Responsive image


Projektdauer: 01.07.2015 - 30.06.2018

Neuartiges Adsorptionsverfahren mit Mikro-Adsorbentien zur Halb- und Schwermetallentfernung aus Wasser mit vorrangigem Bezug auf Arsen (MikroAd)

Arsen kommt weltweit häufig in Konzentrationen weit über dem WHO-festgelegten Grenzwert von 10 µg/L im Trinkwasser vor. Auch in Deutschland gibt es Brunnen mit erhöhten Werten. Eine der effizientesten und einfachsten Technologien zur Entfernung von Arsen aus Trinkwasser ist die Adsorption an granulare Eisenoxide und Eisenhydroxide im Festbettreaktor. Der laufende Bedarf von frischen Sorptionsmitteln ist der größte Kostenfaktor dieses Verfahrens.Im kooperativen Projekt MikroAd ist ein neues Ve...

Umwelttechnologie Verfahrensentwicklung


Projektdauer: 01.06.2013 - 31.08.2013

Vergleichende Untersuchungen zur Dosiergenauigkeit von Präzisions-Membranpumpen

Im Rahmen eines anwendungsbezogenen Forschungsvorhabens wurden am Institut für Lebensmitteltechnologie Untersuchungen zur Dosiergenauigkeit von Präzisions-Membranpumpen im Auftrag der Grundfos Water Treatment GmbH durchgeführt. Untersucht wurde die Dosiergenauigkeit der im Jahr 2010 eingeführten Grundfos SMART Digital DDA 7,5-16 FCM gegenüber dem Vorgängermodell Grundfos DMI 3-10 im Hinblick auf die Dosierung von Wasser und Chlorbleichlauge. Getestet wurden die Pumpen unter praxisnahen Be...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Dirk Rehmann

Umwelttechnologie Umweltvorsorge Verfahrensentwicklung


Projektdauer: 01.10.2012 - 30.09.2014

Prozessorientierter Einsatz neuartiger katalytisch aktiver Kugelkollektoren in Tiefenfiltern zur Eliminierung von Mangan in der Wasseraufbereitung

Entwicklung neuartiger Filtermaterialien in Tiefenfiltern zu Eliminierung von Mangan in der Wasseraufbereitung Die Aufbereitung von Wasser für den menschlichen Gebrauch unterliegt strengen Anforderungen. Dabei ist die Entfernung von gelöstem Mangan aus manganhaltigen Grundwässern eine wichtige Aufgabe der Aufbereitung in Wasserwerken und industriellen Wasseraufbereitungsanlagen. Im Trinkwasser enthaltenes gelöstes Mangan kann zu verschiedenen technischen und hygienischen Problemen führen. ...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Dirk Rehmann

Umwelttechnologie Technikfolgeabschätzung Umweltvorsorge Verfahrensentwicklung


Prof. Dr. Dirk Rehmann


Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Fakultät Gartenbau und Lebensmitteltechnologie
Am Staudengarten 10
85354 Freising