Responsive image


Projektdauer: 01.07.2018 - 31.12.2021

"Biobased Product Environment" in Bayern - Situationsanalyse und Handlungsmöglichkeiten aus Verbrauchersicht

Nachwachsende Rohstoffe spielen eine wichtige Rolle im Wandel hin zu einer CO2-reduzierten und biobasierten Wirtschaft. Obwohl bereits in vielen Anwendungsfeldern biobasierte Produkte entwickelt und teilweise auch erfolgreich im Markt eingeführt wurden, haben es diese noch kaum über ein Nischendasein hinaus geschafft. Bislang wurden von Seiten der Wissenschaft und Praxis verschiedene Hemmnisfaktoren für die geringe Marktpenetration biobasierter Produkte identifiziert:v. a. geringes Wissen der...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Klaus Menrad

Nachwachsende Rohstoffe Biobasierte Produkte Konsumforschung Nachhaltigkeit Photovoice-Methode


Projektdauer: 01.12.2017 - 31.07.2021

Entwicklung und Bewertung von Logistikketten bei Einsatz von entrindenden Harvesterfällköpfen (Debarking Heads II)

Vom 17. bis 21. Juli 2022 präsentieren die Forschenden Projektergebnisse auf der Interforst (Internationale Leitmesse für Forstwirtschaft und Forsttechnik, Messe München) am Stand der Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe (FNR).Der Abschlussbericht des Projekts ist auf den Seiten des Kompetenz- und Informationszentrums Wald und Holz der Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe (FNR) eingestellt und kann dort abgerufen werden.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Stefan Wittkopf

Nachwachsende Rohstoffe Arbeitsverfahren Holzenergie Holzernte Logistikkette Ökoeffizienz


Projektdauer: 01.11.2017 - 31.05.2021

Nachhaltigkeitsbewertung technofunktioneller Proteine aus Rapspresskuchen in einem sehr frühen Entwicklungsstadium (TeFuProt-Nachhaltig)

The main target of the project is to assess the sustainability of technical proteins from rapeseed press cake and rapeseed meal. This assessment takes into account the three dimensions of sustainability - environment, economy and society. As part of the TeFuProt project consortium, current methodological developments for sustainability assessment (especially CEN / TC 411) will be applied for the first time to technical proteins from agricultural residues.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Hubert Röder

Nachwachsende Rohstoffe Economy of scale Ökobilanz Soziale Nachhaltigkeit Wirtschaftlichkeitsanalyse


Projektdauer: 01.11.2017 - 31.07.2020

Entwicklung eines Herstellungsverfahrens einer natürlichen Zuckerrohrwachsemulsion auf Wasserbasis ohne umweltbeeinflussende Lösungsmittel und auf rein ökologischer Basis als Formulierungsgrundlage für leistungsfähige Reinigungsmittel (Zuckerrohrwachs)

Bereits seit Jahrtausenden macht sich die Menschheit die positiven Eigenschaften von Wachs zunutze. So hielten sich schon im antiken Ägypten die Menschen Honigbienen, um Honig und Bienenwachs zu gewinnen. Heute werden jedoch häufig erdölbasierte und synthetische Wachse anstelle von natürlichen Wachsen eingesetzt, da diese meist billiger sind und mit anwendungsspezifischen Eigenschaften hergestellt werden können. Das wachsende Bewusstsein für Nachhaltigkeit vergrößert die Nachfrage nach pflanz...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Herbert Riepl

Nachwachsende Rohstoffe Extraktion Wachs Zuckerrohr


Projektdauer: 01.06.2017 - 31.08.2020

Gemeinsame Erforschung von Naturstoffen aus Blaualgen als Entwicklungsmodell der grenzüberschreitenden wissenschaftlichen Partnerschaft

Fachliches Ziel des Projekts ist es, bioaktive Verbindungen aus Blaualgen zu erforschen. Zu diesem Zweck werden verschiedene Blaualgenstämme auf ihre Eignung gescreent und die entsprechenden Genome annotiert. Zudem wird geprüft, ob durch Genmanipulationen neuartige Biosynthesen ermöglicht werden können. Außerdem werden die physiologischen Bedingungen für eine optimale Produktion der gewünschten Verbindungen eruiert, die entsprechenden Algenstämme gezüchtet und ihre Produktion unter Pilotbedin...

