Responsive image


Project duration: 2022-01-01 - 2025-12-31

'HSWT goes international: Internationalising Best Practices' (HAW.International – Module B)

Weihenstephan-Triesdorf University of Applied Sciences (HSWT) has unique expertise in the field of applied life sciences, which are in high demand across the globe. Previous internationalisation activities include a wide range of international Master’s degree programmes, numerous international university partnerships, participation in the Erasmus programme, enhanced networking, collaboration in international development and research, digitalisation in international teaching, the creation of i...

International Internationale Studiengänge Internationalisation Internationalisierung Weitere Forschungsfelder


Project duration: 2020-10-01 - 2021-08-31

Entwicklung eines Online-Lehrangebots: Einführung in den 3D Druck

In den meisten technologischen Bereichen (z. B. Maschinenbau, Architektur, Medizintechnik, Elektotechnik oder Lebensmittelherstellung) hat die Bedeutung des 3D Drucks in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. Daher liegen die Ziele des geplanten Lehrangebots in einer breiten allgemeinen Einführung in die Anwendungsmöglichkeiten des 3D Drucks, in der Vermittlung der grundlegenden Technologien sowie in den Prozessen, die von der Konstruktion einer 3D Form bis zum fertigen Produkt benötig...
Lead of collaborative projects HSWT: Prof. Dr. Thomas Lötzbeyer

3D Druck Ernährung Lebensmittel Weiterbildung Wissenstransfer


Project duration: 2020-04-01 - 2024-03-31

Food Startup Inkubator Weihenstephan (FSIWS)

Homepage FSIWS
Lead of collaborative projects HSWT: Prof. Dr. Thomas Lötzbeyer, Dr. rer. nat. Michael Krappmann

Food Startup Infrastruktur/Strategie


Project duration: 2019-03-01 - 2019-08-31

Food Start-up Inkubator Weihenstephan (FSIWS) - Konzeptphase

Mit einem Umsatz von knapp 180 Milliarden Euro und fast 600.000 Beschäftigten in etwas mehr als 6.000 Betrieben ist die Lebensmittelindustrie der viertgrößte Industriezweig in Deutschland. Bei Verbraucherinnen und Verbrauchern besteht zunehmend der Wunsch nach einer auf persönliche Vorlieben und ernährungsphysiologische Bedürfnisse zugeschnittenen Ernährung - etwa lactose- oder glutenfrei, low carb, vegetarisch oder vegan. Zusammen mit den rasanten Entwicklungen in der Digitalisierung bieten ...
Project lead HSWT: Prof. Dr. Thomas Lötzbeyer

Existenzgründung Food Startup Gesundheit Inkubator


Project duration: 2019-01-01 - 2021-12-31

3D Food PERSONALIZER - Prozesse und Algorithmen für eine personalisierte Lebensmittelherstellung

Ein hochinnovativer 3D Food Printer (3D Food PERSONALIZER) soll mit zugehörigen Algorithmen entwickelt werden, um personalisierte Mahlzeiten für Patienten mit Kau- und Schluckstörungen in Pflegeeinrichtungen herzustellen. Mit diesen genau auf die Bewohner zugeschnittenen Mahlzeiten kann dem Problem der Mangel- und Fehlernährung entgegengewirkt werden. Der 3D Lebensmitteldruck ist als zukunftsträchtige innovative Schlüsseltechnologie anzusehen, mit der eine bedarfsgemäße Bereitstellung von...
Project lead HSWT: Prof. Dr. Thomas Lötzbeyer

3D Food Printing Digitalisierung Ernährung Lebensmittelforschung Smoothfood


Project duration: 2019-01-01 - 2020-08-31

Plantbasedmilk - Entwicklung einer pflanzlichen Milchalternative

Das Exist-Gründerteam hat einen Prototyp einer pflanzlichen Milchalternative entwickelt, welcher die geschmacklichen, funktionellen und ernährungsphysiologischen Eigenschaften der Kuhmilch aus pflanzlichen Komponenten nachbildet. Zudem ist die neuartige Milchalternative hypoallergen und umweltschonender als Kuhmilch.
Project lead HSWT: Prof. Dr. Thomas Lötzbeyer

