Responsive image


Projektdauer: 01.10.2020 - 30.09.2022

Qualität in der Mediation - Untersuchung der Erfolgsfaktoren

Die Arbeit befasst sich in erster Linie mit der Qualität der Mediationsausbildung. Eine Hypothese lautet: Eine 200-stündige Mediationsausbildung qualifiziert besser und nachhaltiger, als eine 120-stündige Ausbildung und zwar sowohl für die Mediation als auch als Weiterbildung für den Grundberuf. Es werden dabei weitere Kriterien untersucht, die zum Erfolg der Mediation und dem Transfer in den Grundberuf dienen.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Cristina Lenz

Weitere Forschungsfelder Gesellschaftlicher Wandel Kommunikation Mediation Partizipation Politische Auswirkung


Projektdauer: 01.10.2020 - 31.03.2022

Social Media in der bayerischen Landwirtschaft

Das Projekt 'Social Media in der bayerischen Landwirtschaft' ist erfolgreich zu Ende gegangen. Auf dieser Seite können Sie sich rund um das Projekt und seine Ergebnisse informieren. Die Studie zeigt, dass Bayerns Landwirt:innen auf Social Media angekommen sind: 68% sind entweder privat oder betrieblich auf Social Media aktiv. Sie sind motiviert, das Ansehen der Landwirtschaft zu verbessern und sich mit Verbrauchern auszutauschen. Sie stellen sich der Herausforderung, ihren Followern die "rich...
Verbundprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Sabine Daude

Weitere Forschungsfelder Landwirtschaft Social Media Social Media Nutzung


Projektdauer: 01.09.2020 - 15.10.2021

SMART vhb - Entwicklung von Lerneinheiten 2020/2021

Die virtuelle Hochschule Bayern (vhb) bietet mit dem Programm "SMART vhb" die Möglichkeit zur Entwicklung von kompakten Lerneinheiten im Blended Learning Format. Dabei sollen kleinteilige digitale Lernangebote geschaffen werden, die bayernweit von Lehrenden an den Mitgliedshochschulen eingesetzt werden können. Die Bearbeitungszeit einer Lerneinheit soll ca. 45 Minuten betragen. Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) hat im Rahmen der SMART-vhb Förderrunde 2020/2021 insg...

Weitere Forschungsfelder E-Learning


Projektdauer: 01.08.2020 - 31.07.2023

Doktorandenförderung im Projekt nachhaltige Almwirtschaft im Klimawandel

Geographisch und kulturhistorisch bedingt umfasst der Nationalpark Berchtesgaden große almwirtschaftlich genutzte Flächen. Die Produktivität der Almen könnte im Klimawandel durch die Verlängerung der Vegetationszeit ansteigen. Die Almbauern reagieren auf diese Veränderungen durch einen früheren Auftrieb des Viehs. Sowohl die Veränderungen in den Wuchsbedingungen als auch das veränderte Weideregime hat das Potential, die Pflanzen- und Tiergemeinschaften der Almen zu verändern.

Weitere Forschungsfelder Almen Biodiversität Landnutzung


Projektdauer: 01.01.2020 - 30.06.2023

Minderung von Nitratausträgen durch digitales Stickstoffmanagement und sensorgestützte Düngung in der Modellregion Burghausen/Burgkirchen (digisens)

In der Modellregion Burghausen/Burgkirchen werden in enger Zusammenarbeit von Wissenschaft, Landwirtschaft und Beratung innovative Technologien des digitalen Nährstoffmanagements und der sensorgestützten Stickstoff (N)-Düngung weiterentwickelt. Diese Technologien werden dann an die regionalen Standort- und Bewirtschaftungsbedingungen angepasst und in Landwirtschaftsbetrieben umfassend getestet. Das Nährstoffmanagementsystem soll sowohl im ökologischen als auch konventionellen Landbau einsetz...
Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Frank Leßke

Weitere Forschungsfelder Algorithmen Bioinformatik Digitalisierung Nährstoffmanagement ökologische Landwirtschaft Software-Entwicklung Stickstoff Teilflächenspezifische N-Düngung


