Responsive image


Projektdauer: 01.10.2020 - 31.08.2021

Entwicklung eines Online-Lehrangebots: Einführung in den 3D Druck

In den meisten technologischen Bereichen (z. B. Maschinenbau, Architektur, Medizintechnik, Elektotechnik oder Lebensmittelherstellung) hat die Bedeutung des 3D Drucks in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. Daher liegen die Ziele des geplanten Lehrangebots in einer breiten allgemeinen Einführung in die Anwendungsmöglichkeiten des 3D Drucks, in der Vermittlung der grundlegenden Technologien sowie in den Prozessen, die von der Konstruktion einer 3D Form bis zum fertigen Produkt benötig...
Verbundprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Thomas Lötzbeyer

3D Druck Ernährung Lebensmittel Weiterbildung Wissenstransfer


Projektdauer: 15.09.2020 - 15.09.2023

Reduktion der Lagerverluste bei ökologisch erzeugtem Obst und Gemüse durch ein optimertes Lagermanagement auf Basis von sensorgestützten und adaptiven Modellen zur Prognose der Qualitätsentwicklung und Haltbarkeit (OpLAMa)

Das Forschungsvorhaben verfolgt drei wesentliche Ziele: Entwicklung von zerstörungsfreien, schnellen und einfachen Verfahren zur Beurteilung der sensorischen, geschmacklichen und nutritiven Qualität auf Basis der Nahinfrarotspektroskopie (NIRS) Optimierung von Lagerungs- und Transportbedingungen durch den Einsatz flexibler Sensorsysteme insbesondere für Temperatur, Luftfeuchte und Ethylen sowie intelligenter Steuerungsalgorithmen Erarbeitung von Prognosemodellen zur Abschätzung der Qualitätse...

Digitalisierung Ernährung Lagerschäden Lagerung Lebensmittel Lebensmittelqualität


Projektdauer: 15.09.2020 - 30.09.2022

Utilisation des têtes d'abattage écorceuse en forêt tempérée pour la protection sanitaire des peuplements et pour le maintien de la fertilité des sols (TAÉ-Projekt)

Die Forschungsidee und Zielsetzung beim ersten Projekt Debarking Heads I (Laufzeit 2014 bis 2017) an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf unter Leitung von Prof. Dr. Stefan Wittkopf war es, kombinierte Fäll- und Entrindungsköpfe, sogenannte Debarking Heads, unter mitteleuropäischen Waldverhältnissen zu modifizieren und zu testen. Der Hauptaugenmerk lag dabei auf der Minimierung des Nährstoffaustrags durch Holznutzung. Im Folgeprojekt Debarking Heads II (Laufzeit 2017 bis 2021) l...
Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Stefan Wittkopf

Arbeitsstudien Entrindung Forsttechnik Nachwachsende Rohstoffe Nährstoffnachhaltigkeit vollmechanisierte Holzernte Waldschutz


Projektdauer: 01.09.2020 - 31.12.2023

Sustainabilisation of forests and soils and valorisation of the achieved ecosystem services in the county of Landsberg (Life Future Forest)

Nachhaltige Stabilisierung von Wäldern und Böden und Inwertsetzung der erzielten Ökosystemleistungen im Landkreis Landsberg
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Stefan Wittkopf

Biomasse Bodenökologie Klimawandel Kohlenstoffspeicherung Ökosystemdienstleistungen Waldumbau


Projektdauer: 01.09.2020 - 15.10.2021

SMART vhb - Entwicklung von Lerneinheiten 2020/2021

Die virtuelle Hochschule Bayern (vhb) bietet mit dem Programm "SMART vhb" die Möglichkeit zur Entwicklung von kompakten Lerneinheiten im Blended Learning Format. Dabei sollen kleinteilige digitale Lernangebote geschaffen werden, die bayernweit von Lehrenden an den Mitgliedshochschulen eingesetzt werden können. Die Bearbeitungszeit einer Lerneinheit soll ca. 45 Minuten betragen. Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) hat im Rahmen der SMART-vhb Förderrunde 2020/2021 insg...

