Kurzumtriebsplantagen (KUP) auf organischen Böden - Kohlenstoffhaushalt und Klimarelevanz (Phase II)

Ziel des Begleitforschungsprojektes ist es, die Klimawirkung von KUP (Kurzumtriebsplantagen) auf organischen Böden exemplarisch anhand typischer Standort-, Etablierungs- und Baumartenvarianten zu prüfen und die aus Ertrags- und Klimawirkungssicht günstigen Varianten zu identifizieren. Dazu wurde die Phase I des Projektes seit 2013 durchgeführt (siehe Weblinks, rechte Spalte).

In Phase II werden die Untersuchungen bis Ende 2020 fortgesetzt, um die Rotation der Kulturen verfolgen und für Pappel erste Gesamtbilanzen vorlegen zu können. Im Zentrum stehen die Spurengasmessungen und Modellierungen mit dem closed chamber System.


Promotionen

Flux separation in short rotation plantations

Doktorand: M.Sc. A. Rechl
Betreuer HSWT: Prof. Dr. Matthias Drösler
Fakultät: Institut für Ökologie und Landschaft
Partner-Uni: Universität Bayreuth | Prof. Dr. C. Beierkuhnlein
Zeitraum: 01.04.2017 - 01.07.2021