Responsive image


Projektdauer: 15.02.2022 - 31.12.2026

Kameragestützte Evaluierung von Vogelkollisionen an Windenergieanlagen

Im Rahmen der Energiewende strebt die Bundesregierung Deutschland den drastisch beschleunigten Ausbau regenerativer Energien an (BMU 2010, 2004). Deutschland nimmt zusammen mit den USA im Windenergiesektor eine Spitzenrolle ein (Hötker er al. 2013). Vor allem in Süddeutschland kann die regenerative Stromerzeugung der jetzigen und prognostizierten Nachfrage nicht gerecht werden.Gründe hierfür liegen in zahlreichen Hindernissen bei der Projektierung von Windkraftanalagen. Eine große Problemstel...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Christoph Moning

Biodiversität Erneuerbare Energien Kollisionsvermeidungssysteme Rotmilan Spezieller Artenschutz Vogelschutz Windenergie


Projektdauer: 01.02.2022 - 31.01.2027

Energieeffizienzsteigerung durch die klimaangepasste, synergetische Nutzung von innovativem Energie- und Regenwassermanagement für das Stadtquartier ecoSquare (rain2energy)

Für das entstehende Bamberger Stadtquartier ecoSquare wird eine regenerative thermische Versorgung über ein komplexes kaltes Nahwärmenetz mit Wärmepumpen konzipiert. Ziel ist die thermische Aktivierung der drei, insgesamt ca. 150 m3 großen Regenwasserzisternen, denen je nach Bedarf Wärme entzogen bzw. zugeführt wird. Diese Doppelnutzung der Zisternen ist der neuartige Ansatz eines Multifunktions-Wärmespeichers (systemdienlicher Pufferspeicher und Langfristspeicher) im Quartiersmaßstab auf Nie...

Biodiversität Adiabate Kühlung Anergie BauGB Baugenehmigungsverfahren Bauleitplanung Bauprojekte Bebauungspläne Bebauungsplanung


Projektdauer: 01.04.2021 - 31.12.2024

Raumnutzung von Saatkrähen in Bayern

Saatkrähen zählen nicht zu den beliebtesten Vogelarten. Die Schäden, die sie in landwirtschaftlichen Kulturen anrichten, können beträchtlich sein, wurden aber in Bayern bisher nur punktuell gemeldet. In einem Modellprojekt soll ein wirksames Saatkrähenmanagement initiiert werden, das verschiedene Möglichkeiten zur Prävention landwirtschaftlicher Schäden untersucht. Der Ansatz ist, das Auftreten von Schadensmustern durch Saatkrähen wissenschaftlich fundiert im Jahresverlauf zu untersuchen. D...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Christoph Moning

Biodiversität Nachwachsende Rohstoffe Saatkrähe


Projektdauer: 09.11.2020 - 30.09.2023

Multifunktionale Versickerungsmulden im Siedlungsraum

Städte erfahren derzeit in ganz Deutschland und auch weltweit ein überdurchschnittliches Wachstum. In zahlreichen Ballungszentren kommt es bereits jetzt zu sehr starken Nachverdichtungen und einer deutlichen Reduzierung innerstädtischer Grünflächen. Damit wird aus wasserwirtschaftlicher Sicht die naturnahe Regenwasserbewirtschaftung vor eine große Herausforderung gestellt. Dazu werden siedlungstypische Lebensräume immer weiter zurückgedrängt und beeinflussen die Biodiversität in Siedlungsräum...

Biodiversität Artenvielfalt Insektenschutz Klimawandel Ökologischer Stadtumbau Ökosystemleistungen Pflanzenverwendung Regenwasserversickerung Umweltvorsorge


Projektdauer: 01.03.2020 - 15.08.2021

Lass es brummen - Artenvielfalt im Garten, auf dem Balkon, auf der Terrasse (OPEN-vhb-Kurs)

Der kostenlose OPEN vhb-Kurs ist seit 01. September 2021 freigeschaltet: Kursinformationen und Einschreibung bei OPEN vhb

Biodiversität Balkon Biodiversitätsverlust Freizeitgartenbau Gärten Terrasse


Projektdauer: 01.01.2020 - 31.12.2020

Biodiversität in Bayern: Inventur der Artenvielfalt anhand der taxonomischen Referenzliste des Bayerischen Landesamtes für Umwelt - Fortführungsprojekt

Die der Datenerfassung und Auswertung aller faunistischen Daten Bayerns zu Grunde liegende taxonomische Referenzliste (LfU-Arten-Codeplan) des Bayerischen Landesamtes für Umwelt entspricht nicht mehr dem Stand der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse und ist in Teilen unvollständig. Die Anknüpfung der Daten an internationale wissenschaftliche Standards ist so nicht gewährleistet und eine nachvollziehbare Abschätzung der biologischen Vielfalt Bayerns ist aktuell nicht möglich. In der Folg...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Christoph Moning

Biodiversität Barcoding Landschaftsplanung


Projektdauer: 01.05.2018 - 30.04.2023

Vegetation der bayerischen Normallandschaft zwischen Klimaerwärmung und Landnutzungsdruck (LandKlif Teilprojekt 3) | Anpassungsstrategien an den Klimawandel im Landschaftsmanagement sowie der Landschafts- und Raumplanung (LandKlif Teilprojekt 10)

Die beiden Teilprojekte an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf sind eingebettet in das interdisziplinäre Verbundprojekt "LandKlif - Auswirkungen des Klimawandels auf Artenvielfalt und Ökosystemleistungen in naturnahen, agrarischen und urbanen Landschaften und Strategien zum Management des Klimawandels". Weitere Teilprojekte finden an Professuren der Universität Würzburg und der Technischen Universität München statt.

Biodiversität Grüne Infrastruktur Hemerobie Klimawandel Vegetation


Projektdauer: 01.05.2018 - 15.06.2019

Biodiversität in Bayern: Inventur der Artenvielfalt anhand der taxonomischen Referenzliste des Bayerischen Landesamtes für Umwelt

Die der Datenerfassung und Auswertung aller faunistischen Daten Bayerns zu Grunde liegende taxonomische Referenzliste (LfU-Arten-Codeplan) des Bayerischen Landesamtes für Umwelt entspricht nicht mehr dem Stand der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse und ist in Teilen unvollständig. Die Anknüpfung der Daten an internationale wissenschaftliche Standards ist so nicht gewährleistet und eine nachvollziehbare Abschätzung der biologischen Vielfalt Bayerns ist aktuell nicht möglich. In der Folg...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Christoph Moning

Biodiversität Barcoding Landschaftsplanung


Prof. Dr. Christoph Moning


Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Institut für Ökologie und Landschaft (IÖL)
Weihenstephaner Berg 4
85354 Freising

T +49 8161 71-2585
christoph.moning[at]hswt.de