Gewinnung von wertgebenden Sekundärmetaboliten aus pflanzlichen Sterilkulturen

Doktorand: M.Sc. Diaa Mohammed
Betreuerin HSWT: Prof. Dr. Iryna Smetanska
Fakultät: Fakultät Landwirtschaft, Lebensmittel und Ernährung
Partner-Uni: Technische Universität Berlin
Zeitraum: 01.09.2018 - 30.09.2022

Seit September 2018 arbeitet Herr Diaa Mohammed an seiner Doktorarbeit im Bereich „Gewinnung von wertgebenden Sekundärmetaboliten aus pflanzlichen Sterilkulturen“.  Sein Forschungsschwerpunkt umfasst die Fragestellungen zur Kultivierung von Pflanzengewebekulturen, vor allem die Induktion von Kalluskulturen und Wurzelkulturen, die Regeneration seltener Pflanzenarten und die Gewinnung von gesundheitsfordernden Polyphenolen. Zu den untersuchten Pflanzenarten zählen Scutelaria baicalensis, Primula boveana,Lycium schweinfurthii, Vitis vinifera und Withania somnifera.

Herr Diaa Mohammed hat sein Master Studium zur Pflanzenbiotechnologe an der Fakultät für Naturwissenschaften der Al-Azhar-Universität in Kairo abgeschlossen und als Assistent im gleichen Fachgebiet weitergearbeitet. Im Sommer letzten Jahres hat er ein Regierungsstipendium für vier Jahre bekommen und ist zur Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in Weidenbach gekommen, wo er unter der Leitung von Prof. Dr. Iryna Smetanska seine Promotion schreibt.

Das Thema seiner Arbeit ist im Rahmen der kontinuierlichen Zusammenarbeit zwischen Ägypten und Deutschland entstanden. In den vergangenen Jahren haben mehrere Wissenschaftler aus Ägypten, wie Dr. Ahmed Gabr, Dr. Hoda Mabrok, Dr. Adel Mohdaly und Dr. Khaled Selim sich im Labor der LG-Pflanze mit pflanzlichen in vitro Kulturen beschäftigt und anhand der wissenschaftlichen Erkenntnisse zahlreiche Publikationen  geschrieben