Responsive image


Projektdauer: 18.05.2012 - 26.09.2012

Standortfindung für Windkraftanlagen im Naturpark Altmühltal: Erstellung eines 3-Zonenkonzepts

Mit den vom Ministerrat am 20.12.2011 beschlossenen "Hinweisen zur Planung und Genehmigung von Windkraftanlagen in Bayern" (sog. Windenergieerlass Bayern) bestehen umfassende Vorgaben zur Steuerung der Errichtung von Windkraftanlagen. Auch in Landschaftsschutzgebieten ist die Errichtung von Windkraftanlagen nun grundsätzlich möglich. Da es sich hier jedoch um Gebiete handelt, die in der Regel eine große Bedeutung für Natur und Landschaft besitzen, ist im konkreten Einzelfall darzulegen, ob un...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Markus Reinke

Umweltvorsorge Energie Nachwachsende Rohstoffe Technikfolgeabschätzung


Projektdauer: 01.03.2012 - 30.04.2014

ProdIS-Plant - Das Produktions-Informations-System

Im Rahmen des Gesamtprojekts „Ressourcenschonung und Effizienzsteigerung in der gärtnerischen Produktion durch ein umfassendes Datenmanagement“ arbeitete die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf an der Erstellung eines Produktions-Informations-Systems (ProdIS-Plant) durch die Vernetzung von Klimaregelung, Kulturentwicklung und Produktionsmitteleinsatz zur Optimierung des Betriebsergebnisses. Phase 1 wurde von der Bundesanstalt für Ernährung und Landwirtschaft gefördert und beschäftigte sich...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Georg Ohmayer

Umweltvorsorge Ernährung Landnutzung


Projektdauer: 01.01.2012 - 31.12.2013

Untersuchungen von Voraussetzungen für den Ausbau der Windenergie im Bayerisch-Tschechischen Grenzgebiet

Der energiepolitische Weg Europas ist im Rahmen der Strategie Europa2020 klar definiert. Unter den fünf Kernzielen der Strategie werden der Klimawandel und eine nachhaltige Energiewirtschaft durch die „Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien auf 20%“ (Europäische Kommission 2010) konkretisiert. Auch wenn die nationalen Ziele für Deutschland (18%) und für die Tschechische Republik (13%) (Europäische Kommission 2013) hinter denen der EU zurück bleiben, so ist auch in diesen Ländern ein Ausb...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Markus Reinke

Umweltvorsorge Energie Nachwachsende Rohstoffe Technikfolgeabschätzung Umweltfolgeabschätzung


Projektdauer: 01.09.2011 - 31.12.2014

Carbon-Footprint-Analysen entlang der Wertschöpfungsketten von Obst und Gemüse an ausgewählten Beispielen, sowie Erarbeitung eines entsprechenden Zertifizierungs- und Labellingsystems

Der Carbon Footprint (CF) schafft Transparenz über die Treibhaussemissionen (THG) entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Im Vergleich zur industriellen Produktion spielt bei frischen unverarbeiteten Obst- und Gemüseprodukten das Management der Wertschöpfungskette für die Erstellung einer ökologischen Gesamtbilanz eine größere Rolle. Innerhalb einer Produktkategorie gibt es aufgrund unterschiedlicher Produktionssysteme eine hohe Variabilität. Zudem kann bei unverarbeiteten Produkten der dur...

