Responsive image


Projektdauer: 01.09.2013 - 31.12.2013

Erforschung ernährungsphysiologischer Aspekte verschiedener exotischer Pflanzensäfte in Verbindung mit Aloe Vera in neuartigen Getränken

Im Auftrag der Pharmos Natur GmbH wurde am Institut für Lebensmitteltechnologie ein präventiv einsetzbares Getränk mit gesundheitlichem Zusatznutzen entwickelt. Basis dieses Vitalgetränkes war ein hochwertiger Aloe-Vera-Saft der Pharmos Natur GmbH, der aus dem händisch herausgeschälten Gel biologisch angebauter Aloe Vera Pflanzen gewonnen wird. Dieser Saft wurde gezielt mit bioaktiven Inhaltsstoffen versetzt, einer Fermentation unterzogen und anschließend technologisch und sensorisch beurteilt.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Dirk Rehmann

Umweltvorsorge Ernährung Landnutzung Lebensmitteltechnologie Produktentwicklung Technikfolgeabschätzung


Projektdauer: 01.06.2013 - 30.11.2013

Gutachten "Planerische Strategien und Instrumente zur Unterstützung des Ausbaues der Erneuerbaren Energien"

Der Ausbau von Erneuerbaren Energien genießt eine breite gesellschaftliche Akzeptanz, hohe politische Priorität und schreitet dementsprechend rasch voran. In wechselnder, insgesamt aber hoher Dynamik betrifft dies alle Formen erneuerbarer Energien, v.a. die Windenergienutzung, Photovoltaik und die Biomasseproduktion zur Energiegewinnung. Gleichzeitig werden die mit dem Ausbau verbundenen Anforderungen und Probleme immer deutlicher (Veränderungen im Landschaftsbild, Verlust der Biodiversität, ...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Markus Reinke

Umweltvorsorge Energie Nachwachsende Rohstoffe Technikfolgeabschätzung Umweltfolgeabschätzung


Projektdauer: 01.06.2013 - 31.08.2013

Vergleichende Untersuchungen zur Dosiergenauigkeit von Präzisions-Membranpumpen

Im Rahmen eines anwendungsbezogenen Forschungsvorhabens wurden am Institut für Lebensmitteltechnologie Untersuchungen zur Dosiergenauigkeit von Präzisions-Membranpumpen im Auftrag der Grundfos Water Treatment GmbH durchgeführt. Untersucht wurde die Dosiergenauigkeit der im Jahr 2010 eingeführten Grundfos SMART Digital DDA 7,5-16 FCM gegenüber dem Vorgängermodell Grundfos DMI 3-10 im Hinblick auf die Dosierung von Wasser und Chlorbleichlauge. Getestet wurden die Pumpen unter praxisnahen Be...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Dirk Rehmann

Umweltvorsorge Umwelttechnologie Verfahrensentwicklung


Projektdauer: 01.04.2013 - 27.07.2015

Berechenbare Unterstützung der Klimatisierung von energetisch hocheffizienten Gebäuden durch dezentrale, funktionale Innenraumbegrünung

Ausgangspunkt des Projektes war das Problem, dass in energetisch hocheffizienten Gebäuden vor allem bei Büronutzung zu niedrige relative Luftfeuchten im Raum auftreten können. Besonders im Winter werden Werte um 20 % relative Luftfeuchte gemessen, die von den Nutzern als unbehaglich trocken empfunden werden und zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Angestrebt werden bei Raumtemperaturen von 20 – 22 °C relative Luftfeuchten zwischen etwa 40 und 60 %. Die Versuchsfrage lautete, ob die ...
Projektleitung HSWT: Dr. rer. hort. Annette Bucher

Umweltvorsorge Innenraumbegrünung Luftfeuchte Umweltfolgeabschätzung Urbaner Gartenbau Vertikale Begrünung


Projektdauer: 01.01.2013 - 31.03.2015

Neue Lösungsansätze zum Schutz vor der Kirschessigfliege

Umweltvorsorge Ernährung Landnutzung


Projektdauer: 01.11.2012 - 30.06.2013

Entwicklung eines Verfahrens zur Nutzung von Abfallstoffen aus der Kaffeeproduktion für die Herstellung eines neuartigen Biokraftstoffes

