Responsive image


Projektdauer: 01.03.2016 - 31.12.2022

Paludikulturen für Niedermoorböden in Bayern - Etablierung, Klimarelevanz & Umwelteffekte, Verwertungsmöglichkeiten und Wirtschaftlichkeit (MOORuse)

Die Entwässerung und intensive landwirtschaftliche Nutzung von organischen Böden hat in den letzten Jahrzehnten dazu geführt, dass Moore ihre ökologischen Serviceleistungen verloren haben und zu 'Hotspots' für Treibhausgas-Emissionen geworden sind. Im MOORuse-Projekt werden moorschonende Nutzungsalternativen getestet, welche mit einer Teil- oder Wiedervernässung kombiniert werden können. Ziel des Projektes ist es, die ökologischen Funktionen der Moore wiederherzustellen, die fortschreitende M...

Klimaanpassungsstrategien Klimawandel Nachwachsende Rohstoffe Paludikulturen Regionalentwicklung Wirtschaftlichkeit


Projektdauer: 01.01.2009 - 31.12.2012

Verbundprojekt „Organische Böden“ – Ermittlung und Bereitstellung von Methoden, Aktivitätsdaten und Emissionsfaktoren für die Klimaberichterstattung LULUCF/AFOLU - Teilprojekt Gesamtkoordination und Messung und Modellierung der TGs 5 u. 6

In den beiden Untersuchungsjahren 2010 und 2011 konnten in den beiden süddeutschen Moorstandorten Freisinger Moos und Mooseurach wichtige Daten zum Treibhausgaspotenzial von dränierten Hoch- und Niedermooren gewonnen werden. Diese ergänzen und bestätigen zum einen das bestehende Wissen und liefern zum anderen auch neue Erkenntnisse.
Verbundprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Matthias Drösler

Technikfolgeabschätzung Umweltvorsorge


Dr. rer. nat. Tim Eickenscheidt


Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Institut für Ökologie und Landschaft (IÖL)
Weihenstephaner Berg 4
85354 Freising

T +49 8161 86262-73
tim.eickenscheidt[at]hswt.de