Responsive image


Projektdauer: 01.09.2017 - 31.12.2022

Process simulation based on plant response (Prosibor) | Entwicklung eines sensorbasierten intelligenten Gewächshaus-Managementsystems - Teilprojekt 1

Für die Produzenten wird die Kommunikation von Nachhaltigkeit immer wichtiger, was sich vor allem durch steigende Anforderungen seitens der Abnehmer äußert. In Zukunft könnte für die Produzenten eine deutlich detailliertere Auskunft über die Art und Menge der eingesetzten Ressourcen notwendig werden. Um die Ressourceneffizienz in der Produktion zu erhöhen, wird ein Gewächshausmanagement-Tool entwickelt, welches den Produktionsprozess simuliert: Process simulation based on plant response (Pros...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Heike Susanne Mempel

Informationsverarbeitung und Naturwissenschaften Big Data Digitalisierung Informationsmanagement im Gewächshaus Qualitätsmanagement Wertschöpfungsketten


Projektdauer: 01.09.2013 - 31.08.2016

Energieeinsparung und Effizienzsteigerung in der gärtnerischen Produktion durch LED Belichtungssysteme

Die Investitionskosten für eine LED-Belichtung sind derzeit für den Einsatz im Gartenbau häufig noch zu hoch. Die vielfältigen Vorteile gerade im Bereich der Pflanzenbelichtung, lassen aber einen zunehmenden Einsatz von LEDs erwarten. In Klimakammern sind LEDs schon heute zum Standard geworden und auch in Gewächshäusern werden in Zukunft immer häufiger LEDs die richtige Wahl für die Zusatzbelichtung sein.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Heike Susanne Mempel

Informationsverarbeitung und Naturwissenschaften Energie Energieeffizienz LED Lichtqualität Umweltvorsorge Zusatzbelichtung


Projektdauer: 01.04.2012 - 31.03.2015

Verbrauchsinformationssysteme zur Nutzung am point of sale zum Shelflife und Produkteigenschaften für Obst und Gemüse am Beispiel der Kiwi

Informationsverarbeitung und Naturwissenschaften Nacherntequalität NIR-Spektroskopie Qualitätsmanagement Zerstörungsfreie Qualitätsmessung


Projektdauer: 01.11.2011 - 31.10.2013

Optimierung des Bewässerungsmanagements im Knoblauchsland durch Funksysteme

in Zusammenarbeit mit der LWG Veitshöchheim, Amt für Landwirtschaft in Fürth, Fa. Agrar System Im Freilandgemüseanbau wird schon heute ein erheblicher Arbeitsaufwand betrieben, um eine ertragsoptimierte Bewässerung zu gewährleisten. Zur arbeitstechnischen Entlastung der Gartenbauer wird eine effektive und objektive Bewässerungssteuerung benötigt. Im Rahmen des Forschungsprojektes "Optimierung des Bewässerungsmanagements im Knoblauchsland durch Funksysteme" soll dies realisiert werden.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Heike Susanne Mempel

Informationsverarbeitung und Naturwissenschaften Bewässerung Ernährung Hopfen Landnutzung Produktionssysteme


Projektdauer: 01.02.2011 - 31.12.2011

Verfrühung von Beet- und Balkonpflanzen durch Einsatz von LED-Lichttechnik

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Heike Susanne Mempel

Informationsverarbeitung und Naturwissenschaften Energie Energieeffizienz LED Lichtqualität Umweltvorsorge Zusatzbelichtung


Projektdauer: 01.01.2011 - 31.12.2015

Optimierung des Bewässerungsmanagements im Hopfenanbau (Humulus lupulus)

ABSTRACT Die Untersuchungen zur Bewässerung von Hopfen zeigen, dass in Deutschland nicht an allen Standorten und in allen Jahren eine Bewässerung nötig ist. Vor allem wasserhaltefähige Böden und ein weites Wurzelsystem tragen auch in Trockenjahren zu stabilen Erträgen bei. Dort wo eine Bewässerung notwendig ist, sollte eine Steuerung über klimatische Wasserbilanzen erfolgen. Allerdings ist hier weiterer Forschungsbedarf nötig, vor allem was die genauen Übergänge der verschiedenen Korrekturfa...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Heike Susanne Mempel

Informationsverarbeitung und Naturwissenschaften Bewässerung Hopfen Landnutzung


Prof. Dr. Heike Susanne Mempel


Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Institut für Gartenbau

T +49 8161 71-5853
heike.mempel[at]hswt.de