100 % Biofütterung bei Mastgeflügel und in der Geflügelaufzucht

Abstract

Für die ökologische Geflügelfütterung sind einige produktionstechnische Besonderheiten zu beachten, die sich aus den gesetzlichen Vorgaben (EU-Öko-Verordnung) sowie den Richtlinien derAnbauverbände ergeben. Das zentrale Problem in der ökologischen Geflügelfütterung ist die Bereitstellung von Futtermitteln mit ausreichend hohen Gehalten an essentiellen Aminosäuren – insbesondere Methionin und Lysin. Die beabsichtigte Umstellung auf 100 %-Biofütterung zwingt zum Verzicht auf bislang in der ökologischen Geflügelfütterung bewährte Eiweißfuttermittel aus konventioneller Herkunft (z.B. Kartoffeleiweiß, Bierhefe). Somit verschärft sich das skizzierte Problem.

Um eine bedarfsgerechte Nährstoffversorgung zu erreichen, kann die Eigenschaft des Geflügels, die Futteraufnahme bis zu einem gewissen Grad nach der aufgenommenen Energie zu steuern, genutzt werden, indem den Tieren Rationen mit niedrigerem Energiegehalt angeboten werden. Durch die Mehraufnahme an Futter bei geringerem Energiegehalt können mehr Rohprotein und damit essentielle Aminosäuren aufgenommen und somit der Bedarf der Tiere an essentiellen Aminosäuren gedeckt werden. Wie die Modellrechnungen in Tabelle 1 für die Broilermast zeigen, bleibt aufgrund der energieabhängigen Futteraufnahme die tägliche Aufnahme an Aminosäuren konstant.

Somit stellt die Absenkung des Energiegehaltes in der Futtermischung eine sinnvolle Möglichkeit dar, auch mit geringeren AS-Gehalten in der Mischung eine bedarfsgerechte Versorgung sicherzustellen. Bedeutsam ist hierbei, dass das in der Tabelle 1 dokumentierte Verhältnis der wichtigsten Aminosäuren zum ME-Gehalt beachtet wird.


Mehr zum Titel

Titel 100 % Biofütterung bei Mastgeflügel und in der Geflügelaufzucht
Medien Bericht über die Österreichische Fachtagung für biologische Landwirtschaft „'Low-Input' Milchproduktion bei Vollweidehaltung, Eiweißversorgung in der biologischen Nutztierfütterung" am 09. und 10. November 2005
Verlag ---
Heft ---
Band ---
ISBN ---
Verfasser/Herausgeber Prof. Dr. Gerhard Bellof, Prof. Dr. Eggert Schmidt
Seiten 63-66
Veröffentlichungsdatum 10.11.2005
Projekttitel ---
Zitation Bellof, G.; Schmidt, E. (2005): 100 % Biofütterung bei Mastgeflügel und in der Geflügelaufzucht. Bericht über die Österreichische Fachtagung für biologische Landwirtschaft „'Low-Input' Milchproduktion bei Vollweidehaltung, Eiweißversorgung in der biologischen Nutztierfütterung" am 09. und 10. November 2005, S. 63-66.