Responsive image


Projektdauer: 01.11.2014 - 31.08.2017

Kindertagesstätten und Energiewende - Entwicklung modellhafter Bildungspraxis, Mitarbeiterqualifizierung und kommunale Entwicklung

One of the greatest tasks facing society is energy transition. Educational institutions, too, must address this task. For some time, energy has been increasingly addressed as an educational subject in kintergarten. This makes it possible to raise children’s awareness of, and attention and sensitivity to, crucial insights which are decisive in the shaping of a responsible future. Since kindergarden personnel, parents and cooperating partners from the surrounding area share these roles, the wor...

Bildung für nachhaltige Entwicklung Biomasse Energie Energiefahrrad Energiegarten Energiewende im Kindergarten Kindererziehung Nachwachsende Rohstoffe


Projektdauer: 15.09.2014 - 14.09.2017

Hof-Bioraffinerie für die dezentrale Bereitstellung von Dieselkraftstoffen - Teilprojekt III: Bioinformatische Analysen und Proteinoptimierung

Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Dominik Heider

Bioinformatik


Projektdauer: 17.06.2014 - 31.12.2014

Marktforschung mit Eye-Tracking-Systemen im gärtnerischen Einzelhandel

Auf Basis der Erfahrung mit Eye-Tracking-Systemen im gärtnerischen Einzelhandel, die von Prof. Behe in den USA gemacht wurden, soll eruiert werden, inwieweit gemeinsame Fragestellungen aus der gärtnerischen Marktforschung mit Hilfe dieser Technik untersucht werden können.
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Klaus Menrad

Blickaufzeichnung Gartenbau Gärtnerischer Einzelhandel


Projektdauer: 01.11.2013 - 31.10.2016

Herstellung und Reaktionen mittel- und langkettiger Zwischenprodukte für die Polymerindustrie aus biologischer Produktion; Arbeitspaket 1: Übergangsmetallkatalysierte Olefinmetathese zur Herstellung von Monomeren aus Fetten

In diesem Projekt wird die Herstellung von bifunktionellen Monomeren für die Polymerindustrie ausgehend von oleochemischen Rohstoffen angestrebt. Solche Monomere beinhalten z.B. Isocyanat-, Amin-, Harnstoff- und Nitrilgruppen, sowie aus Gründen der Ausdehnung des Themas in die Polymergruppe der Silikone auch Silicium-haltige Reste. Zugänglich werden diese bifunktionellen Moleküle durch die Verwendung der Olefinmetathese. Dies ist eine Reaktionsweise, welche formal die Doppelbindungen zweier...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Herbert Riepl

Katalyse Pflanzenöl Polymere


Projektdauer: 02.09.2013 - 31.08.2016

Olefinkonversion zur Gewinnung von Kraftstoffen – Katalysatorentwicklung und Reaktionsumsetzung

Grünland macht in Deutschland etwa ein Drittel der landwirtschaftlich genutzten Fläche aus und prägt damit zu einem maßgeblichen Teil unsere Kulturlandschaft. Neben der Verwendung von Grüngut als Futtermittel gewinnt auch die Nutzung dieser Flächen zum Anbau nachwachsender Rohstoffe immer mehr an Bedeutung. Mit der Hof-Bioraffinerie soll in einem Gemeinschaftsprojekt des Wissenschaftszentrums Straubing eine Anlage entwickelt werden, die speziell Gras und Grassilage als Rohstoffe nutzbar macht...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Herbert Riepl

Biokraftstoff Katalyse


Projektdauer: 15.06.2013 - 31.12.2017

Untersuchung der Bereitschaft von Landwirten für die Bereitstellung von Rohstoffen zur Verwertung in Bioraffinerien - dargestellt am Beispiel Grüngut (als Teilprojekt des WZ-Straubing Gemeinschaftsprojekts Hofbioraffinerien)

Die Bioraffinerie-Technologie ermöglicht es, eine Vielzahl von Produkten für die chemische Industrie aus Biomasse herzustellen. Als Rohstoffe für dieses Verfahren können z.B. Getreide, Mais, Stroh aber auch Grüngut, wie etwas Gras verwendet werden. Damit auf Gras basierende Bioraffinerien betrieben werden können, ist es unabdingbar, eine ausreichende Menge dieses Rohstoffes zur Verfügung zu haben. Mit Hilfe einer Analyse des Angebotspotentials wird in diesem Projekt eruiert, welche Einflussgr...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Klaus Menrad

Bioraffinerie Landwirtschaft Lieferbereitschaft Grüngut


Projektdauer: 01.05.2013 - 30.04.2016

Akzeptanz von Bürger-Windkraftbeteiligungsmodellen

Der Ausbau der Erneuerbaren Energien ist ein zentraler Eckpunkt der Energiewende in Deutschland. So stieg im Jahr 2015 der Anteil der Erneuerbaren Energien am deutschen Bruttostromverbrauch auf 32,6 %. Dieser starke Anstieg kann insbesondere auf den rasanten Ausbau der Windenergienutzung zurückgeführt werden. Um die Energiewende auch weiterhin erfolgreich durchzusetzen, ist vor allem eine ausreichende Akzeptanz der Bürger für Windkraftanlagen notwendig. Vor diesem Hintergrund untersuchen Kath...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Klaus Menrad

Akzeptanz Energie Nachwachsende Rohstoffe Windkraft


Projektdauer: 01.04.2013 - 30.09.2016

Herstellung und Reaktionen mittel- und langkettiger Zwischenprodukte für die Polymerindustrie aus biologischer Produktion - Verbraucherakzeptanz gegenüber biobasierten Endprodukten

Die Polymerindustrie gilt als eine der Schlüsselindustrien dieses Jahrhunderts und ist auch heute noch als Wachstumsbranche zu bezeichnen. Da die Herstellung von Kunststoffen heute nahezu ausschließlich auf endlichen Ressourcen wie Erdöl oder Erdgas beruht, werden nachhaltigere Alternativen gesucht. Biomasse gewinnt als alternative Rohstoffquelle zunehmend an Bedeutung. Zwar sind die Marktanteile von Biokunststoffen noch sehr gering, die zweistelligen Wachstumsraten sind allerdings überdur...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Klaus Menrad

Biokunststoffe Verbraucherverhalten


Projektdauer: 15.05.2012 - 15.05.2015

Neue Herstellungsverfahren für Monomere zur Polyamidproduktion aus heimischen Pflanzenölen

Graduiertenkolleg BayReChem 2050
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Herbert Riepl

Katalyse Pflanzenöl Polymere


Projektdauer: 15.03.2012 - 14.03.2015

Prozessentwicklung zur Extraktion, Fraktionierung und Synthese von Wachsen aus Pflanzenfasern

Graduiertenkolleg BayReChem2050
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Herbert Riepl

Extraktion Qualitative Analyse Wachs


TUM Campus Straubing

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

TUM Campus Straubing
Petersgasse 18
94315 Straubing

T +49 9421 187-201

Betreuung der Projektseiten
Gerhard Radlmayr | Laura Hucke
T +49 8161 71-3350, -5384
publikationen.zfw[at]hswt.de