Ernährung Gesundheit Pflanzenproteine Vegane Lebensmittel


Project duration: 2018-09-01 - 2021-12-31

Enable 2.0: Healthy food choice in all stages of life | FA4 - Modul 1: Eine individuelle multimodale Interventionsstudie zur Bekämpfung von Mangelernährung und Dehydrierung bei älteren Menschen in Pflegeeinrichtungen

Der interdisziplinäre enable Cluster ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderter Cluster der Ernährungsforschung und -kommunikation in der Region München–Freising–Nürnberg. Auf der Basis von drei Arbeitspaketen untersuchte der Cluster in 23 Teilprojekten mit unterschiedlichen Disziplinen der Ernährungs- und Lebensmittelforschung zwischen 2015 und 2018 die Möglichkeiten und Wirkungen der Entwicklung schmackhafter und gesunder Fertiggerichte für Menschen in unters...
Workpackage lead HSWT: Prof. Dr. Thomas Lötzbeyer

Ernährung Interventionsstudie Lebensmittelauswahl Mangelernährung Preispromotion


Project duration: 2015-07-01 - 2018-03-31

MIKROPRINT | Neues 3D Food-Printing-Verfahren zur Mikrostrukturierung von Lebensmitteln

Patienten mit Kau- oder Schluckstörungen leiden häufig unter Mangelernährung. Innovative Verfahren und Produkte zur ökonomischen Herstellung personalisierter, nährstoffangereicherter Lebensmittel können hier Abhilfe schaffen. Mit einem im Rahmen des ZIM Forschungsverbundprojekts MIKROPRINT entwickelten innovativen Mehrkomponenten 3D Food Printing System können gesunde Lebensmittel erstmals mikrostrukturiert und optisch ansprechend hergestellt werden.
Lead of collaborative projects HSWT: Prof. Dr. Thomas Lötzbeyer

3D Food Printing Ernährung Lebensmitteldruck Mangelernährung Personalisierte Kost


Project duration: 2015-06-01 - 2018-08-31

ENABLE 1.0 mit den Teilprojekten "Konsumenten-Involvment bei neu-entwickelten Lebensmitteln" (Arbeitspaket 2-8) und "Virtuelle Feedback Systeme für eine gesündere Lebensmittelauswahl bei Jugendlichen" (Arbeitspaket 3-3)

Der interdisziplinäre enable Cluster ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderter Cluster der Ernährungsforschung und -kommunikation in der Region München – Freising – Nürnberg. Auf der Basis von drei Arbeitspaketen versucht der Cluster mit Hilfe von 23 Teilprojekten mit unterschiedlichen Disziplinen der Ernährungs- und Lebensmittelforschung, schmackhafte und gesunde Fertiggerichte für Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen („junges Erwachsenenalter“, „mittleres Erw...

Ernährung Individualisierte Rabatte Motivforschung Produktinnovationen Verbraucherverhalten


Project duration: 2014-08-01 - 2016-07-31

CIBUS-Food | Computational-design and Innovative Building of Uniquely Structured Food

Das Forschungsverbundprojekt CIBUS Food (Computational-Design and Innovative Building of Uniquely Structured Food) entstand vor dem Hintergrund einer stetig wachsenden Weltbevölkerung, welche einen zunehmenden Bedarf an Nahrung und hier vor allem an Proteinen nach sich ziehen wird. Zusätzlich ist in den letzten Jahren eine weltweit wachsende Nachfrage nach Fleischprodukten zu beobachten, deren Produktion aktuell nicht nachhaltig betrieben werden kann. Zusätzlich ist abzusehen, dass die für di...

Ernährung Landnutzung


Prof. Dr. Thomas Lötzbeyer


Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Fakultät Gartenbau und Lebensmitteltechnologie
Am Staudengarten 10
85354 Freising

T +49 8161 71-5949
thomas.loetzbeyer[at]hswt.de