Responsive image


Einheitliche Orientierungswerte für öffentliches Grün

Blum, P.; Böhme, C.; Kühnau, C.; Reinke, M.; Willen, L. (2022)

Stadt + Grün 71 (8), S. 19-23.

mehr

Updating and backdating analyses for mitigating uncertainties in land change modeling: a case study of the Ci Kapundung upper water catchment area, Java Island, Indonesia

Rani, M.; Cameron, R.; Schroth, O.; Lange, E. (2022)

International Journal of Geographical Information Science 36 (8).
DOI: 10.1080/13658816.2022.2103820

 

In developing countries, data gaps are common and lead to uncertainties in land cover change analysis. This study demonstrates how to mitigate uncertainties in modeling land change in the Ci Kapundung upper water catchment area by comparing the outcomes of two simulation phases. A conventional cellular automata (CA)–Markov model was complemented with a multilayer perceptron (MLP) to project future land cover maps in the study area. The CA–Markov–MLP model results in high uncertainties in forested sites where a data gap is apparent in the input data (land cover maps and driver variables) and parameters. The results show that the model accuracy is improved from 47.90% in the first phase to 81.36% in the second phase. Both first and second phases integrate six demographic–economic and environmental drivers in the modeling, but the second phase also incorporates an updating and backdating analysis to revise the base-maps. This study suggests that uncertainties can be mitigated by linking such base-map revision process with the updating and backdating analyses using remote sensing datasets retrieved at different times.

mehr

Combustion behaviour and slagging tendencies of pure, blended and kaolin additivated biomass pellets from fen paludicultures in two small-scale boilers < 30 kW

Kuptz, D.; Kuchler, C.; Rist, E.; Eickenscheidt, T.; Mack, R.; Schön, C.; Drösler, M....

Biomass and Bioenergy (accepted and in print).


Orientierungswerte für öffentliches Grün - Forschungsgestützte Empfehlungen zur Weiterentwicklung

Blum, P.; Böhme, C.; Kühnau, C.; Reinke, M.; Willen, L. (2022)

PLANERIN 22 (3), S. 42-44.


Biodiversität und Klimaschutz im Moor – Beispiele aus Oberbayern

Drösler, M.; Patzelt, A. (2022)

Tuexenia Beiheft 14, S. 115-120.


Open Access
mehr

Erarbeitung eines Leitfadens für die Geschäftsübernahme in Form des Management-Buy-Out im Garten- und Landschaftsbau anhand von Praxisbeispielen in Gegenüberstellung zu anderen Übernahmevarianten

Jendrusch, C.; Lenz, C. (2022)

Bachelorarbeit im Bereich Betriebswirtschaft, Sommersemester 2022.

mehr

Unternehmensnachfolge in 3. Generation am Beispiel der Firma Pflaster- und Erdbau W. Krebs unter besonderer Berücksichtigung der Erweiterung des Betriebes um den neuen Leistungsbereich Garten- und Landschaftsbau sowie der Umwandlung in eine neue Rechtsform

Mayer, J.; Lenz, C. (2022)

Bachelorarbeit im Bereich Betriebswirtschaft, Sommersemester 2022.

mehr

Zielkonflikt auf dem Weg zur Energiewende

Medienbeitrag, .; Vogel, K.; Reinke, M. (2022)

Süddeutsche Zeitung online, 17.02.2022.

mehr

Effects of land use and climate on carbon and nitrogen pool partitioning in European mountain grasslands

Seeber, J.; Tasser, E.; Rubatscher, D.; Loacker, I.; Lavorel, S.; Robson, T....

Science of The Total Environment 822, 153380.
DOI: 10.1016/j.scitotenv.2022.153380

mehr

Beispiel Freising: Photovoltaik und Naturschutz - Konflikt oder Chance?

Medienbeitrag, .; Reinke, M. (2022)

BR.de-Nachrichten, Hörfunkbeitrag mit Interview von Prof. Dr. Markus Reinke am 02.02.2022, https://www.br.de/nachrichten/bayern/klimawandel-photovoltaik-und-naturschutz-konflikt-oder-chance,SwHz4GR.

mehr

Verlichtung oder Verdichtung ? Vergleich der Waldentwicklung in den Kalkalpen und der Flyschzone des Landkreises

Zellermayr, A.; Schroth, O.; Ewald, J. (2021)

Jahrbuch des Vereins zum Schutz der Bergwelt (München) 86, S. 187-216.

