Responsive image


Projektdauer: 01.10.2020 - 30.06.2023

Entwicklung präventiver Maßnahmen für einen nachhaltigeren Umgang mit der endlichen Ressource Wasser im Obstbau (Wassermanagement)

Um langfristig regionale Wertschöpfungsketten in der Produktion von gartenbaulichen bzw. landwirtschaftlichen Lebensmitteln aufrechterhalten zu können, müssen nachhaltige Strategien zur Nutzung der endlichen Ressource Wasser gefunden werden. Diese müssen ökologischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Anforderungen zugleich gerecht werden. Vor der Investition in Bewässerungssysteme sollten dabei alle Möglichkeiten einer effizienteren Nutzung der natürlichen Niederschläge ausgeschöpft werden...
Verbundprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Dominikus Kittemann

Obstbau Landnutzung Prävention Wasser Wassermanagement


Projektdauer: 01.01.2020 - 31.12.2029

Aufbau und Unterhalt eines Erhaltungsgartens für die Sortenvielfalt von Kernobst im Regierungsbezirk Schwaben

Der Anbau von Obst spielt in der Region Schwaben seit jeher eine große Rolle. Während sich in den vergangenen 100 Jahren der Erwerbsanbau vor allem in der Bodenseeregion spezialisiert hat, stellen in weiten Teilen Schwabens Streuobstwiesen ein landschaftsprägendes Kulturgut dar. Diese Streuobstbestände weisen vor allem eine große Vielfalt an alten Apfel- und Birnensorten auf, welche sich im Laufe der vergangenen Jahrhunderte meist nur noch regional entwickelt haben und heute zum Teil unbekann...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Dominikus Kittemann

Obstbau alte Sorten Apfel Birne Erhaltungsgarten Kernobst Landnutzung Schlachters


Projektdauer: 01.04.2017 - 31.12.2020

Nachhaltige Strategien zur Beikrautregulierung im Obstbau

Der vorliegende Leitfaden wurde im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprojektes zwischen Partnern aus Deutschland, der Schweiz sowie Österreich entwickelt und durch das Regionalprogramm der Europäischen Union, Interreg V–Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein, gefördert. Er richtet sich an obstbauliche Betriebe, Auszubildende sowie Studierende im Obstbau, die obstbauliche Beratung sowie Versuchsansteller. Der Leitfaden soll die zukünftige Weiterentwicklung von betriebsspezifischen Strategien zur...
Verbundprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Dominikus Kittemann

Obstbau Landnutzung Nachhaltigkeit Unkraut


Projektdauer: 01.01.2016 - 30.06.2019

Entwicklung eines Software-gestützten Bestimmungssystems zur Reduzierung von Lagerschäden im Obstbau (Frudistor)

Nach einer Schätzung der FAO geht weltweit ca. ein Drittel der für die menschlichen Ernährung produzierten Nahrungsmittel nach der Ernte verloren (Gastavsson et al., 2011). Ein Großteil der Verluste geschieht dabei durch parasitäre sowie physiologische Krankheiten, welche vor allem während dem Transport oder bei der Lagerung der Produkte auftreten. Die Obstregion Bodensee (Deutschland und Schweiz), das Alte Land bei Hamburg sowie Südtirol in Norditalien zählen zu den bedeutendsten Obstbauregi...
Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Dominikus Kittemann

Obstbau Lagerschäden Lagerung Landnutzung


Projektdauer: 01.12.2015 - 31.03.2021

Rückstandsarme Obstproduktion - Modellanlagen zur Weiterentwicklung des Integrierten Pflanzenschutzes

Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Dominikus Kittemann

Obstbau integriert Landnutzung Pflanzenschutz Produktionsverfahren


Projektdauer: 01.04.2015 - 31.12.2018

Entwicklung praktikabler Maßnahmen zur Vermeidung von wirtschaftlichen Schäden durch die Kirschessigfliege (Kirschessigfliege II)

Globalisierung und Klimawandel bedingen einen Anstieg von Schäden durch invasive Arten. Bei einem Schädling wie der Kirschessigfliege, welche ein sehr hohes Schadpotenzial besitzt (enorme Vermehrungsrate, breites Wirtsspektrum), müssen geeignete Schutzmaßnahmen sowie Informationssysteme möglichst schnell entwickelt werden. Nur so sind hohe wirtschaftliche Schäden zu vermeiden. In Zusammenarbeit mit Projektpartnern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden Bekämpfungsmethoden der Kir...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Dominikus Kittemann

Obstbau invasiver Schädling Kirschessigfliege Landnutzung Pflanzenschutz


Projektdauer: seit 01.01.2003

Fruchtqualität bei Äpfeln

Die Versuchsstation für Obstbau Schlachters erforscht laufend Einflüsse auf die Fruchtqualität von Äpfeln. Dabei werden folgende Faktoren in Augenschein genommen: Einfluss der Behangsdichte auf die innere Fruchtqualität von Äpfeln nach der Ernte und Lagerung Möglichkeiten zur Blüten- und Fruchtausdünnung sowie der Fruchtgrößenverbesserung Verhinderung des Vorerntefruchtfalls Verbesserung der Fruchtfleischfestigkeit Einfluss von Wachstumsreglern bei der Fruchtansatzförderung
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Dominikus Kittemann

Obstbau Apfel Fruchtqualität Landnutzung


Prof. Dr. Dominikus Kittemann


Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Fakultät Gartenbau und Lebensmitteltechnologie
Am Staudengarten 10
85354 Freising

T +49 8161 71-4548
dominikus.kittemann[at]hswt.de