Entwicklung eine Kleinstpumpspeichersystems mit Pumpe-als-Turbine (PATmiPS)

Hintergrund und Zielsetzung des Projekts

Großes Potenzial für kleine Pumpspeicher bietet die sogenannte Pumpe-als-Turbine (PAT), d. h. die gleichen Komponenten werden für den Pumpbetrieb und als Turbine verwendet. Für eine wirtschaftliche Lösung müssen aber alle Kostenblöcke möglichst klein gehalten werden. Ziel des Projekts ist daher die Entwicklung einer modular aufgebauten Anlagensteuerung für kleine PAT-Pumpspeicheranlagen. Diese basiert auf preiswerten elektronischen Standardkomponenten und ist mit minimalem Aufwand an verschiedene Anlagenkonfigurationen anpassbar. Zudem wird ein Tool entwickelt, das auf Basis von Standortdaten eine für den jeweiligen Anwendungsfall optimale Komponentenauswahl vorschlägt. Hierfür wird eine Datenbank für PAT und Frequenzumrichter erstellt. Der Frequenzumrichter zur Steuerung der PAT-Drehzahl ermöglicht eine verbesserte Anpassung der Pump- bzw. Turbinenleistung an den Bedarf. Die technischen umd wirtschaftlichen Vorteile einer Drehzahlregelung mit einem Frquenzumrichter werden ebenfalls untersucht.

Bild1

Projektleitung

Prof. Dr. Josef Kainz (Koordination)
T +49 9421 187-270
josef.kainz [at]hswt.de Mail

Projektbearbeitung

Projektdauer

01.01.2018 - 31.12.2020

Projektpartner

Projektförderung