 

Wald unterliegt seit jeher ständigen Veränderungen. Besonders in den Alpen überlagern sich natürliche Einflussfaktoren mit der menschlichen Nutzung. Bedingt durch Standort und Relief wurden auch im Landkreis Garmisch-Partenkirchen die Bergwälder unterschiedlich stark beeinflusst. So kam es in der Vergangenheit durch hohe Wildbestände und intensiver Waldweide zu Schäden an den Bergwäldern, was eine Verringerung der Waldflächen zur Folge hatte. Wie sich die Wälder und die Landschaft bis heute entwickelten, wurde mit Hilfe eines Luftbildvergleiches von 1945 und 2018 dargestellt. Dabei wurden vier repräsentative Projektgebiete in der Flyschzone und den Kalkalpen ausgewählt, um sowohl menschliche als auch natürliche Einflussfaktoren (Nährstoffverfügbarkeit, Wasserspeicherkapazität) und deren Auswirkung auf die Wälder zu untersuchen. Mit Hilfe des Geoinformationssystems (GIS) ArcMap 10.6 erfolgte eine überwachte Klassifikation (Supervised Classification) nach Waldflächen (sämtliche Baumarten und Gebüsche) und sonstigen Flächen (Gebäude, Gewässer, landwirtschaftliche Flächen, usw.) mit nachfolgender Bearbeitung und einer erreichten Genauigkeit von über 85 % für Waldflächen über 1.000 m2. Der nachfolgende Vergleich ergab nach Standortfaktoren differenzierte Entwicklungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Durch eine Reduzierung der Almnutzung und eine stärkere Regulation des Schalenwildes wurde eine Netto-Vergrößerung der Waldflächen gefördert, welcher schwerpunktmäßig auf den fruchtbaren Mergeln der Flyschzone realisiert wurde. Auf kalkalpinen Gesteinen halten sich Zuwachs und Verluste die Waage. Auch lässt sich ein Anstieg der von subalpinen Latschengebüschen und Fichtenwäldern gebildeten Waldgrenze erkennen, welcher der rezenten Klimaerwärmung zuzuordnen ist. Die Ergebnisse zeigen das Potenzial einer teilautomatisierten Auswertung von Luftbildern für die Zeitreihenanalyse, wenn auch angesichts der komplexen Überlagerung der menschlichen und natürlichen Triebkräfte, die Fernerkundung mit Geodaten zum Standort und Landnutzung hinterlegt werden müssen. Gerade im Hinblick auf den Klimawandel und dessen Herausforderungen ist dies Voraussetzung, um landschaftsökologische Deutungen und praxisbezogene Aussagen treffen zu können.

mehr

Braucht es für die Qualität der Mediation (weiterer) Regulierung?

Lenz, C. (2021)

ZKM 4/2021, S. 151-154.


regionalwerke GmbH & Ko. KG: EULE - Evaluierungssystem für eine umweltfreundliche und landschaftsverträgliche Energiewende

Medienbeitrag, . (2021)

15.10.2021. Verfügbar unter https://www.youtube.com/watch?v=6IR7HwaC7EM [29.10.2021].

mehr

Unternehmensnachfolge in vierter Generation am Beispiel des Unternehmens "Baumschule Mülsengrund" in Verbindung mit einer Unternehmenserweiterung um einen inhaltlichen und räumlichen Bereich - Erstellung eines 5 Jahresplans

Hahn, M.; Lenz, C. (2021)

Bachelorarbeit im Bereich Betriebswirtschaft, Wintersemester 2021/22.

mehr

Zukünftige Geschäftsmodelle im Garten- und Landschaftsbau - eine Branche im Wandel

Oberfell, S.; Lenz, C. (2021)

Bachelorarbeit im Bereich Betriebswirtschaft, Wintersemester 2021/22.

mehr

Marketingansätze für die Mitarbeitenden-Akquise im Galabau insbesondere der Generation Z mit besonderem Fokus auf die Analyse der Werbevideos/ Influencerwerbungen/ Internetwerbung aus der Kampagne des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau

Neubauer, S.; Lenz, C. (2021)

Bachelorarbeit im Bereich Marketing, Wintersemester 2021/22.

mehr

Erfolgreiches Marketing von Ausbildungsangeboten mit der Zielstellung der Gewinnung von neuen Auszubildenden in den Berufen Straßenbauer und Maurer mit Schülern und Schülerinnen am Beispiel der Firma Hoch und Tiefbau Müller GmbH

Barthelme, J.; Lenz, C. (2021)

Bachelorarbeit im Bereich Marketing, Wintersemester 2021/22.

mehr

Einflussnahme und Umsetzung von erwünschter Bürgerbeteiligung bei der Durchführung öffentlicher Bauprojekte, am Beispiel des Starnberger Ortsteilspielplatzes Percha Nord

Drechsler, A.; Lenz, C. (2021)

Bachelorarbeit im Bereich Kommunikation/Partizipation, Wintersemester 2021/22.

mehr

Recht und Gerechtigkeit im Konflikt und in der Mediation

Lenz, C. (2021)

Rudi Ballreich im Gespräch mit Prof. Dr. Cristina Lenz beim 5. Symposium zur Konflikt- und Kulturtransformation vom 21.-24.09.21 im virtuellen Format veranstaltet von der Uni Witten-Herdecke zusammen mit der Concadora GmbH.


Dritter Freisinger Streuobstwiesentag am Schafhof goes international

Schrapp, L.; Radlmayr, G. (2021)

Forschungs-News der HSWT, 22.09.2021.

mehr

Fakultät Landschaftsarchitektur

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Fakultät Landschaftsarchitektur
Am Hofgarten 6
85354 Freising

T +49 8161 71-3657
la[at]hswt.de

Betreuung der Publikationsseiten
Gerhard Radlmayr | Laura Hucke
T +49 8161 71-3350, -5384
publikationen.zfw[at]hswt.de