Responsive image


Project duration: 2017-05-01 - 2019-12-31

Zerstörungsfreie Messmethode zur schnellen Qualitätsbewertung und Haltbarkeitsabschätzung von Lebensmitteln mit Hilfe von Food-Scannern (NIR-Qualitätsbestimmung)

Im Frühjahr 2017 ist das Projekt ,,Zerstörungsfreie Messmethode zur schnellen Qualitätsbewertung und Haltbarkeitsabschätzung von Lebensmitteln mithilfe von Food-Scannern‘‘ gestartet. Es forciert die Entwicklung einer Methode zur einfachen und schnellen Messung der Qualität und Haltbarkeit von ausgewählten (abgepackten) Lebensmitteln. Das entwickelte Modell soll Händlern und Konsumenten eine bessere Orientierung ermöglichen, zu welchem Zeitpunkt genau ein Lebensmittel noch verzehrfähig ist. Fi...
Workpackage lead HSWT: Prof. Dr. Heike Susanne Mempel

Big Data Digitalisierung NIR Qualitätsmessung Shelflife Vorhersagemodelle


Project duration: 2016-08-01 - 2017-12-31

Studie "Stoffliche Nutzung von Kulturpflanzen für die chemische Industrie" (NuPla)

Aufgrund ihrer speziellen Inhaltsstoffe wird angenommen, dass weltweit jede vierte Pflanzenart als Heil-, Aroma- oder Gewürzpflanze genutzt wird. Allein in Deutschland umfasst ihre Zahl gut 1.500 Arten. Im Rahmen der Studie wurde untersucht, ob es aus dieser Gruppe vielversprechende Pflanzen gibt, die einerseits hochwertige Inhaltsstoffe enthalten und andererseits als landwirtschaftliche Kultur in Bayern angebaut werden können. In einem weiteren Schritt wurde auf vorhandene, nutzbare oder the...
Workpackage lead HSWT: Prof. Dr. Heike Susanne Mempel

Project duration: 2016-04-01 - 2016-11-30

Pflanzenbauliche Versuche unter einer APV-Dummy-Anlage

Project lead HSWT: Prof. Dr. Heike Susanne Mempel

Energie Landnutzung Nachwachsende Rohstoffe Photovoltaik Wertschöpfungsketten


Project duration: 2015-06-16 - 2016-03-31

Wasserversorgung von Topfpflanzen vom Produzenten bis zum Verkauf

Ziel dieser Arbeit war es, die Wirkung des verfügbaren Wassers auf die Haltbarkeit bedeutender Zierpflanzen zu untersuchen, zu quantifizieren und eine praxisrelevante Messstrategie zur Überprüfung der Qualität zu ermitteln. Dabei sollte auch geprüft werden, ob eine Vorgabe für den Wassergehalt am Wareneingang definiert werden kann, der eine gesicherte Wasserversorgung über den Vermarktungszeitraum gewährleistet. Hierfür wurde untersucht, inwieweit eine sensorbasierte Feuchtemessung als Warene...
Project lead HSWT: Prof. Dr. Heike Susanne Mempel

Nacherntequalität Qualitätsmanagement Wertschöpfungsketten


Project duration: 2015-01-01 - 2019-12-31

Nachhaltige Wertschöpfungsketten bei Zierpflanzen (Graduiertenkolleg)

Die Bruttowertschöpfung der Wirtschaftssektoren in Deutschland, die sich mit der Erzeugung und Vermarktung sowie Dienstleistungen im Zusammenhang mit Zierpflanzen beschäftigen, beträgt jährlich 6,6 Milliarden Euro und ist damit ein bedeutender Faktor in der gärtnerischen Produktion. Jedoch sind im Zierpflanzenbau in manchen Bereichen der Wertschöpfungskette (WSK) Nachhaltigkeitsdefizite zu beobachten, wobei unter „Nachhaltigkeit“ das gleichzeitige und gleichberechtigte Umsetzen von umweltbezo...

