Responsive image


Project duration: 2022-04-01 - 2025-03-31

Hobby-Gartenbau mit torfreduzierten und torffreien Substraten auf Basis nachwachsender Rohstoffe, Teilvorhaben 2: Demonstrationsprojekte und Fachinformationen

Derzeit werden für den deutschen Hobbygartenbau jährlich rund 4,5 Millionen Kubikmeter Blumenerden produziert, wobei diese knapp zur Hälfte aus Torf bestehen. Um die Ziele des Klimaschutzprogramms 2030 zu erreichen, soll der Hobbygartenbau aber in etwa fünf Jahren torffrei sein. Dies bedeutet für Hobbygärtner:innen eine erhebliche Umstellung, da sich mit zunehmendem Torfverzicht die chemischen, physikalischen und biologischen Eigenschaften der Blumenerde immer stärker verändern und durch eine...
Workpackage lead HSWT: Dr. Dieter Lohr

Torfersatz Nachwachsende Rohstoffe Torfreduzierung Verbraucherinformation Weiterbildung


Project duration: 2021-10-15 - 2025-02-28

Regulierung von Trauermücken im ökologischen Anbau von Topfpflanzen - Innovative Verfahren zur Einschätzung der Attraktivität von Kultursubstraten für Trauermücken und umfassende Strategien zur Bekämpfung mittels Nützlingen (TrauTopf)

Trauermücken können im ökologischen Topfpflanzenanbau ein erhebliches Problem darstellen. Im Vergleich zum konventionellen Gartenbau sind die im ökologischen Anbau verwendeten torfreduzierten, organisch gedüngten Kultursubstrate deutlich attraktiver für Trauermücken und bieten diesen wesentlich bessere Lebensbedingungen. Daher kommt es im ökologischen Anbau häufig zu einer massenhaften Vermehrung und in der Folge vor allem bei Jungpflanzen zu erheblichen Ausfällen aufgrund der Fraßtätigkeit d...
Lead of collaborative projects HSWT: Prof. Dr. Birgit Zange, Dr. Dieter Lohr

Torfersatz biologischer Pflanzenschutz Landnutzung organische Düngung Topfkräuter


Project duration: 2021-07-01 - 2024-06-30

Vom Baum zum Torfersatz - Analyse und Optimierung der Herstellungskette von Holzfaserstoffen

Die Torfminderungsstrategie der Bundesregierung verlangt bis 2030 eine möglichst weitgehende Reduzierung des Torfanteils sowohl in Kultursubstraten für den Erwerbsgartenbau als auch in Blumenerden für den Freizeitgartenbau. Der derzeit neben Grüngutkompost wichtigste Torfersatzstoff ist – mit stark steigender Tendenz – Holzfaser. Allerdings ist der Anteil von Holzfasern im Substrat derzeit auf Grund ihres instabilen Stickstoffhaushalts auf maximal 20 bis 40 Vol.-% begrenzt, da ansonsten die b...
Workpackage lead HSWT: Dr. Dieter Lohr

Torfersatz Nachwachsende Rohstoffe N-Immobilisierung Thermische Modifikation


Project duration: 2019-11-01 - 2021-12-31

Entwicklung von einfachen und robusten Analyseverfahren zur Optimierung der organischen Düngung im nachhaltigen Anbau von Zierpflanzen und Topfkräutern

Der aktuelle Trend im Gartenbau geht hin zu einer nachhaltigeren Produktionsweise. Dies bedeutet u.a. einen zunehmenden Verzicht auf Torf sowie die Umstellung von mineralischen auf organische Düngemittel. Für den Gärtner steigt damit das Kulturrisiko erheblich. Wird der organische Dünger zu schnell mineralisiert, können die Pflanzen durch die Salzanreicherung geschädigt werden. Ist die Mineralisation zu gering, drohen Qualitätsverluste durch Stickstoffmangel. Auch der pH-Wert kann sich in tor...
Project lead HSWT: Prof. Dr. Elke Meinken

Torfersatz Analytik Bioanbau Landnutzung Sensorik


Project duration: 2019-01-01 - 2023-03-31

Einsatz torfreduzierter Substrate im Zierpflanzenbau - Ökonomische Begleitforschung (TerZ-BWL)

Im Zuge des Klimaschutzplans 2050 fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) das bundesweit angelegte Modell- und Demonstrationsvorhaben „TerZ - Einsatz torfreduzierter Substrate im Zierpflanzenbau“. Projektträger des Gesamtvorhabens ist die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).
Workpackage lead HSWT: Prof. Dr. Stefan Krusche

Torfersatz Betriebswirtschaft Kulturkostenkalkulation Torfreduzierung Zierpflanzen Zierpflanzenbau


Project duration: 2019-01-01 - 2023-03-31

Einsatz torfreduzierter Substrate im Zierpflanzenbau - Teilvorhaben Modellregion Süd (TerZ)

Die gesamte Produktion von Zierpflanzen erfolgt in hohem Maße in torfbasierten Substraten. Auch Hobbygärtner haben über Jahrzehnte gute Erfahrungen mit überwiegend torfhaltigen Blumenerden gemacht. Aus Umwelt- und Klimaschutzgründen muss aber die Verwendung von Torf in Kultursubstraten und Blumenerden mittelfristig auf ein Minimum reduziert werden. In dem Modell- und Demonstrationsvorhaben 'Einsatz torfreduzierter Substrate im Zierpflanzenbau (TerZ)' haben sich die LVG Hannover-Ahlem, die auc...
Workpackage lead HSWT: Dr. Dieter Lohr

Torfersatz Landnutzung Modell- und Demonstrationsvorhaben Substratqualität Torfreduzierung Zierpflanzen Zierpflanzenbau


Project duration: 1987-01-01 - 2019-06-30

Aufbereitung und Anwendung von Torfersatzstoffen sowie sonstigen Ausgangs- und Zuschlagsstoffen für gärtnerische Kultursubstrate und Blumenerden

Qualitativ hochwertige Kultursubstrate sind im Erwerbsgartenbau wegen zunehmender Spezialisierung und Technisierung der Schlüssel für eine erfolgreiche Pflanzenproduktion. Ebenso müssen Blumenerden für den Freizeitgartenbau den gewachsenen Ansprüchen des Anwenders genügen. Bezüglich Zusammensetzung und Aufdüngung leistet das Institut für Gartenbau der HSWT seit Beginn der industriellen Herstellung in den 50er-Jahren des letzten Jahrhunderts intensive Entwicklungsarbeit im Verbund mit diversen...
Project lead HSWT: Prof. Dr. Elke Meinken

Torfersatz Landnutzung Substratzusammensetzung


Center for Research and Knowledge Transfer

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Center for Research and Knowledge Transfer
Am Staudengarten 8 | Gebäude H11
85354 Freising

T +49 8161 71-5110
zfw[at]hswt.de

Support of publications

Gerhard Radlmayr | Referent für Forschungskommunikation
T +49 8161 71-3350
gerhard.radlmayr[at]hswt.de