Analyse der Daten des Verbrauchermonitors 2015

Hintergrund ln Bayern wird seit 2007, beauftragt durch das Bayerische Verbraucherschutzministerium, der "Verbrauchermonitor" durchgeführt - 2015 zum sechsten Mal. Ziel ist u. a. die Erfassung des Vertrauensindex der Verbraucher sowie die Erhebung von Verbraucherverhaltensdaten zu verschiedenen Fokusthemen wie Finanzen, Sicherheit im Netz, Ernährung, soziale Netzwerke, Rechtsdurchsetzung, Energie etc. Die Daten des Verbrauchermonitor 2015 wurden bereits deskriptiv durch die Gesellschaft für Konsumforschung, Nürnberg (GfK) ausgewertet.

Ziel

Die Auswertung der Daten des Verbrauchermonitors 2015 durch die GfK erfolgte ohne eine systematische Analyse von Beziehungen zwischen den Merkmalen. Das vorliegende Projekt hat zum Ziel, diese Lücke zu schließen, indem es auch Zusammenhänge zwischen Merkmalen zu untersuchen beabsichtigt.

Fragestellungen

Beabsichtigt ist die Untersuchung verschiedener Fragestellungen zur Risikowahrnehmung, der erhobenen Verbraucherzufriedenheit, den Einstellungen und Verhaltensweisen, z.B.

  • Welcher Zusammenhang besteht zwischen Alter und Risikowahrnehmung?
  • Welcher Zusammenhang besteht zwischen Haushaltsgröße und Verbrauchereinstellung?
  • Gibt es bei den erhobenen Verhaltensweisen und Einstellungen geschlechtsspezifische Unterschiede?

Projektleitung


Projektbearbeitung

Projektdauer

15.03.2016 - 14.03.2017

Projektförderung