Landnutzung nachhaltige Pflanzenernährung Nachhaltigkeit Nachhaltigkeitsindikatoren Stadtgrün Verbraucherverhalten Zierpflanzen


Project duration: 2013-09-01 - 2016-08-31

Energieeinsparung und Effizienzsteigerung in der gärtnerischen Produktion durch LED Belichtungssysteme

Die Investitionskosten für eine LED-Belichtung sind derzeit für den Einsatz im Gartenbau häufig noch zu hoch. Die vielfältigen Vorteile gerade im Bereich der Pflanzenbelichtung, lassen aber einen zunehmenden Einsatz von LEDs erwarten. In Klimakammern sind LEDs schon heute zum Standard geworden und auch in Gewächshäusern werden in Zukunft immer häufiger LEDs die richtige Wahl für die Zusatzbelichtung sein.
Project lead HSWT: Prof. Dr. Heike Susanne Mempel

Energie Energieeffizienz Informationsverarbeitung und Naturwissenschaften LED Lichtqualität Umweltvorsorge Zusatzbelichtung


Project duration: 2012-04-01 - 2015-03-31

Verbrauchsinformationssysteme zur Nutzung am point of sale zum Shelflife und Produkteigenschaften für Obst und Gemüse am Beispiel der Kiwi

Informationsverarbeitung und Naturwissenschaften Nacherntequalität NIR-Spektroskopie Qualitätsmanagement Zerstörungsfreie Qualitätsmessung


Project duration: 2011-11-01 - 2013-10-31

Optimierung des Bewässerungsmanagements im Knoblauchsland durch Funksysteme

in Zusammenarbeit mit der LWG Veitshöchheim, Amt für Landwirtschaft in Fürth, Fa. Agrar System Im Freilandgemüseanbau wird schon heute ein erheblicher Arbeitsaufwand betrieben, um eine ertragsoptimierte Bewässerung zu gewährleisten. Zur arbeitstechnischen Entlastung der Gartenbauer wird eine effektive und objektive Bewässerungssteuerung benötigt. Im Rahmen des Forschungsprojektes "Optimierung des Bewässerungsmanagements im Knoblauchsland durch Funksysteme" soll dies realisiert werden.
Project lead HSWT: Prof. Dr. Heike Susanne Mempel

Bewässerung Ernährung Hopfen Informationsverarbeitung und Naturwissenschaften Landnutzung Produktionssysteme


Project duration: 2011-09-01 - 2014-12-31

Carbon-Footprint-Analysen entlang der Wertschöpfungsketten von Obst und Gemüse an ausgewählten Beispielen, sowie Erarbeitung eines entsprechenden Zertifizierungs- und Labellingsystems

Der Carbon Footprint (CF) schafft Transparenz über die Treibhaussemissionen (THG) entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Im Vergleich zur industriellen Produktion spielt bei frischen unverarbeiteten Obst- und Gemüseprodukten das Management der Wertschöpfungskette für die Erstellung einer ökologischen Gesamtbilanz eine größere Rolle. Innerhalb einer Produktkategorie gibt es aufgrund unterschiedlicher Produktionssysteme eine hohe Variabilität. Zudem kann bei unverarbeiteten Produkten der dur...

Carbon Footprint Energie Ernährung Nachhaltigkeit Umweltfolgeabschätzung Umweltvorsorge Wertschöpfungsketten


Project duration: 2011-02-01 - 2011-12-31

Verfrühung von Beet- und Balkonpflanzen durch Einsatz von LED-Lichttechnik

Project lead HSWT: Prof. Dr. Heike Susanne Mempel

Energie Energieeffizienz Informationsverarbeitung und Naturwissenschaften LED Lichtqualität Umweltvorsorge Zusatzbelichtung


Prof. Dr. Heike Susanne Mempel


Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Institut für Gartenbau

T +49 8161 71-5853
heike.mempel[at]hswt.de