Responsive image


Projektdauer: 01.10.2019 - 30.09.2022

Stadtnatur erfassen, schützen, entwickeln – Fachkonvention zur Grünraumversorgung

Mit dem Entwurf des „Masterplans Stadtnatur“ (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit 2019) legt die Bundesregierung erneut einen Schwerpunkt auf das Stadtgrün und betont dessen Stellenwert für eine nachhaltige Stadtentwicklung. Der Masterplan Stadtnatur führt die bisherigen Entwicklungen mit dem »Weißbuch Stadtgrün« und dem Fördermittelprogramm »Zukunft Stadtgrün« weiter und zielt darauf ab, diese mittels eines Maßnahmenpakets zu konkretisieren. Ein Punkt des umfas...
Verbundprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Markus Reinke

Landnutzung Bauleitplanung Landschaftsplanung städtebauliche Orientierungswerte Stadtnatur


Projektdauer: 01.10.2019 - 31.12.2021

Bavarian-Ethiopian Alliance for Applied Life Sciences

Von Oktober 2019 bis Dezember 2021 wurde das Projekt "The Bavarian-Ethiopian Alliance for Applied Life Sciences" an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf durchgeführt. Die bayerisch-äthiopische Allianz war Teil des Network Africa am Zentrum für Internationales und ein wichtiger Baustein der Internationalisierungsstrategie der HSWT. Die "Bavarian-Ethiopian Alliance for Applied Life Sciences" wurde von der Bayerischen Staatskanzlei im Rahmen des "Bayerischen Afrikapakets" gefördert.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. habil. Carsten Lorz

Landnutzung Akademische Weiterbildung Bildung Bildung für nachhaltige Entwicklung Hochschulnetzwerk International


Projektdauer: 08.08.2019 - 31.10.2019

Versuche zur Vermehrung von Wasabi durch Gewebekultur

Wasabi ist durch Aussaat nur sehr schwer zu vermehren. Es wurde daher in ersten Versuchen 2016 versucht, Kulturverfahren zu entwickeln, wie Wasabi durch Gewebekultur vermehrt werden kann. Dazu wurden entsprechende Nährböden auf ihre Eignung für Wasabi geprüft. Nach der Vermehrung in virtro wurden erste Untersuchungen zur Etablierung der Pflanzen im Gewächshaus unternommen. Die 2016 geprüften Kulturverfahren sind in diesem Projekt weiterentwickelt werden. Der Auftraggeber führte mit den in der...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Birgit Zange

Landnutzung Gewebekultur Kulturverfahren Wasabi


Projektdauer: 01.08.2019 - 30.09.2023

Ausbildungspakt mit Afrika / Training Pact with Africa − 'HSWT International School'

[1] Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH: „Globalvorhaben Grüne Innovationszentren in der Agrar- und Ernährungswirtschaft (GIAE)“, unter: https://www.giz.de/de/weltweit/32209.html (abgerufen am 02.04.2020) [2] Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ): „Green Innovation Centres", unter: http://www.bmz.de/en/zentrales_downloadarchiv/themen_und_schwerpunkte/ernaehrung/Factsheet_Innovationszentren_EN.pdf (abgerufen am 07.04...

Landnutzung Afrika Ausbildung International


Projektdauer: 19.07.2019 - 31.03.2020

Bedarfsgerechte ökologische Fütterung von Geflügel – Schwerpunkt: Neue Quellen für Riboflavin (Vitamin B2)

Das Projekt ist ein Verbundprojekt der Projektpartner FiBL Deutschland e. V. (Projektleitung), AGRANO GmbH & Co. KG, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft und Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. Im Rahmen des Projekts soll ein natürliches Riboflavin-Produkt für die ökologische Fütterung entwickelt werden und dessen Wirkung in der ökologischen Geflügelfütterung überprüft werden.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Gerhard Bellof

Landnutzung


Projektdauer: 26.06.2019 - 21.02.2020

Landschaft auf den Schirm bringen - Visualisierung der landschaftlichen Qualitäten der Heideflächen und grafische Neuinterpretation des Landschaftskonzept Münchner Norden

