Responsive image


Projektdauer: 01.01.2021 - 31.12.2024

Harnessing of Efficient Vegetable and Fruit Production, Processing and Marketing Systems in Ethiopia through Practice Based Education and Participatory Research (TOMATO)

Das durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) geförderte Projekt der HSWT gemeinsam mit den drei äthiopischen Partneruniversitäten Bahir Dar-, Hawassa- und Arsi zielt auf die Einführung und Stärkung einer praxisorientierten Hochschulausbildung im Bereich der Lebensmittelverarbeitung sowie auf den Aufbau einer langfristigen Kooperation in den Bereichen Lebensmittelverarbeitung und -management zwischen den beteiligten Hochschulen ab.Die Wertschöpfungsketten im Obst- und Gemüsesekt...

Ausbildung im Bereich Lebensmitteltechnologie Ernährung Inkubator International Nachernteverluste


Projektdauer: 01.01.2021 - 31.12.2024

Smart Indoor Farming S2

Energieeffizienz Geschlossene Systeme Indoor Farming LED Belichtung


Projektdauer: 01.01.2021 - 31.05.2024

Entwicklung moorverträglicher Bewirtschaftungsmaßnahmen für landwirtschaftlichen Moor- und Klimaschutz

Im Projekt "Moorverträgliche Bewirtschaftungsmaßnahmen" (MOORbewi) arbeitet die HSWT unter Leitung der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)mit den weiteren Projektpartnern Bayerische Staatsgüter (BaySG), Arbeitsgemeinschaft Schwäbisches Donaumoos e.V. (ARGE Donaumoos) und Donaumoos Zweckverband zusammen, um klima- und moorschonende Bewirtschaftungsmethoden zu entwickeln und diese mit landwirtschaftlichen Partnerbetrieben in der Praxis zu testen.
Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Matthias Drösler

Klimawandel Landnutzung Nawaro


Projektdauer: 01.01.2021 - 31.12.2023

Adaptives Batterieschnellladen (ABSL)

Entwicklung eines Verfahrens zum schonenden Schnellladen von Lithium-Ionen-Batterien durch Echtzeit-Batteriezustandsdiagnose
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Josef Kainz

Energieeffizienz


Projektdauer: 01.01.2021 - 31.12.2023

Entwicklung einer neuartigen biologischen Toolbox zur Synthese von Glykosiden, Oligo- und Polysacchariden aus Glukose und/oder Succrose - ein Fokus liegt auf der Synthese von HMOs (Glycosid Produktion)

Saccharide und Glykoside sind eine vielfältige Gruppe von natürlich vorkommenden Substanzen mit einem breiten Anwendungsfeld und einem Multimilliarden-€-Markt. Für einige spezifische Oligosaccharide konnten gesundheitsfördernde Funktionen identifiziert werden. Zum Beispiel enthält humane Muttermilch Oligosaccharide (Humane Milch-Oligosaccharide, HMO), die das Immunsystem und die Gehirnentwicklung des Kindes unterstützen und daher vorteilhafterweise in Babynahrung eingesetzt werden. Durch ihre...
Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Dominik Grimm

Artifical Intelligence Bioeconomy Bioökonomie Biotechnologie Biotechnology Gesundheit Machine Learning


Projektdauer: 01.01.2021 - 31.12.2023

Planung und Bewertung von flexiblen Wohnkonzepten in Holzbauweise für verschiedene Lebensphasen (FleWoKo)

Die Entwicklung flexibel einsetzbarer Wohnkonzepte aus Holz für verschiedene Lebensphasen (,,Beziehungsgründer" und „Ruheständler") steht im Mittelpunkt dieses Projektes. Die Wohnkonzepte sollen die teilweise identischen Wünsche der jeweiligen Nutzer:innen abdecken, aber auch im Sinne eines nachhaltigen Bauens entwickelt und mittels verschiedener Nachhaltigkeitsparameter (z. B. Materialauswahl, Ausgestaltung der Wohnkonzepte) optimiert werden. Angesichts des Überangebots an Holz wird angestre...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Klaus Menrad

