Responsive image


Projektdauer: 01.01.2014 - 31.05.2015

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit beim Natur- und Artenschutz mit der Regierung von Oberfranken und der Region Karlsbad (CZ)

Die Anforderungen an die grenzüberschreitende Zusammenarbeit bei Planungs- und Genehmigungsverfahren mit erheblichen Umweltauswirkungen auf das Nachbarland, insbesondere im Bereich des Europäischen Arten- und Gebietsschutzes (Natura 2000) nehmen beständig zu. Bei Planungen und Vorhaben ist dabei das Nachbarland nach den Grundsätzen der Gegenseitigkeit und Gleichwertigkeit bzw. aufgrund geltenden Gemeinschaftsrechts zu beteiligen. Der dafür vorgesehene rechtliche und organisatorische Rahmen fü...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Markus Reinke

Informationsverarbeitung und Naturwissenschaften Technikfolgeabschätzung


Projektdauer: 01.01.2014 - 31.08.2014

Datenaufbereitung der GIS-Daten des Pilotprojekts "Fachbeitrag zum Landschaftsrahmenplan der Region 12 (Donau-Wald)" zur Nutzbarmachung in FIN-View (Phase 2)

Nachdem in der ersten Bearbeitungsphase von April bis September 2014 (s. Weblinks rechte Spalte) die Grundlagen für die Datenaufbereitung des Fachbeitrags zum Landschaftsrahmenplan erarbeitet und mit den Projektpartnern abgestimmt wurden, läuft nun die zweite Phase. Während sich die erste Phase also vor allem mit den technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen der Datenaufbereitung befasst hat, verschiebt sich der Schwerpunkt in der zweiten Projektphase hin zur eigentlichen Datenaufbe...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Markus Reinke

Informationsverarbeitung und Naturwissenschaften Technikfolgeabschätzung Umweltvorsorge


Projektdauer: 01.04.2013 - 30.09.2013

Datenaufbereitung der GIS Daten des Pilotprojekts "Fachbeitrag zum Landschaftsrahmenplan der Region 12 (Donau-Wald)" zur Nutzbarmachung in FIN-View (Phase 1)

Zwischen Februar 2009 und Januar 2011 wurde ein beispielhafter Fachbeitrag zum Landschaftsrahmenplan der Region 12 im Rahmen eines Pilotprojektes am Institut für Landschaftsarchitektur erarbeitet. Neben flächendeckenden Informationen zu Schutzgutfunktionen beinhaltet das Pilotprojekt eine naturschutzfachliche und flexible Zielkonzeption und stellt dadurch ein realisierbares Muster für die zukünftige Landschaftsrahmenplanung in Bayern dar. Diese Daten der ökologischen Regionalentwicklung stell...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Markus Reinke

Informationsverarbeitung und Naturwissenschaften Technikfolgeabschätzung


Projektdauer: 01.11.2010 - 31.10.2011

Implementation of relevant European Teaching Contents in the Studies of Landscape Architecture

Durch die enge Anbindung an die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf besteht für unser Institut die Möglichkeit, die Erfahrung der Professoren direkt in die Forschung einfliessen zu lassen. Die Anforderungen an die Ausbildung der Landschaftsarchitekten in den verschiedenen Studienschwerpunkten sollen erfasst, angepasst und vor allem qualitativ verbessert werden.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Markus Reinke

Informationsverarbeitung und Naturwissenschaften


Projektdauer: 01.10.2007 - 30.05.2008

Internetplattform Landschaftsplanung

Das Institut für Landschaftsarchitektur wurde beauftragt, den Internetauftritt des Bayerischen Landesamtes für Umwelt zum Thema "Kommunale Landschaftsplanung" grundlegend zu überarbeiten. Dazu gehörte insbesondere die Aktualisierung der gesetzlichen Grundlagen. Zusätzlich wurden die Landschaftspläne mehrerer bayerischer Gemeinden als Best-Practice-Fälle inhaltlich ausgewertet und textlich/grafisch für den Internetauftritt aufbereitet.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Markus Reinke

Informationsverarbeitung und Naturwissenschaften Technikfolgeabschätzung Umweltvorsorge


Prof. Dr. Markus Reinke


Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Institut für Ökologie und Landschaft (IÖL)
Weihenstephaner Berg 4
85354 Freising

T +49 8161 71-3480
markus.reinke[at]hswt.de