Responsive image


Projektdauer: 01.01.2022 - 31.12.2024

Entwicklung und Verprobung eines praxisorientierten, stichproben- basierten Forstinventurverfahrens auf Basis von UAV-Technologie (Drohnen) mit Einsatzschwerpunkten in mittleren bis größeren Forstbetrieben (ForInvUAV)

Einsatz von Drohnen zur Gewinnung von Forsteinrichtungsdaten
Verbundprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Ewald Endres

Digital Digitalisierung Drohne Forstinventur Landnutzung


Projektdauer: 01.09.2021 - 31.12.2023

Weißtanne_2.0

Ziel des Projektes ist u. a. die Etablierung der Weißtanne als Mischbaumart auf geeigneten Standorten auch außerhalb ihres natürlichen Verbreitungsgebietes. Hierzu werden unter anderem zwei verschiedene Weißtannenherkünfte auf 0,25 ha großen Dauerbeobachtungsflächen eingebracht und deren Wuchsverhalten durch vier mit der Datenaufnahme beauftragten wissenschaftliche Einrichtungen überprüft. Die ausgewählten Versuchsstandorte liegen in Bayern und Baden-Württemberg. Den Weißtannenpflanzungen g...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Manfred Schölch

Baumarten Biodiversität CO2 Forstwirtschaft Klimawandel Nachwachsende Rohstoffe Rohstoffe Waldumbau


Projektdauer: 15.07.2021 - 30.11.2022

Umweltpädagogische Konzeption einer regionalen Bildungseinrichtung zum Themenfeld "Wald und Gesellschaft" am Beispiel der Stadt Memmingen

Ziel des Projekts war die Erarbeitung eines wissenschaftlich fundierten, umweltpädagogischen Konzeptes für die Gestaltung von Waldinformationszentren am Beispiel der Stadt Memmingen. Die Konzeptentwicklung erfolgte in einem partizipativen Prozess zwischen Wissenschaft und Praxis. Das Konzept basiert auf den Anforderungen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), dem aktuellen Forschungsstand zur Wirkung von Naturerfahrungen sowie umfassenden Analysen zum Ist- Zustand und den Bedürfniss...
Projektleitung HSWT: Prof. Robert Vogl

Weitere Forschungsfelder


Projektdauer: 21.02.2021 - 25.10.2021

Die Stechpalme im Gebiet der bayerischen Voralpen: Vorkommen und Genetik

Als immergrüne, relativ frostempfindliche Baumart, des (süd-)westlichen Europas gehört die Stechpalme (Ilex aquifolium) zu den möglichen Gewinnern des Klimawandels. So wurde im Bereich der Nord- und Ostseeküste bereits eine Ausbreitung beobachtet (Skou et al. 2012). Neben dem baltischen Areal bilden die schwäbisch-oberbayerischen, bis nach Oberösterreich ausstrahlenden Vorkommen entlang des Alpenrandes die am weitesten nach Osten reichenden Vorposten nördlich der Alpen. Im Gegensatz zum Rest ...
Verbundprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Jörg Ewald

Biodiversität Seltene Baumarten


Projektdauer: 01.06.2020 - 31.05.2023

Erfassung des Zustands der Wälder in Bayern mit Hilfe von UAV-Technologie (WZE-UAV)

Ziel des Projektes ist es, ein Arbeits- und Auswertungsverfahren zu entwickeln, mit dem das bisherige analoge Verfahren der Waldzustandserhebung, das sehr zeit- und kostenaufwendig ist, mittelfristig durch ein modernes, digitales und objektives Verfahren ersetzt werden kann.
Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Ewald Endres

Digitalisierung Drohne Fernerkundung UAV Umweltvorsorge Waldmonitoring Waldzustandserhebung


Projektdauer: 01.04.2019 - 31.12.2021

Charakterisierung des Zustands der oberirdischen Biomasse sowie der Kohlenstoffbindung mit Hilfe von UAV-Technologie in Wäldern am Beispiel des Flachlandes in Südbayern (BY-CS-UAV)