Nachwachsende Rohstoffe Biosynthese Blaualgen Nachhaltigkeitsbewertung


Projektdauer: 01.04.2017 - 31.12.2020

Kurzumtriebsplantagen (KUP) auf organischen Böden - Kohlenstoffhaushalt und Klimarelevanz (Phase II)

Ziel des Begleitforschungsprojektes ist es, die Klimawirkung von KUP (Kurzumtriebsplantagen) auf organischen Böden exemplarisch anhand typischer Standort-, Etablierungs- und Baumartenvarianten zu prüfen und die aus Ertrags- und Klimawirkungssicht günstigen Varianten zu identifizieren. Dazu wurde die Phase I des Projektes seit 2013 durchgeführt (siehe Weblinks, rechte Spalte). In Phase II werden die Untersuchungen bis Ende 2020 fortgesetzt, um die Rotation der Kulturen verfolgen und für Pap...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Matthias Drösler

Nachwachsende Rohstoffe CO2-Senke Energiewende Klimarelevanz Kurzumtriebsplantage Moor


Projektdauer: 01.07.2016 - 30.06.2020

Vom Molekül zum Material - Biobasierte Klebstoffe | Pflanzenöl-basierte Polyurethane/Polyamid-Klebstoffe - Verbraucheraspekte - Nachhaltigkeitsbewertung der Produkte (BioKleb)

Klebstoffe sind aufgrund ihrer großen Flexibilität und Produktvielfalt im Vergleich zu anderen bekannten Fügetechniken ein unverzichtbarer Bestandteil des täglichen Lebens. Durch eine Klebung lassen sich fast alle technischen Werkstoffe miteinander verbinden. Allerdings muss ein Klebstoff, je nach Einsatzgebiet, speziellen Anforderungen genügen. Klebstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen stellen eine wichtige Ergänzung zu synthetischen Dispersions- und lösemittelhaltigen Klebstoffen dar. Für si...

Nachwachsende Rohstoffe Arbeitsmarkteffekte Biobasierte Klebstoffe Nachhaltigkeitsbewertung Verbraucherverhalten Wirtschaftlichkeitsanalyse Zahlungsbereitschaft


Projektdauer: 01.04.2016 - 30.11.2016

Pflanzenbauliche Versuche unter einer APV-Dummy-Anlage

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Heike Susanne Mempel

Nachwachsende Rohstoffe Energie Landnutzung Photovoltaik Wertschöpfungsketten


Projektdauer: 01.03.2016 - 31.12.2022

Paludikulturen für Niedermoorböden in Bayern - Etablierung, Klimarelevanz & Umwelteffekte, Verwertungsmöglichkeiten und Wirtschaftlichkeit (MOORuse)

Die Entwässerung und intensive landwirtschaftliche Nutzung von organischen Böden hat in den letzten Jahrzehnten dazu geführt, dass Moore ihre ökologischen Serviceleistungen verloren haben und zu 'Hotspots' für Treibhausgas-Emissionen geworden sind. Im MOORuse-Projekt werden moorschonende Nutzungsalternativen getestet, welche mit einer Teil- oder Wiedervernässung kombiniert werden können. Ziel des Projektes ist es, die ökologischen Funktionen der Moore wiederherzustellen, die fortschreitende M...

Nachwachsende Rohstoffe Klimaanpassungsstrategien Klimawandel Paludikulturen Regionalentwicklung Wirtschaftlichkeit


Projektdauer: 01.01.2015 - 31.12.2016

Energy Independent Low Energy Buildings in Rural Regions (Energieunabhängige Niedrigenergie-Gebäude in entlegenen Regionen)

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Andreas Ratka

Nachwachsende Rohstoffe Energie Technikfolgeabschätzung Umweltvorsorge


Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)
Am Staudengarten 8 | Gebäude H11
85354 Freising

T +49 8161 71-5110
zfw[at]hswt.de

Betreuung der Projektseiten

Gerhard Radlmayr | Referent für Forschungskommunikation
T +49 8161 71-3350
gerhard.radlmayr[at]hswt.de