Responsive image


Projektdauer: 15.03.2022 - 31.03.2023

Photovoltaik auf Freiflächen im Landkreis Freising - Flächenpotenzialanalyse inklusive Gestaltungsempfehlungen (PFiFFiG)

Klimawandel und Biodiversitätsverlust sind weltweit die großen Herausforderungen der Zukunft. Die Begrenzung des Temperaturanstiegs auf 1,5° C gemäß dem Pariser Klimaabkommen von 2015 bedarf eines massiven Ausbaus der Erneuerbaren Energien. Dieser muss sehr rasch vollzogen werden, denn die CO2-Emissionen sollen bis 2030 um 65% (Klimaschutzgesetz der Bundesrepublik Deutschland, 2021) gesenkt werden. Für Bayern rechnet man mit einem 2-3 fachen Bedarf an Erneuerbaren Energien im Stromsektor inne...
Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Markus Reinke

Erneuerbare Energien


Projektdauer: 01.11.2020 - 30.09.2021

Evaluierungssystem für eine umweltfreundliche und landschaftsverträgliche Energiewende (EULE) - Phase 2

Video zum Projekt auf dem youtube-Kanal des Projektpartners 'regionalwerke GmbH & Co. KG'
Verbundprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Markus Reinke

Erneuerbare Energien Biodiversität PV-Freiflächenanlagen umweltverträgliche Energiewende Umweltzertifizierung


Projektdauer: 09.12.2019 - 31.10.2020

Evaluierungssystem für eine umweltfreundliche und landschaftsverträgliche Energiewende (EULE)

Das von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderte Gemeinschaftsprojekt hat die Entwicklung eines anlagenspezifischen Umweltaudits für Photovoltaik-Freiflächenanlagen zum Ziel, die eine Energiewende im Einklang insbesondere mit der bedrohten Artenvielfalt maßgeblich unterstützt. Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) übernimmt in ihrem Teilprojekt die Evaluierung und das Monitoring der Biodiversität der Vegetationsbestände unter diesen Photovoltaikmodulen und deren Berücksichtigung...
Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Markus Reinke

Erneuerbare Energien Biodiversität PV-Freiflächenanlagen umweltverträgliche Energiewende Umweltzertifizierung


Projektdauer: 01.07.2015 - 28.02.2017

Wissenschaftliche Begleitung - Teilbereiche Fauna/Flora und Akzeptanz für das Projekt "Biotopverbindendes Trassenmanagement unter Freileitungen - Naturschutzfachlicher Mehrwert für bundesweit bedeutsame Trocken- und Wald-Lebensraumkorridore durch ökologisches Management anhand von Beispielen in Rheinland-Pfalz"

Für das Verbundvorhaben „Biotopverbindendes Trassenmanagement unter Freileitungen - Naturschutzfachlicher Mehrwert für bundesweit bedeutsame Trocken- und Wald-Lebensraumkorridore durch ökologisches Management anhand von Beispielen in Rheinland-Pfalz“ übernahm das Institut für Ökologie und Landschaft (IÖL) der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf als eigenständigen Teilbeitrag die wissenschaftliche Begleitung zu den Themenbereichen Fauna, Flora und Akzeptanz. Schwerpunkte des Teilbeitrags „Flor...

Erneuerbare Energien Landnutzung Technikfolgeabschätzung


Projektdauer: 01.12.2012 - 30.04.2013

Energiepflanzenanbau in bayerischen Naturparken

Mit der Förderung der Erneuerbaren Energien ist auch ein vermehrter Anbau von Energiepflanzen (u.a. Mais, Miscanthus u.a.) zu beobachten. Im Rahmen einer Befragung wird untersucht, inwiefern dies auch auf die bayerischen Naturparke zutrifft, und welche Auswirkungen dies auf den Schutzzweck der Naturparke, insbesondere das Landschaftsbild und die Erholungseignung, hat.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Markus Reinke

Erneuerbare Energien Energie Umweltfolgeabschätzung


Projektdauer: 01.02.2009 - 31.01.2011

Pilotprojekt Landschaftsrahmenplan Region 12 (Donau-Wald)

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Markus Reinke

Erneuerbare Energien Nachwachsende Rohstoffe Technikfolgeabschätzung Umweltvorsorge


Prof. Dr. Markus Reinke


Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Institut für Ökologie und Landschaft (IÖL)
Weihenstephaner Berg 4
85354 Freising

T +49 8161 71-3480
markus.reinke[at]hswt.de