Responsive image


Projektdauer: 01.01.2020 - 30.06.2023

Minderung von Nitratausträgen durch digitales Stickstoffmanagement und sensorgestützte Düngung in der Modellregion Burghausen/Burgkirchen (digisens)

In der Modellregion Burghausen/Burgkirchen werden in enger Zusammenarbeit von Wissenschaft, Landwirtschaft und Beratung innovative Technologien des digitalen Nährstoffmanagements und der sensorgestützten Stickstoff (N)-Düngung weiterentwickelt. Diese Technologien werden dann an die regionalen Standort- und Bewirtschaftungsbedingungen angepasst und in Landwirtschaftsbetrieben umfassend getestet. Das Nährstoffmanagementsystem soll sowohl im ökologischen als auch konventionellen Landbau einsetz...
Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Frank Leßke

Digitalisierung Algorithmen Bioinformatik Nährstoffmanagement ökologische Landwirtschaft Software-Entwicklung Stickstoff Teilflächenspezifische N-Düngung Trinkwasser


Projektdauer: 01.02.2019 - 31.12.2022

Webbasiertes Nährstoff-Management im ökologischen Landbau (Web-Man)

Projektziel ist die Entwicklung und Praxiserprobung eines webbasierten Nährstoffmanagementsystems für den ökologischen Landbau. Dieses dient dazu, den Nährstoff-und Düngebedarf landwirtschaftlicher Kulturarten zu ermitteln, den Nährstoffanfall in der Tierhaltung und in Biogasanlagen zu berechnen, inner- und überbetriebliche Nährstoffkreisläufe zu analysieren und Handlungsempfehlungen zur optimalen Düngung und Fruchtfolgegestaltung im landwirtschaftlichen Betrieb zu geben. Auf de...
Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Frank Leßke

Digitalisierung Expertensystem Maschinelles Lernen Nährstoff-Management Ökologischer Landbau Software-Entwicklung Weitere Forschungsfelder


Projektdauer: 01.09.2017 - 31.12.2019

FORtschritte in der IDENTifizierung organischer Spurenstoffe: Nachhaltigkeit und Ansiedlung der FOR-IDENT Plattform

Dieses Projekt ist das dritte einer Folge von BMBF-geförderten Projekten zur Entwicklung einer Online-Plattform zur Unterstützung der Stoffidentifizierung im aquatischen Bereich. Ziel des Projektes ist es, das weitere Fortbestehen der nutzbringenden Arbeitsplattform FOR-IDENT zu sichern. FOR-IDENT ist mittlerweile bei vielen Nutzern im Einsatz, die sich mit Target-Analytik speziell im aquatischen Bereich beschäftigen. Die Bandbreite der Anwender reicht von kleinen Laboren bis zu großen wissen...
Verbundprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Frank Leßke

Digitalisierung Bioinformatik Datenbank Gesundheit Open Source Trinkwasser Wasseranalytik


Projektdauer: 01.01.2017 - 31.12.2019

Digital basiertes Stickstoffmanagement in landwirtschaftlichen Betrieben - Emissionsminderung durch optimierte Stickstoffkreisläufe und sensorgestützte teilflächenspezifische Düngung (Mais Sensor)

Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Frank Leßke

Digitalisierung Bioinformatik Düngesysteme Düngung Landnutzung Nährstoffmanagement ökologische Landwirtschaft


Projektdauer: 01.05.2016 - 30.06.2019

BEFU Repro

Die moderne Landwirtschaft – im Spannungsfeld vieler sich widersprechender Anforderungen aus Umwelt, Gesellschaft, Ökonomie, Globalisierung, staatlicher Kontrolle und der Food-Industrie, suchen Landwirte nach neuen Methoden um effizienter, nachhaltiger und umweltschonender zu arbeiten. Ein entscheidender Faktor ist dabei die Digitalisierung und Automatisierung der Landwirtschaft – die sogenannte Landwirtschaft 4.0. Das generelle Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer webbasierten Plattf...
Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Frank Leßke

Digitalisierung Bioinformatik Landnutzung Nährstoffmanagement ökologische Landwirtschaft Web System


Projektdauer: 01.01.2016 - 29.04.2016

Erarbeitung eines neuen Datenstrukturmodells zur Realisierung der Funktionen des alten BEFU-Modells in einer neuen web-basierten Modellversion

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Frank Leßke

Digitalisierung Bioinformatik Nährstoffmanagement Ökologische Landwirtschaft Web System


Projektdauer: 01.03.2015 - 31.08.2017

Fortschritte in der Identifizierung organischer Spurenstoffe: Zusammenführung der Hilfsmittel und Standardisierung der Suspected- und Non-Target Analytik (FOR-IDENT)

Viele anthropogene und biogene Spurenstoffe gelangen täglich mit unserem Abwasser in die wässrige Umwelt. Werden die Spurenstoffe abgebaut, bilden sich oft unbekannte Transformationsprodukte (TP) bzw. Metaboliten. Viele dieser Spurenstoffe, Metaboliten und TP werden bei derzeitigen Routineanalysen oftmals nicht erfasst.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Frank Leßke

Digitalisierung Bioinformatik Chemische Analytik Datenbank Gesundheit Trinkwasseranalyse


Prof. Dr. Frank Leßke


Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Fakultät Bioingenieurwissenschaften
Am Hofgarten 10
85354 Freising

T +49 8161 71-5780
frank.lesske[at]hswt.de