Umweltvorsorge Carbon Footprint Energie Ernährung Nachhaltigkeit Umweltfolgeabschätzung Wertschöpfungsketten


Projektdauer: 01.09.2011 - 31.05.2014

Heimat erkennen - Identität bewahren. Aufbau einer ehrenamtlichen Kulturlandschaftsinventarisierung

Zum 31. Mai 2014 endete die geförderte Phase des Projektes "Heimat erkennen – Identität bewahren. Aufbau einer ehrenamtlichen Kulturlandschaftsinventarisierung". Förderer dieses Projektes waren neben Leader1 die Heidehof Stiftung und das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Markus Reinke

Umweltvorsorge


Projektdauer: 01.09.2011 - 31.12.2012

Bedeutsame Kulturlandschaften in Bayern

Das Institut für Landschaftsarchitektur hat in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Strategie und Management der Landschaftsentwicklung der Technischen Universität München das Forschungsvorhaben „Entwurf einer Kulturlandschaftsgliederung Bayern als Beitrag zur Biodiversität“ bearbeitet. Das Projekt wurde im September 2009 im Auftrag des Bayerischen Umweltministeriums und des Bayerischen Landesamts für Umwelt begonnen und Ende 2011 erfolgreich abgeschlossen.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Markus Reinke

Umweltvorsorge Technikfolgeabschätzung


Projektdauer: 01.02.2011 - 31.12.2011

Verfrühung von Beet- und Balkonpflanzen durch Einsatz von LED-Lichttechnik

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Heike Susanne Mempel

Umweltvorsorge Energie Energieeffizienz Informationsverarbeitung und Naturwissenschaften LED Lichtqualität Zusatzbelichtung


Projektdauer: 01.05.2010 - 30.04.2013

Evaluation der Einführung eines Wassermanagementsystems für Weinberge im Trinkwasserschutzgebiet Volkach/Astheim

Hintergrund dieses Projektes war zum einen die Einführung eines Bewässerungssystemes im Weinberg bei Volkach und zum anderen die Umstellung der bisherigen Bewirtschaftungsweise der Rebflächen (jede zweite Rebgasse begrünt, ohne Bewässerung) auf die neue (jede Rebgasse ganzjährig begrünt, mit Tropfbewässerung). Das für die Bewässerung benötigte Wasser wurde hierbei durch Auffangen des Oberflächenabflusses bereitgestellt. Durch Lagerung des Wassers in Speicherbecken ober- und unterhalb des Wein...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Wilhelm Pyka

Umweltvorsorge Ernährung Erneuerbare Energien Nachwachsende Rohstoffe Technikfolgeabschätzung


Projektdauer: 01.01.2010 - 31.12.2025

Weihenstephaner Modell - Energieeinsparung bei der Produktion von Pflanzen

Zierpflanzen stellen ein ökonomisch wichtiges Produkt des deutschen Gartenbaus dar. Ein zentraler Kosten- und Umweltfaktor bei der Unterglasproduktion von Zierpflanzen ist der hohe Heizbedarf in den Herbst- und Wintermonaten. Um die Heizkosten und damit auch den Kohlendioxidausstoß zu senken, wurde an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf ein neues, energiesparendes Klimaführungsmodell für die Kultur von Zierpflanzen entwickelt. Dieses Modell nutzt die Einstrahlung der Sonne am späten Nachmi...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Bernhard Hauser

Umweltvorsorge Energieeffizienz


Projektdauer: 01.09.2009 - 31.07.2011

Entwurf einer kulturlandschaftlichen Gliederung Bayerns als Beitrag zur Biodiversität

Das Institut für Landschaftsarchitektur erarbeitet in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Strategie und Management der Landschaftsentwicklung der Technischen Universität München im Auftrag des Bayerischen Landesamts für Umwelt das Forschungsvorhaben "Entwurf einer Kulturlandschaftsgliederung Bayern als Beitrag zur Biodiversität". Ziel des von September 2009 bis Juni 2011 anberaumten Projektes ist es, Bayern flächendeckend in ca. 60-70 Kulturlandschaftsräume zu gliedern und diese in Steck...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Markus Reinke

Umweltvorsorge Biodiversität Technikfolgeabschätzung


Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)
Am Staudengarten 8 | Gebäude H11
85354 Freising

T +49 8161 71-5110
zfw[at]hswt.de

Betreuung der Projektseiten

Gerhard Radlmayr | Referent für Forschungskommunikation
T +49 8161 71-3350
gerhard.radlmayr[at]hswt.de