Responsive image


Projektdauer: 01.01.2016 - 31.12.2016

Kooperationsanbahnung mit UIC (USA) im Gebiet neurodegenerativer Erkrankungen

Als neurodegenerative Erkrankungen bezeichnet man einen mehr oder weniger schnellen Abbau von Neuronenstruktur im ZNS oder auch dem periprheren Nervensystem mit den äußerlich erkennbaren Anzeichen von Störungen der Motorik, von...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Herbert Riepl

Ernährung Informationsverarbeitung Naturwissenschaften


Projektdauer: 01.01.2016 - 30.04.2016

Qualitätsoffensive BayernBrand

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Dirk Rehmann

Bayerische Prämierung Ernährung Lebensmitteltechnologie Obstbrand Qualitätsmanagement Qualitätssicherung Weiterbildung


Projektdauer: 01.07.2015 - 31.03.2018

MIKROPRINT | Neues 3D Food-Printing-Verfahren zur Mikrostrukturierung von Lebensmitteln

Patienten mit Kau- oder Schluckstörungen leiden häufig unter Mangelernährung. Innovative Verfahren und Produkte zur ökonomischen Herstellung personalisierter, nährstoffangereicherter Lebensmittel können hier Abhilfe schaffen. Mit einem im Rahmen...
Verbundprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Thomas Lötzbeyer

3D Food Printing Ernährung Lebensmitteldruck Mangelernährung Personalisierte Kost


Projektdauer: 01.06.2015 - 31.08.2018

ENABLE 1.0 mit den Teilprojekten "Konsumenten-Involvment bei neu-entwickelten Lebensmitteln" (Arbeitspaket 2-8) und "Virtuelle Feedback Systeme für eine gesündere Lebensmittelauswahl bei Jugendlichen" (Arbeitspaket 3-3)

Der interdisziplinäre enable Cluster ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderter Cluster der Ernährungsforschung und -kommunikation in der Region München – Freising – Nürnberg. Auf der Basis von drei Arbeitspaketen versucht...

Ernährung Individualisierte Rabatte Motivforschung Produktinnovationen Verbraucherverhalten


Projektdauer: 01.04.2015 - 31.03.2017

Entwicklung eines Verfahrens zur Herstellung eines kalorienarmen Fruchtsaftgetränkes mit optimaler antioxidativer Wirkung (Stevia-in-vitro)

Abstract In vorliegendem Projekt wurde seitens der HSWT ein Verfahren zur Herstellung von Frucht-, insbesondere Beerensaft zur Steigerung des antioxidativen Potenzials entwickelt. Dabei erwiesen sich neben einer Enzymbehandlung der...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Dirk Rehmann

Ernährung Lebensmitteltechnologie Technikfolgeabschätzung


Projektdauer: 13.03.2015 - 31.12.2015

Entwicklung eines Röstverfahrens für die Früchte der chinesischen Spitzklette Xanthium sibiricum

[Teilprojekt des Forschungsprojekts "Entwicklung eines maschinellen Scheideverfahrens für Heilpflanzenarten der traditionellen chinesischen Medizin (TCM)", siehe Weblinks] Die Spitzklette Xanthium sibiricum wird in der traditionellen...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Dirk Rehmann

Ernährung Heilpflanzen Lebensmitteltechnologie Technikfolgeabschätzung Verfahrensentwicklung


Projektdauer: 01.03.2015 - 31.12.2018

Extraktionsverfahren bioaktiver Naturstoffe aus Hopfen (ExBiNaH)

Die Kulturpflanze Hopfen ist landläufig aufgrund des Einsatzes in der Braubranche bekannt (Abb. 1). Sie ist allerdings auch bereits seit ca. 1000 Jahren als beruhigend und schlaffördernd wirkende Heilpflanze dokumentiert. Für phytopharmazeutische...

Ernährung Extraktion Hopfen Qualitative Analyse


Projektdauer: 01.11.2014 - 31.10.2017

Smart Barrel | Entwicklung von Verfahren zur Bewertung und Quantifizierung der speziellen technologischen Funktionalitäten des neuen Holzreifefasses

Bereits beim Start der Produktkommunikation zu Projektende kristallisierten sich vielfältige Variationswünsche der potentiellen Kunden heraus. So soll über langfristig geplante Belegungsfolgen die Sensorik von gelagerten Produkten gezielt...

Ernährung Lebensmitteltechnologie Verfahrensentwicklung


Projektdauer: 01.10.2014 - 07.02.2020

In-vivo Phänotypisierung des Schlachtkörpermerkmals „Rückenfettdicke“ bei Spiegelkarpfen (Cyprinus carpio) mittels Ultraschalltechnologie zur Bestimmung des Fettgehaltes im Filet

In Deutschland wurden 2011 43.000 t Fisch produziert. Wichtigste Fischarten sind hierbei die Speiseforelle (20.561 t) und der Speisekarpfen (10.089 t). Die Haupterzeugung von Karpfen findet in den Bundesländern Bayern (5.600 t) und Sachsen...

Ernährung


Projektdauer: 01.09.2014 - 31.08.2015

Analyse von Schulbüchern der allgemeinbildenden Schulen im Hinblick auf Richtigkeit und Aktualität der Ernährungsbildungsinhalte

Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT), wird gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) und der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) das Kooperationsprojekt "Durchführung einer Schulbuchanalyse in Bezug auf...

Bildung Ernährung


Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)
Am Staudengarten 8 | Gebäude H11
85354 Freising

T +49 8161 71-5110
zfw[at]hswt.de

Betreuung der Projektseiten

Gerhard Radlmayr | Referent für Forschungskommunikation
T +49 8161 71-3350
gerhard.radlmayr[at]hswt.de