Responsive image


Projektdauer: 15.01.2022 - 15.11.2024

GEOinformation educational resources for CLImate Change Management (GeoCLIC)

Climate change (CC) is a complex problem in Europe and the world. Extreme weather conditions that cause wild forest fire, drought, flooding, etc. have caused billions and human lives. These events seriously impact the environment, rural development and economy. Coastal and marine areas are affected by rising sea levels which push storm surges further inland, creates more destructive flooding along the coastlines. Urban development and agricultural activities have contributed to greenhouse gas...

climate change digital repositories Klimawandel remote sensing smart agriculture


Projektdauer: 15.09.2020 - 31.05.2022

Utilisation des têtes d'abattage écorceuse en forêt tempérée pour la protection sanitaire des peuplements et pour le maintien de la fertilité des sols (TAÉ-Projekt)

Die Forschungsidee und Zielsetzung beim ersten Projekt Debarking Heads I (Laufzeit 2014 bis 2017) an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf unter Leitung von Prof. Dr. Stefan Wittkopf war es, kombinierte Fäll- und Entrindungsköpfe, sogenannte Debarking Heads, unter mitteleuropäischen Waldverhältnissen zu modifizieren und zu testen. Der Hauptaugenmerk lag dabei auf der Minimierung des Nährstoffaustrags durch Holznutzung. Im Folgeprojekt Debarking Heads II (Laufzeit 2017 bis 2021) l...
Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Stefan Wittkopf

Arbeitsstudien Entrindung Forsttechnik Nachwachsende Rohstoffe Nährstoffnachhaltigkeit vollmechanisierte Holzernte Waldschutz


Projektdauer: 01.01.2019 - 31.12.2019

Entwicklung eines Ansatzes zur Steuerung ökologischer Bodenfunktionen durch Grasbedeckung am Beispiel des Risaralda Avocado-Anbaus in Kolumbien

Die Beziehung zwischen landwirtschaftlicher Praxis und der Erhaltung der Kapazität eines agrarischen Ökosystems ist sehr eng. Die Art des Pflanzenbaus auf landwirtschaftlichen Flächen ist ein Faktor, der Einfluss auf dieses Ökosystem nimmt, wobei dem Faktor Boden besondere Bedeutung zukommt. Eine zentrale Bodenfunktion ist die Bereitstellung von Habitaten für Bodenorganismen sehr unterschiedlicher Art und Größe. Bei einem Verlust dieser Funktionen können vermehrt bodenbürtige Pflanzenkrankhei...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. habil. Carsten Lorz

Bodenfunktionen Bodenmanagement Bodenökologie Landnutzung Nachhaltige Landnutzung


Institut für Ökologie und Landschaft (IÖL)

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Institut für Ökologie und Landschaft (IÖL)
Weihenstephaner Berg 4
85354 Freising

T +49 8161 86262-71
ioel[at]hswt.de

Betreuung der Projektseiten
Gerhard Radlmayr | Laura Hucke
T +49 8161 71-3350, -5384
publikationen.zfw[at]hswt.de