E-Learning Weitere Forschungsfelder


Projektdauer: 01.08.2020 - 31.07.2023

Doktorandenförderung im Projekt nachhaltige Almwirtschaft im Klimawandel

Geographisch und kulturhistorisch bedingt umfasst der Nationalpark Berchtesgaden große almwirtschaftlich genutzte Flächen. Die Produktivität der Almen könnte im Klimawandel durch die Verlängerung der Vegetationszeit ansteigen. Die Almbauern reagieren auf diese Veränderungen durch einen früheren Auftrieb des Viehs. Sowohl die Veränderungen in den Wuchsbedingungen als auch das veränderte Weideregime hat das Potential, die Pflanzen- und Tiergemeinschaften der Almen zu verändern.

Almen Biodiversität Landnutzung Weitere Forschungsfelder


Projektdauer: 01.07.2020 - 31.03.2023

Kiefernwald-Lebensraumtypen nach FFH-Richtlinie

Die Waldlebensraumtypen (WLRT) 91T0 (Mitteleuropäische Flechten-Kiefernwälder) und 91U0 (Kiefernwälder der samartischen Steppe) kommen in Deutschland nur kleinflächig vor. In den letzten Jahren sind sie zusätzlich in ihren Flächenanteilen in Deutschland zurückgegangen und wurden im vierten FFH-Bericht 2019 mit einem ungünstigen bis schlechten Erhaltungszustand und einem negativen Trend bewertet. Zusätzlich wurde der WLRT 9430 (Montane und subalpine Bergkiefernwälder auf Gips- oder Kalksubstra...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Jörg Ewald

Biodiversität Natura 2000


Projektdauer: 01.06.2020 - 31.05.2023

Erfassung des Zustands der Wälder in Bayern mit Hilfe von UAV-Technologie (WZE-UAV)

Ziel des Projektes ist es, ein Arbeits- und Auswertungsverfahren zu entwickeln, mit dem das bisherige analoge Verfahren der Waldzustandserhebung, das sehr zeit- und kostenaufwendig ist, mittelfristig durch ein modernes, digitales und objektives Verfahren ersetzt werden kann.
Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Ewald Endres

Digitalisierung Drohne Fernerkundung UAV Umweltvorsorge Waldmonitoring Waldzustandserhebung


Projektdauer: 01.06.2020 - 30.04.2023

Gießereisandregenerierung – Entwicklung eines mikrobiologischen Reinigungsverfahrens zur Entfernung silicathaltiger Rückstände von der Oberfläche gebrauchter Gießereisande

Das Ziel dieses Projekts besteht darin, Gießereisand, welcher bereits für die Sandkernherstellung verwendet wurde, durch den gezielten Einsatz mehrerer Reinigungsstufen zu recyceln. Für die Herstellung von Sandkernen werden die Gesteinskörnungen mit Bindemitteln und Additiven versehen, um eine Formbarkeit des Sandes zu ermöglichen. Nach der Herstellung des Gussmodells wird der Sandkern in der Regel zerstört und die Masse ist für eine Wiederverwendung unbrauchbar. Das Bindemittel, welches dem ...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Sabine Grüner-Lempart

Gießereisand Gussformen Industrielle Biotchnologie Mikrobiologische Oberflächenreinigung Recycling Umweltvorsorge


Projektdauer: 01.06.2020 - 31.05.2022

Naturwälder/Primärwälder (und Schutzgebiete) in Belarus und Deutschland: Verbessertes Verständnis und Schutz durch gemeinsame Forschung und Zusammenarbeit

In Deutschland wurden fast alle Primärwälder gerodet oder in Sekundärwälder umgewandelt. Bestenfalls gibt es kleine Überreste von Waldgebieten, die noch primäre Waldmerkmale aufweisen. In Belarus gibt es aber immer noch große Waldgebiete, die ein hohes Maß an Natürlichkeit aufweisen, ungestörte Naturgebiete und Überreste von Primärwäldern. Das bekannteste Beispiel ist Belovezhskaya Pushcha, der belarussische Teil des Bialowieza-Waldes.
Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Volker Zahner

Biodiversität


Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)
Am Staudengarten 8 | Gebäude H11
85354 Freising

T +49 8161 71-5110
zfw[at]hswt.de

Betreuung der Projektseiten

Gerhard Radlmayr | Referent für Forschungskommunikation
T +49 8161 71-3350
gerhard.radlmayr[at]hswt.de