Projektdauer: 01.01.2020 - 31.08.2021

Allgemeine Approximationsverfahren für multikriterielle Optimierungsprobleme (MultiApprox) | General Approximation Methods for Multicriteria Optimization Problems

Das Projekt wurde im Rahmen eines Einrichtungswechsels von Prof. Dr. Clemens Thielen von der TU Kaiserslautern an die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf an den Standort 'TUM Campus Straubing für Biotechnologie und Nachhaltigkeit' mitgenommen. An der TU Kaiserslautern startete das Projekt am 01.06.2018, das Projekt läuft an der HSWT bis 31.08.2021.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Clemens Thielen

Weitere Forschungsfelder Approximationsverfahren Multikriterielle Optimierung


Projektdauer: 17.12.2019 - 16.12.2024

Prüflabor Getränkeschankanlagen Weihenstephan

Getränkeschankanlagen und deren Bauteile werden im Auftrag der DGUV auf Funktion und Reinigbarkeit getestet. Bei positiver Prüfung kann eine Empfehlung zur Zertifizierung ausgesprochen werden.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Mirjam Haensel

Weitere Forschungsfelder Ernährung Getränkeschankanlagen


Projektdauer: 01.11.2019 - 31.12.2022

Selbstgesteuertes Lernen in Chemie, Physik, Mathematik (BayernMINT)

MINT-Aktivitäten vernetzen und digitale Lehre ausbauen: Zur Umsetzung dieser Ziele erhalten vierzehn Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften in ganz Bayern für ihre Projekte zur MINT-Förderung insgesamt rund 2,1 Millionen Euro. Mit dem Programm „BayernMINT – kompetent.vernetzt.erfolgreich“ fördert der Freistaat Hochschulprojekte, die junge Menschen bei einem Studium in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) unterstützen. Das Programm läu...

Weitere Forschungsfelder Didaktik der Chemie - selbstgesteuertes Lernen


Projektdauer: 01.10.2019 - 31.12.2021

Nachhaltiger Anbau von Topfpflanzen im Bayerischen Gartenbau

Der Verbraucher fordert zunehmend nachhaltig erzeugte Produkte. Dies galt bisher vor allem für den Bereich Nahrungsmittel, wird aber auch für Zierpflanzen und Schnittblumen zunehmend wichtiger. Es äußert sich sichtbar darin, dass Handelsketten (REWE/Pro Planet-Pflanzen), der Blumengroßhandel (Landgard/Regionalfenster-Programm) und Zertifizierungsstellen (Global G.A.P./GGN) Nachhaltigkeits-Label für Zierpflanzen eingeführt haben. Um für die Zukunft gerüstet zu sein, müssen die vielen familien...

Weitere Forschungsfelder Biologischer Anbau Nachhaltige Pflanzenproduktion


Projektdauer: 01.09.2019 - 15.10.2020

Entwicklung von SMART-vhb-Kursen für die Themenbereiche Betriebswirtschaftslehre und Pflanzenschutz

Die virtuelle Hochschule Bayern (vhb) bietet mit dem Programm "SMART vhb" die Möglichkeit zur Entwicklung von kompakten Lerneinheiten im Blended Learning Format. Dabei sollen kleinteilige digitale Lernangebote geschaffen werden, die bayernweit von Lehrenden an den Mitgliedshochschulen eingesetzt werden können. Die Bearbeitungszeit einer Lerneinheit soll ca. 45 Minuten betragen. Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) hat im Rahmen der SMART-vhb Förderrunde 2019/2020 insgesamt 8 Kurs...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Thomas Hannus

Weitere Forschungsfelder blended Learning E-Learning Erneuerbare Energien Gartenbau Management


Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)
Am Staudengarten 8 | Gebäude H11
85354 Freising

T +49 8161 71-5110
zfw[at]hswt.de

Betreuung der Projektseiten

Gerhard Radlmayr | Referent für Forschungskommunikation
T +49 8161 71-3350
gerhard.radlmayr[at]hswt.de