Das Ammergebirge in Bayern – Alpenvögel zwischen Schloss Neuschwanstein und Kloster Ettal

Abstract

Das zwischen Füssen und Garmisch-Partenkirchen gelegene Ammergebirge wartet im Gegensatz zum angrenzenden Wettersteingebirge nicht mit majestätischen
Gipfeln auf. In der Folge sind Seilbahnen und Massentourismus ausgeblieben. Schon 1926 wurde der Bedeutung des Ammergebirges für den Naturschutz durch die teilweise
Unterschutzstellung begegnet. Heute sind große Teile des rund 300 km2 großen Gebietes als Europäisches Vogelschutzgebiet (SPA) ausgewiesen, dem zweitgrößten in Bayern.
Zugleich liegt hier das größte Naturschutzgebiet Bayerns.

Mehr zum Titel

Titel Das Ammergebirge in Bayern – Alpenvögel zwischen Schloss Neuschwanstein und Kloster Ettal
Medien Der Falke
Verlag Aula
Heft 7
Band 2012
ISBN ---
Verfasser/Herausgeber Prof. Dr. Christoph Moning, Christian Wagner, Christopher König, Felix Weiß
Seiten 245-248
Veröffentlichungsdatum 01.07.2012
Projekttitel ---
Zitation Moning, C.; Wagner, C.; König, C.; Weiß, F. (2012): Das Ammergebirge in Bayern – Alpenvögel zwischen Schloss Neuschwanstein und Kloster Ettal. Der Falke 2012 (7), S. 245-248.