Unterscheidbarkeit von Böden in der hydrologischen Modellierung

Abstract

In physikalisch basierten hydrologischen Modellen gehören Kennwerte für den Boden zu den sensitivsten Parametern (Eckhardt et al., 1999), d.h. zu den Parametern, die das Modellierungsergebnis am stärksten beeinflussen. Die Parametrisierung des Bodens ist jedoch mit einer erheblichen Unsicherheit behaftet. Vor dem Hintergrund dieser Parameterunsicherheit ist zu fragen, welche Böden sich im Ergebnis der hydrologischen Modellierung Oberhaupt signifikant unterscheiden lassen. Die Antwort auf diese Frage ist von erheblicher Bedeutung für die Beurteilung, ob Bodenkarten in ihrer derzeitigen Form als Eingangsinformation fiir die Modellierung geeignet sind und welche Genauigkeitsanforderungen von Seiten der hydrologischen Modellierung an die Bodenkunde hinsichtlich der Parametrisierung des Bodens zu stellen sind.

Mehr zum Titel

Titel Unterscheidbarkeit von Böden in der hydrologischen Modellierung
Medien Mitteilungen der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft 96 (2), Referate zum Bodenkundlicher Kongress der Deutschen und der Österreichischen Bodenkundlichen Gesellschaft vom 01. bis 09. September 2001 in Wien
Verlag ---
Heft ---
Band ---
ISBN ---
Verfasser/Herausgeber Prof. Dr. Klaus Eckhardt, C. Friedrich, Hans-Georg Frede
Seiten 595-596
Veröffentlichungsdatum 09.09.2001
Projekttitel ---
Zitation Eckhardt, K.; Friedrich, C.; Frede, H. (2001): Unterscheidbarkeit von Böden in der hydrologischen Modellierung. Mitteilungen der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft 96 (2), Referate zum Bodenkundlicher Kongress der Deutschen und der Österreichischen Bodenkundlichen Gesellschaft vom 01. bis 09. September 2001 in Wien , S. 595-596.