Understanding CO2 fluxes in peatlands: What can we learn from process oriented modelling?

Doktorandin: Dr. rer. nat. Christine Metzger
Betreuer HSWT: Prof. Dr. Matthias Drösler
Fakultät: Institut für Ökologie und Landschaft
Partner-Uni: Technische Universität München | Prof. Dr. J. Kollmann
Zeitraum: 17.06.2012 - 23.05.2016

Abstract (english)

Improved process understanding contributes to better quantification and predictions of CO2 fluxes from treeless peatlands. By using process oriented modelling and observation data, this work explains several observed phenomena, identifies many open issues for further research and suggests several model improvements including proxies for site specific parameters. The presented results will be of interest for both, modellers and experimentalists in designing their model and measurement setup.

Kurzfassung (deutsch)

Ein intensiveres Prozessverständnis verbessert Quantifizierungen und Vorhersagen von CO2 Flüssen in Mooren. Mit Hilfe prozessorientierter Modellierung und vorhandenen Messdaten werden in dieser Arbeit verschiedene beobachtete Phänomene erklärt, offene Punkte für zukünftige Forschung identifiziert und verschiedene Modellverbesserungen vorgeschlagen, welche Schätzer für standortspezifische Parameter mit einschließen. Die vorgestellten Ergebnisse sind für sowohl Modellierer, als auch Experimentalisten in der Gestaltung von Modell- und Messaufbau interessant.