Das vom Referat für Stadtplanung und Bauordnung der Landeshauptstadt München initi­tierte EU-Projekt 'Landscape and Open Space Development in Alpine Metropolitan Areas' (LOS_DAMA!) befasst sich mit den Herausforderungen für Freiraumplanung und Land­schaftsentwicklungen in den attraktiven und dichter werdenden Stadtregionen der Alpenre­gion: Wie können die stadtnahen Grün- und Landschaftsräume vor diesem Hintergrund im Spannungsfeld von Siedlungsentwicklung, Naherholung, Verkehr, Naturschutz, ...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Olaf Gerhard Schroth

Landnutzung Bürgerbeteiligung Digitalisierung Geographische Informationssysteme Landschaftsbild Landschaftsplanung


Projektdauer: 17.06.2019 - 30.09.2023

Nutzung von Smartphones zur spektralphotometrischen Vor-Ort-Bestimmung des Mineralstickstoffs im Boden (Nmin) als Basis einer optimierten Stickstoffdüngung im intensiven Feldgemüsebau

Der aktuelle Nitratbericht der Bundesregierung zeigt unter anderem in Gebieten mit intensivem Feldgemüseanbau bzw. Sonderkulturen wie Erdbeeren und Spargel eine fortgesetzt hohe Nitratbelastung des Grund- und Trinkwassers. Die Gemüseproduzenten stehen hier vor einem nur schwer lösbaren Zielkonflikt. Zum einen ist eine intensive Stickstoffdüngung notwendig, um die vom Markt geforderten qualitativ und quantitativ hohen Erträge zu erzielen. Gleichzeitig steigt dadurch aber die Gefahr einer überm...
Projektleitung HSWT: Dr. Dieter Lohr

Landnutzung Analytik Nitratauswaschung Nmin


Projektdauer: 15.03.2019 - 15.11.2019

Übersicht und Potenzial von NIR-Sensoren in der Landwirtschaft

Im Rahmen des Projekts wird ein Merkblatt zum Einsatz von NIR-Sensoren in der Landwirtschaft erstellt. Das Merkblatt erläutert die technischen Grundlagen und die Anwendungsgebiete. Es enthält eine Zusammenstellung der am Markt verfügbaren Sensoren und bewertet anhand von Beispielen die Wirtschaftlichkeit des Einsatzes von NIR-Technologie.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Patrick Noack

Landnutzung Digitalisierung NIRS Qualität


Projektdauer: 01.03.2019 - 29.02.2024

Closed urban modular energy- and resource-efficient agricultural systems (CUBES) | Teilprojekt 2: PlantCube

Zu den größten Herausforderungen des 21. Jh. gehört neben Bevölkerungswachstum und Klimawandel die Verdichtung urbanen Lebens. Räumliche und infrastrukturelle Grenzen zwischen Stadtzentrum und periurbanem Raum verwischen. Gleichzeitig können die zunehmende Verknappung der Anbauflächen und das prognostizierte Wachstum der Weltbevölkerung weder durch den laufenden Fortschritt in der Tier- und Pflanzenzüchtung noch durch eine maximale Effizienzsteigerung in der großflächigen Agrarproduktion komp...
Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Heike Susanne Mempel

Landnutzung Geschlossene Systeme Indoor Farming Kreislaufwirtschaft


Projektdauer: 01.01.2019 - 31.03.2023

Einsatz torfreduzierter Substrate im Zierpflanzenbau - Teilvorhaben Modellregion Süd (TerZ)

Die gesamte Produktion von Zierpflanzen erfolgt in hohem Maße in torfbasierten Substraten. Auch Hobbygärtner haben über Jahrzehnte gute Erfahrungen mit überwiegend torfhaltigen Blumenerden gemacht. Aus Umwelt- und Klimaschutzgründen muss aber die Verwendung von Torf in Kultursubstraten und Blumenerden mittelfristig auf ein Minimum reduziert werden. In dem Modell- und Demonstrationsvorhaben 'Einsatz torfreduzierter Substrate im Zierpflanzenbau (TerZ)' haben sich die LVG Hannover-Ahlem, die auc...
Teilprojektleitung HSWT: Dr. Dieter Lohr

Landnutzung Modell- und Demonstrationsvorhaben Substratqualität Torfersatz Torfreduzierung Zierpflanzen Zierpflanzenbau


Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)
Am Staudengarten 8 | Gebäude H11
85354 Freising

T +49 8161 71-5110
zfw[at]hswt.de

Betreuung der Projektseiten

Gerhard Radlmayr | Referent für Forschungskommunikation
T +49 8161 71-3350
gerhard.radlmayr[at]hswt.de