Kaffeesatz, der bei der Produktion von löslichem Kaffee in Brasilien zentral in größeren Mengen anfällt, enthält mit 200 bis 300 g pro kg Trockensubstanz einen deutlich höheren Anteil an Kaffeeöl als Kaffeesatz, der bei der herkömmlichen Zubereitung von Kaffeegetränken entsteht. Damit ist die Extraktion im Vergleich effizienter und kostengünstiger zu bewerkstelligen. Allerdings zeigte die Analyse des Kaffeeöls, dass eine umfangreiche Reinigung und Aufbereitung des extrahierten Öls nötig ist, ...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Oliver Falk

Umweltvorsorge Biodiesel aus Abfall Biokraftstoff Biomasse Energie Ernährung Kaffeediesel Kaffeesatzverwertung Nachwachsende Rohstoffe


Projektdauer: 01.10.2012 - 30.09.2014

Prozessorientierter Einsatz neuartiger katalytisch aktiver Kugelkollektoren in Tiefenfiltern zur Eliminierung von Mangan in der Wasseraufbereitung

Entwicklung neuartiger Filtermaterialien in Tiefenfiltern zu Eliminierung von Mangan in der Wasseraufbereitung Die Aufbereitung von Wasser für den menschlichen Gebrauch unterliegt strengen Anforderungen. Dabei ist die Entfernung von gelöstem Mangan aus manganhaltigen Grundwässern eine wichtige Aufgabe der Aufbereitung in Wasserwerken und industriellen Wasseraufbereitungsanlagen. Im Trinkwasser enthaltenes gelöstes Mangan kann zu verschiedenen technischen und hygienischen Problemen führen. ...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Dirk Rehmann

Umweltvorsorge Technikfolgeabschätzung Umwelttechnologie Verfahrensentwicklung


Projektdauer: 01.10.2012 - 31.10.2013

Kulturlandschaftliche Leitbilder für Bayern

Im Rahmen der Projekte "Entwurf einer Kulturlandschaftlichen Gliederung Bayerns als Beitrag zur Biodiversität" (LfU 2011) und „Bedeutsame Kulturlandschaften in Bayern – Entwurf einer Raumauswahl“ (LfU 2012) wurden in Bayern flächendeckend charakteristische Kulturlandschaftsräume abgegrenzt und charakterisiert sowie die wertvollen Kulturlandschaften identifiziert.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Markus Reinke

Umweltvorsorge Technikfolgeabschätzung


Projektdauer: 01.07.2012 - 31.12.2014

Sozialwissenschaftliche Evaluierung im Rahmen des BfN-Projekts „Bewusstseinsbildung und Entwicklung einer handlungsorientierten Verantwortung für Feucht- und Nasswiesen mit Beständen des Breitblättrigen Knabenkrauts“

Im Zusammenhang des durch das Bundesamt für Naturschutz geförderten Projekts „Bewusstseinsbildung und Entwicklung einer handlungsorientierten Verantwortung für Feucht- und Nasswiesen mit Beständen des Breitblättrigen Knabenkrauts“ wurde durch das Lehrgebiet Ländliche Räume/Regionalmanagement in der Fakultät LA eine sozialwissenschaftliche Untersuchung durchgeführt. Die Grundlage dieser Untersuchung bildeten drei Online-Befragungen in den Jahren 2012, 2013 und 2014, die sich mit Fragen des Ver...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Dr. Olaf Kühne

Umweltvorsorge Landschaft


Projektdauer: 01.06.2012 - 31.12.2013

Pilotprojekt zur Erfassung von Waldmooren und deren Status im bayerischen Staatswald

In dem Vorhaben sollen auf Basis vorliegender Daten eine Lokalisierung, Abgrenzung und Typisierung von Moorflächen im Staatswald erfolgen. Darüber sollen prioritär zu renaturierende Moore identifiziert werden. Das Projekt wird eingebunden in zahlreiche landes- und bundesweite Aktivitäten zur Generierung von verbesserten Werkzeugen für Moorschutz und Moorrenaturierung.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Matthias Drösler

Umweltvorsorge Forstwirtschaft Landnutzung Naturschutz Renaturierung Technikfolgeabschätzung


Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)
Am Staudengarten 8 | Gebäude H11
85354 Freising

T +49 8161 71-5110
zfw[at]hswt.de

Betreuung der Projektseiten

Gerhard Radlmayr | Referent für Forschungskommunikation
T +49 8161 71-3350
gerhard.radlmayr[at]hswt.de