Nachwachsende Rohstoffe


Projektdauer: 01.01.2021 - 31.12.2023

Kälber der ökologischen Milchviehhaltung in Bayern - Eine Status-Quo-Analyse sowie Marktpotentiale der kuhgebundenen Kälberaufzucht (KK) und der ökologischen Rindermast

Bio-Milch und Bio-Rindfleisch gehören zusammen!Die ökologische Milcherzeugung in Süddeutschland hat sich stetig entwickelt und ist heute ein tragender Zweig in der Landnutzung. Ein weiteres Wachstum ist prognostiziert und wird politisch stark unterstützt (30% ökologischer Landbau in 2030, BioRegio 2030). Im Vergleich zu anderen Teilen Deutschlands zeichnet sich Bayern durch die Verwendung der Doppelnutzungsrassen Fleckvieh (FV) und Braunvieh (BV) aus. Die Kälberpreise (konventione...
Verbundprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Dr. Eva Zeiler

Ammenkuh Kalbfleisch kuhgebundene Aufzucht ökologisch ökologische Kälberhaltung regionale Vermarktung Weitere Forschungsfelder


Projektdauer: 01.01.2021 - 31.12.2023

Die sozialen Aspekte von Baulücken

Das Projekt untersucht die gesellschaftlichen Aspekte, die der Innenentwicklung im ländlichen Raum im Wege stehen. Die Bekämpfung von Leerstand und die Nachverdichtung von Orten bringen insbesondere die bestehenden Baulücken in den Fokus, also die Grundstücke, in denen eine Bebauung im Gegensatz zu den umliegenden Arealen nicht stattgefunden hat. Warum haben manche Grundstücke sich nicht entwickelt? Gerade vor dem Hintergrund einer notwendigen Reduzierung der Flächeninanspruchnahme stell...
Verbundprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Jennifer Gerend

Innenentwicklung Landnutzung


Projektdauer: 01.01.2021 - 31.07.2023

Verkapselung eines Milbenwirkstoffes für den Einsatz in Hühnerställen für Legehennen

Ziel dieses FuE-Kooperationsprojektes ist die Entwicklung eines Anti-Milbengranulats zur Einbringung in Legehennenställe. Durch Mikroverkapselung soll das Granulat eine Langzeitverfügbarkeit im Stall aufweisen, so dass eine Behandlung nur alle zwölf Wochen nötig ist. Das Einbringen des Wirkstoffgranulats kann im Gegensatz zu herkömmlichen Wirkstoffen auch bei besetztem Stall erfolgen. Die Herstellung des Granulats erfolgt im Wirbelschichtverfahren. Dadurch können mehrere Wirkmechanismen kombi...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Sabine Grüner-Lempart

Controlled Release Legehennen Mikroverkapselung Milben Tierwohl


Projektdauer: 01.01.2021 - 30.06.2023

HeavySand - Entwicklung einer Prozesswasseraufbereitungsanlage 5 l/min mit einer innovativen Filtereinheit auf Basis eines mit Manganoxid mechanisch beschichteten Sandes zur selektiven Anlagerung von Schwermetallen (200 mg/g)

Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer Prozesswasseraufbereitungsanlage mit einer innovativen Filtereinheit auf Basis eines mit Manganoxid mechanisch beschichteten Sandes. Dieser soll als Adsorbat zur selektiven Anlagerung von toxischen Schwermetallen (Pb, Cd, Hg) genutzt werden. Es wird kein Mehrpreis entstehen, da das Füllmaterial mittels eines innovativen Verfahrens hergestellt sowie regeneriert werden kann. Schwermetalle adsorbieren an amorphen MnO2-Pulver mit ca. 200 mg/g. Die MnO2...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Sabine Grüner-Lempart

Abwasserreinigung Adsorption Mangandioxid Oberflächenbeschichtung Schwermetallentfernung Umweltvorsorge Wasseraufbereitung


Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)
Am Staudengarten 8 | Gebäude H11
85354 Freising

T +49 8161 71-5110
zfw[at]hswt.de

Betreuung der Projektseiten

Gerhard Radlmayr | Referent für Forschungskommunikation
T +49 8161 71-3350
gerhard.radlmayr[at]hswt.de