Gesamtziel des Projektes ist es, die oberirdische Biomasse bzw. die Kohlenstoffbindung im Wald mit Hilfe eines UAV-basierten (umgangssprachlich, verkürzt: "Drohnen") Verfahrens einer Inventurfortschreibung effizient und kostengünstig zu erheben. Hierzu soll ein Teil des Inventurnetzes der Bundeswaldinventur im Bundesland Bayern (Flachland im Süden Bayerns zwischen Donau und Alpen, ohne letztere) mit Drohnen beflogen werden. Aufgrund der Vorgehensweise auf Inventurpunktebene muss im Laufe der ...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Ewald Endres

Biomasse Digitalisierung Drohne Nachwachsende Rohstoffe Ressourceneffizienz Wald Waldmonitoring


Projektdauer: 01.09.2018 - 30.11.2019

"Waldbezogene Bildungsarbeit" für Multiplikatoren - Kundenpotenzialanalyse für Bayern

Waldbezogene Bildungsarbeit ist in Deutschland fest etabliert. Die Gründe sind vielfältig: Wirkungen von Waldaufenthalten auf Gesundheit und Wohlbefinden oder die Eignung von Wald als Thema und Lernort in einer vielfältigen Bildungsarbeit. Auch in Bayern ist waldbezogene Bildungsarbeit fester Bestandteil forstlichen Wirkens. Bislang werden überwiegend Kinder der 3. und 4. Klassenstufe angesprochen. Vorgesehen ist es, diese Zielgruppe zu erweitern. Als ein besonders vielversprechender Ansatz z...
Projektleitung HSWT: Prof. Robert Vogl

Bedarfsanalyse Fort- und Weiterbildungen Bildung für nachhaltige Entwicklung Kundenpotentialanalyse Multiplikatoren waldbezogene Bildungsarbeit Weitere Forschungsfelder


Projektdauer: 28.02.2017 - 31.12.2017

Mountain Forests³ | Bergwälder - Potenzial, Zustand und Funktion von Bergwäldern in den Alpen

Bergwälder bedecken mehr als 40 % der Alpen. Sie stellen diverse Ökosystemfunktionen zur Verfügung. Sie schützen Menschen und die Infrastruktur vor Naturgefahren wie Lawinen, Steinschlag und Erdrutschen. Sie sind Lebensraum für eine Reihe von spezialisierten Pflanzen und Tieren. Und sie liefern wichtige Ressourcen für die lokale Wirtschaft. Um die beste Ausgewogenheit zwischen diesen zahlreichen und stets wachsenden Anforderungen zu finden, werden detaillierte und aktuelle Informationen für e...
Verbundprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Jörg Ewald

Fernerkundung Geographische Informationssysteme Landnutzung Ökosystemleistungen Vegetationskunde Waldbau


Projektdauer: 01.02.2016 - 15.04.2017

Entwicklung und Stand der forstlichen Zusammenschlüsse in Bayern unter besonderer Berücksichtigung der Beratung durch die Bayerische Forstverwaltung

Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Hubert Röder

Forst Forstliche Zusammenschlüsse Handlungsoptionen Leistungskennzahlen Statistische Analysen


Projektdauer: 01.01.2015 - 31.12.2015

Umweltressourcenmanagement und Erneuerbare Energien

Das übergeordnete Projektziel ist die Verbesserung der Lehrsituation in Kursen der Studienfächer Umweltingenieurwesen/-wissenschaften und Erneuerbare Energien. Fokus der geplanten Aktivitäten sind Internationalisierung und Ergänzung bestehender Kurse. Der Grundgedanke des Antrages ist die Identifikation von Kursthemen und der Austausch von Ideen, Studenten und Lehrenden. Aufgrund von unterschiedlichen Schwerpunkten in bestehenden Kursen und Erfahrungen einerseits und Gemeinsamkeiten in der Or...
Verbundprojektleitung HSWT: Prof. Dr. habil. Carsten Lorz

Energie Landnutzung Nachwachsende Rohstoffe Umweltfolgeabschätzung


Fakultät Wald und Forstwirtschaft

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Fakultät Wald und Forstwirtschaft
Hans-Carl-von-Carlowitz-Platz 3
85354 Freising

T +49 8161 71-5901
wf[at]hswt.de

Betreuung der Projektseiten
Gerhard Radlmayr | Laura Hucke
T +49 8161 71-3350, -5384
publikationen.zfw[at]hswt.de