naturjoghurt, reine Buttermilch und Käse).

Ziel und Ansatz

Ziel des EU-Schulprogramnms ist eine Erhöhung des Verzehrs von Obst und Gemüse bzw. von Milch und Milchprodukten bei Kindern sowie eine Steigerung der Wertschätzung für Lebensmittel und deren Erzeugung. Die Kinder sollen Kenntnisse zu einfachen Essensregeln und Alltagskompetenzen bezüglich gesunder Ernährung erwerben. Die diesem Projekt zugrunde liegende Hypothese ist, dass der Milchverzehr sowie die Wertschätzung für Lebensmittel und deren Erzeugung durch die Teilnahme am EU-Schulprogramm (Teilbereich Milch und Milchprodukte) gesteigert werden kann. Gleiches trifft auf den Teilbereich Obst und Gemüse zu.