Responsive image


Wirkung des europäischen Emissionshandels auf die Förderung erneuerbarer Energien - eine empirische Untersuchung


Doktorandin Dr. agr. Karina Appelmann
Zeitraum - 12.10.2016
Wissenschaftlich betreuende Person HSWT Prof. Dr. Ulrich Bodmer
Einrichtung Fakultät Nachhaltige Agrar- und Energiesysteme
Wissenschaftlich betreuende Person (extern) Technische Universität München | Prof. Dr. Dr. h.c. Alois Heissenhuber
Im Jahr 2005 wurde der europäische Emissionshandel in der EU mit dem Ziel eingeführt, den CO2-Austoß des Energiesektors und der energieintensiven Industrie zu senken (Klimaschutz). Als weiteres wesentliches Element sollte die Förderung der erneuerbaren Energien dazu beitragen, die Klimaschutzziele zu erreichen. Vor diesem Hintergrund untersuchte Dr. Appelmann, ob und wie der europäische Emissionshandel sowie die Förderung der erneuerbaren Energien im Stromsektor sich wechselseitig beeinflusse... mehr

Die Diffusion der Innovation Holzpelletheizung in Bayern


Doktorandin Dr. Simone van Riesen
Zeitraum - 13.07.2016
Wissenschaftlich betreuende Person HSWT Prof. Dr. Ulrich Bodmer
Einrichtung Fakultät Nachhaltige Agrar- und Energiesysteme
Wissenschaftlich betreuende Person (extern) Technische Universität München | Prof. Dr. Martin Moog
In den letzten Jahren wuchs zunehmend die Bedeutung erneuerbarer Energien im Bereich der Strom- und Wärmeerzeugung. Dies gilt speziell auch für Holz. Gerade in Bezug auf die Wärmeerzeugung, die in Deutschland über die Hälfte des Energiebedarfs, in privaten Haushalten sogar bis zu 75 % ausmacht, wird in diesem nachwachsenden Rohstoff ein großes Potenzial gesehen. Eine der bedeutendsten Produktinnovationen in diesem Zusammenhang ist der Brennstoff Holzpellets. Seit 1999 verbreiteten sich Holzpe... mehr

Der Ethanolmarkt der EU27 und der USA im Jahr 2023 – Erstellung von Szenarien durch Anwendung der optimierten Szanario-Technik


Doktorand Dr. agr. Tillmann Anschütz
Zeitraum - 22.05.2014
Wissenschaftlich betreuende Person HSWT Prof. Dr. Ulrich Bodmer
Einrichtung Fakultät Nachhaltige Agrar- und Energiesysteme
Wissenschaftlich betreuende Person (extern) Georg-August Universität Göttingen | Prof. Dr. Ludwig Theuvsen
Herr Anschütz ging in seiner Arbeit der Frage nach, welche Faktoren den Ethanolmarkt bis in das Jahr 2023 entscheidend beeinflussen werden und welche mit Hilfe dieser (Schlüssel-) Faktoren entwickelten Szenarien die Ethanolmärkte und ihre Entwicklung bis 2023 in geeigneter Weise beschreiben können. Die Prognosemethode gliedert sich in drei aufeinander aufbauende Kernschritte: 1. Szenariofeld-Analyse 2. Szenario-Prognostik 3. Szenario-Bildung und Szenario-Konsistenzprüfung Für den EU-R... mehr

Prof. Dr. Ulrich Bodmer


Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Fakultät Nachhaltige Agrar- und Energiesysteme
Am Staudengarten 1
85354 Freising

T +49 8161 71-6456
ulrich.bodmer[at]hswt.de